Sie sind hier
E-Book

Konzept zur Mitgliederförderung einer Genossenschaftsbank

AutorFlorian Kukla
VerlagBachelor + Master Publishing
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl57 Seiten
ISBN9783959935449
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis14,99 EUR
Kreditgenossenschaften befinden sich im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne. Die Mitgliedschaft als begründendes Element der wirtschaftlichen Beziehung zwischen Genossenschaft und Mitglied spielt dabei eine besondere Rolle. Sie beschreibt nicht nur die Teilnahme an einer wirtschaftlichen Zweckgemeinschaft, sondern vermittelt auch deren historisch gewachsene Werte. Vor allem in Kreditgenossenschaften wird die Mitgliedschaft vom Kunden heute oft als reines Produkt wahrgenommen. Ihre eigentliche Bedeutung wird dadurch verkannt. Auch der soziale Anspruch, der hinter dem wirtschaftlichen Aspekt der Mitgliedschaft steckt, wurde durch den wachsenden Wohlstand in der deutschen Bevölkerung im Laufe der Zeit in den Hintergrund gedrängt, scheint aber vor den aktuellen Verwerfungen in Europa - speziell in Griechenland - aktueller denn je zu sein.

Florian Kukla, geb. 1989, ist seit 2016 Masterand der Betriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Finanzen an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg - Simon Ohm. Er war von 2010 bis 2015 Dualstudent bei der VR Bank Kaufbeuren - Ostallgäu eG und erlangte seinen Bachelor of Arts in Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre im Jahr 2015 an der Friedrich - Alexander Universität Erlangen - Nürnberg. Weitere praktische Erfahrungen sammelte der Autor als Werkstudent bei der Bayerischen Landesbank in Nürnberg sowie als Praktikant der DZ Bank in Hong Kong während der Jahre 2015 und 2016.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Volkswirtschaftslehre - Marktwirtschaft

Kapitalmarktorientierter Kreditrisikotransfer

E-Book Kapitalmarktorientierter Kreditrisikotransfer
Eine Analyse am Beispiel deutscher Genossenschaftsbanken Format: PDF

Marco Kern erarbeitet einen umfassenden Lösungsansatz zur Ausweitung der Nutzungsmöglichkeiten des Kreditrisikotransfers. Dieser orientiert sich am Bedarf kleiner und mittlerer Banken und unterstützt…

Wettbewerb im Bankensektor

E-Book Wettbewerb im Bankensektor
Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des Wettbewerbsverhaltens der Sparkassen Format: PDF

Mike Stiele setzt sich mit der Wettbewerbsmessung auf Bankenmärkten auseinander und untersucht anhand eines theoretisch-empirischen Testverfahrens das Wettbewerbsverhalten der Sparkassen.Dr. Mike…

Fusionen deutscher Kreditinstitute

E-Book Fusionen deutscher Kreditinstitute
Erfolg und Erfolgsfaktoren am Beispiel von Sparkassen und Kreditgenossenschaften Format: PDF

Trotz einer hohen Konsolidierungsdynamik sind Untersuchungen von Fusionen im deutschen Bankgewerbe selten. Anhand eines kontingenztheoretischen Bezugsrahmens analysiert Christoph Auerbach sowohl den…

Kreditrisikomodellierung

E-Book Kreditrisikomodellierung
Ein multifunktionaler Ansatz zur Integration in eine wertorientierte Gesamtbanksteuerung Format: PDF

Jan Zurek präsentiert aufbauend auf den etablierten Methoden der Markt- und Kreditrisikomodellierung ein neues, multifunktionales Kreditrisikomodell, welches sich u.a. durch eine universellen…

Fehler und Fehlerfolgekosten in Banken

E-Book Fehler und Fehlerfolgekosten in Banken
Messung und Steuerung der internen Dienstleistungsqualität Format: PDF

Auf der Grundlage einer explorativen Studie entwickelt Christina Hepp ein Modell, das die Fehler- und Fehlerfolgekosten bei standardisierten Bankdienstleistungen systematisch erhebt und mittels…

Weitere Zeitschriften

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...