Sie sind hier
E-Book

Krzysztof Kieslowskis dokumentarische Filme (1966-1980)

eBook Krzysztof Kieslowskis dokumentarische Filme (1966-1980) Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2008
Seitenanzahl
95
Seiten
ISBN
9783640187690
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
34,99
EUR

Krzysztof Kie?lowski, dessen Todestag sich am 13.März 2006 zum zehnten Mal jährte, gehört neben Regisseuren wie Roman Polanski und Andrzej Wajda, zu den international bekanntesten Filmemachern Polens. Besonders bekannt sind seine Spielfilme, u.a.: die Filmreihe 'Dekalog' und die Trilogie 'Drei Farben: blau, weiß, rot'. Das dokumentarische Oeuvre, das am Anfang seiner Karriere steht und das Fundament für sein Schaffen darstellt, steht heute im Schatten der fiktionalen Filme und wird in der deutschen und englischen Fachliteratur zwar registriert aber nicht näher untersucht. In ihrer Dissertation über den Regisseur stellt Margarete Wach heraus, dass die Spielfilme Kie?lowskis nach 'dokumentarischer Methode' entstehen und dies in Form und Inhalt sichtbar wird; allerdings skizziert sie Inhalt und Form der Dokumentarfilme nur grob. Kie?lowski selbst beschreibt sein Verhältnis zum Dokumentarfilm so: 'When I began working as a director it was my aim to make documentaries. They seemed more interesting than feature films. That was the top league for me.' Im Rahmen dieser Arbeit werden 13 Filme untersucht, die zwischen 1966 und 1980 entstanden. Diese Auswahl aus den insgesamt 22 Dokumentarfilmen, die Kie?lowski verwirklicht hat, beschränkt sich auf die Untersuchung derer, die sich in zwei formal-inhaltliche Bereiche sortieren lassen: der erste Bereich enthält Filme die die allgemeinen Zustände in der Volksrepublik Polen in den 60er und 70er Jahren darstellen und der zweite Portraits einzelner Personen, die in einem politischen Kontext agieren. Inhaltliche aber stärker noch formale Aspekte stehen bei der Untersuchung im Vordergrund.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Film - Filmwissenschaft

9/11 und Film

eBook 9/11 und Film Cover

Die vorliegende Arbeit soll einen Überblick geben über den Themenkomplex 9/11 und Film und diesen im Kontext von Realität und Fiktion bzw. filmischer Realität diskutieren. Zentrale Fragen sind ...

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...