Sie sind hier
E-Book

Kunst als Anlage im Portfolio vermögender Privatkunden

AutorBjoern Quast
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl22 Seiten
ISBN9783640136711
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis11,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,9, Frankfurt School of Finance & Management, Veranstaltung: Geld und Vermögensanlage, 29 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Im Jahrhundertsommer der Kunst kennen die Sammler kein Halten mehr. Auf dem Kunstmarkt jagt ein Rekord den nächsten.' Diese und ‚ähnliche Schlagzeilen erscheinen in letzter Zeit verst‚rkt in den namenhaften Zeitungen weltweit. Flankierend dazu steigen die Ums‚tze auf dem weltweiten Kunstmarkt stark an. Allein im Zeitraum von 2002 bis 2006 um 95% auf ? 43,3 Mrd. Des Weiteren werden laufend neue Auktionsrekorde am Kunstmarkt aufgestellt und immer mehr verm€ögende Privatanleger besch‚ftigen sich mit der Anlageklasse Kunst. Doch gerade für den neu interessierten verm€ögenden Privatanleger erscheint die Anlageklasse Kunst am Anfang ein Buch mit sieben Siegeln zu sein. Es kommen schnell Fragen nach Charakteristika der Anlageklasse Kunst, grundsä‚tzlicher Struktur des Kunstmarktes, Preisfindung und m€öglichen Anlageformen auf. Jedoch erscheint der Markt gerade bei diesen Fragen r‚ätselhaft und bizarr. Es ist festzustellen, dass der Kunstmarkt einer der verschwiegensten und undurchsichtigsten Mä‚rkte überhaupt ist, was viele Interessenten abschreckt und Chancen, die die Anlageklasse Kunst bietet, ungenutzt bleiben.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Banken - Versicherungen - Finanzdienstleister

Bankstrategien für Unternehmenssanierungen

E-Book Bankstrategien für Unternehmenssanierungen
Erfolgskonzepte zur Früherkennung und Krisenbewältigung Format: PDF

Die professionelle Handhabung von Unternehmenskrisen durch Kreditinstitute stellt höchste Anforderungen an Bankmitarbeiter. Dieses Buch verknüpft in zweiter aktualisierter Auflage alle juristisch und…

Finanzmathematik in der Bankpraxis

E-Book Finanzmathematik in der Bankpraxis
Vom Zins zur Option Format: PDF

Finanzmathematisches Rüstzeug für den Anfänger und den erfahrenen Banker: von Barwert- und Effektivzinsberechnungen über die Kapitalmarkt- und Optionspreistheorie bis hin zu Hedge-Strategien.…

Weitere Zeitschriften

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...