Sie sind hier
E-Book

Lageberichterstattung über den Bereich Pharmaforschung und -entwicklung

Eine Analyse aus theoretischer und empirischer Perspektive im Rahmen des Arzneimittelrechts

AutorChristoph Thiesen
VerlagGabler Verlag
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl805 Seiten
ISBN9783834965165
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis82,99 EUR
Christoph Thiesen untersucht, ob die Lageberichterstattung über den Bereich Pharmaforschung und -entwicklung in der Praxis normenkonform erfolgt und das Potenzial des Rechnungslegungsinstruments ausschöpft.


Dr. Christoph Thiesen promovierte bei Prof. Dr. Roswitha Meyer am Chair of Health Care Management an der European Business School, Oestrich-Winkel.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort6
Vorwort8
Inhaltsübersicht9
Inhaltsverzeichnis10
Tabellenverzeichnis23
Abkürzungsverzeichnis24
I Einleitung33
1 Problemstellung33
2 Zielsetzung41
3 Gang der Untersuchung41
4 Normativer Bezugsrahmen44
4.1 Arzneimittelrechtlicher Bezugsrahmen44
4.2 Handelsrechtlichter Bezugsrahmen45
II Der Bereich Pharma-F&E als Gegenstand der Lageberichterstattung50
1 Vorbemerkungen zur Vorgehensweise50
2 Definition des Arzneimittelbegriffs51
3 Möglichkeiten zur Klassifikation von Arzneimitteln54
4 Definition der Begriffseinheit Pharma-F&56
5 Grundlegende Charakterisierung der Pharma-F&E59
5.1 Vorbemerkungen59
5.2 Phaseneinteilungen der Forschung und Entwicklung60
5.2.1 Phaseneinteilung nach OECD60
5.2.2 Rechnungslegungsorientierte Phaseneinteilungen62
5.2.3 Vereinbarkeit der Definition und Phaseneinteilungen70
5.3 Phaseneinteilung der Pharma-F&E70
5.4 Wesentliche Abgrenzungsfälle72
5.4.1 Vorbemerkungen72
5.4.2 Studiendesign73
5.4.3 Patente und Lizenzen74
6 Inputbezogene Charakterisierung der Pharma-F&E77
6.1 Differenzierung nach Inputfaktoren77
6.1.1 Vorbemerkungen77
6.1.2 Dispositiver Faktor78
6.1.3 Elementarfaktoren97
6.1.4 Potenzialfaktoren98
6.1.5 Immaterielle Potenzialfaktoren99
6.2 Differenzierung nach Institutionen101
6.2.1 Vorbemerkungen101
6.2.2 Interne Pharma-F&E103
6.2.3 Externe Pharma-F&E103
6.2.4 Kooperative Pharma-F&E106
6.2.5 Unternehmensexterner Erwerb technologischen Pharmawissens112
7 Throughputbezogene Charakterisierung der Pharma-F&E119
7.1 Pharmaforschung119
7.2 Neuentwicklung von Arzneimitteln120
7.2.1 Präklinische Entwicklung120
7.2.2 Klinische Prüfung121
7.3 Galenische Entwicklung131
7.4 Weiterentwicklung von Arzneimitteln132
8 Outputbezogene Charakterisierung der Pharma-F&E135
8.1 Kategorisierung des Outputs135
8.1.1 Ummittelbarer immaterieller Output135
8.1.2 Materialisierter immaterieller Output137
8.1.3 Mittelbarer immaterieller Output138
8.2 Unternehmensexterne Verwertung des Outputs140
9 Outcomebezogene Charakterisierung der Pharma-F&E143
9.1 Vorbemerkungen143
9.2 Arzneimittelinnovation aus Sicht des Unternehmens143
9.3 Arzneimittelinnovation aus Sicht des Marktes144
9.4 Arzneimittelinnovation in Abgrenzung zum Generikum150
9.5 Arzneimittelinnovation in Abgrenzung zum Analogpräparat152
10 Arzneimittelpatentierung155
10.1 Vorbemerkungen155
10.2 Nutzungsmöglichkeiten von Patenten156
10.3 Nationale Arzneimittelpatentierung157
10.3.1 Materielle Kriterien der Patenterteilung158
10.3.3 Patentkategorien161
10.3.4 Wirkung des Patents167
10.3.5 Erlöschen des Patentschutzes168
10.4 Strategie zur Anmeldung einer Arzneimittelerfindung169
10.6 Ergänzendes Schutzzertifikat für Arzneimittel gemäß VO (EG) Nr. 469/2009172
11 Rechtliche Bestimmungen zu klinischen Prüfungen am Menschen176
11.1 Vorbemerkungen176
11.2 Voraussetzungen zur Aufnahme klinischer Prüfungen am Menschen177
11.2.1 Antragstellung bei Ethik-Kommission und Bundesoberbehörde177
11.2.2 Beizufügende Angaben und Unterlagen178
11.2.3 Prüfung des Antrags und Entscheidung über die Billigung179
11.3 Pre-Marketing Surveillance181
11.3.1 Vorbemerkungen181
11.3.2 Meldepflichten des Sponsors182
11.3.3 Maßnahmen zur Gefahrenabwehr183
11.4 Sonderregelung zu pädiatrischen Studien183
11.5 Veröffentlichung von Informationen zu klinischen Prüfungen185
11.5.1 European Clinical Trials Database und European Union Drug RegulatingAuthorities Pharmaceutical Database185
11.5.2 International Clinical Trial Registry Platform188
11.5.3 International Federation of Pharmaceutical Manufacturers & AssociationsClinical Trials Portal189
11.5.4 Publikationsklauseln191
12 Arzneimittelzulassung191
12.1 Vorbemerkungen191
12.2 Rein nationales Arzneimittelzulassungsverfahren192
12.2.1 Anwendungsbereich192
12.2.2 Angaben im Zulassungsantrag195
12.2.3 Antragstellung197
12.2.4 Prüfung des Zulassungsantrags198
12.2.5 Zulassungsentscheidung198
12.2.6 Zulassungsauflagen200
12.2.7 Publizität der Zulassungsentscheidung202
12.2.8 Zulassungshürden203
12.2.9 Abgekürzte Zulassungsanträge205
12.3 Dezentralisierte europäische Arzneimittelgenehmigungsverfahren208
12.3.1 Anwendungsbereich208
12.3.2 Antragstellung und Prüfung des Zulassungsantrags209
12.3.3 Koordinierungsverfahren211
12.3.4 Einleitung des Schiedsverfahrens nach Art. 32 bis 34 RiL 2001/83/EG212
12.3.5 Ablauf des Schiedsverfahrens nach Art. 32 bis 34 RiL 2001/83/EG214
12.3.6 Zulassungsentscheidung im Schiedsverfahren nach Art. 32 bis 34 RiL2001/83/EG sowie dessen Publizität215
12.4 Zentralisiertes europäisches Arzneimittelgenehmigungsverfahren216
12.4.1 Vorbemerkungen216
12.4.2 Anwendungsbereich217
12.4.3 Antragstellung221
12.4.4 Prüfung des Zulassungsantrags222
12.4.5 Zulassungsentscheidung225
12.4.6 Zulassungsbedingungen und -auflagen226
12.4.7 Publizität der Zulassungsentscheidung229
13 Charakterisierung der Folgeaktivitäten zur Pharma-F&E229
13.1 Abgrenzung der Folgeaktivitäten zur Pharma-F&E229
13.2 Outcomes Research231
13.3 Änderungen der Arzneimittelzulassung233
13.4 Pharmamarketing235
13.5 Steuerungsinstrumente der Arzneimittelversorgung236
14 Risikobezogene Charakterisierung der Pharma-F&E238
14.1 Vorbemerkungen238
14.2 Definition des Risikobegriffs239
14.3 Kategorisierung der Risiken in der Pharma-F&E240
14.4 Risiken der Pharma-F&E241
14.4.1 Risiken der Rahmenbedingungen241
14.4.2 Kostenrisiken244
14.4.3 Personalrisiken245
14.4.4 Risiken durch die Beteiligung unternehmensexterner Institutionen245
14.4.5 Technologierisiken246
14.4.6 Zeitrisiken248
14.4.7 Rechtliche Risiken248
14.4.8 Verwertungsrisiken250
14.5 Abbruch eines Projekts der Pharma-F&E252
III Grundlagen der Lageberichterstattung über den BereichPharma-F&E255
1 Vorbemerkungen zur Vorgehensweise255
2 Lageberichterstattung vor dem Hintergrund der internationalen Rechnungslegung256
2.1 Vorbemerkungen256
2.2 Aktivitäten des AICPA und des FASB zum Business Reporting256
2.3 Aktivitäten des FASB zum Business Reporting258
2.4 Abgrenzung des Business Reportings vom Value Reporting260
2.5 Aktivitäten des IASB zur Einführung eines Management Commentary262
3 Rechtsnormen zum Lagebericht268
3.1 Evolution der Rechtsnormen zum Lagebericht268
3.1.1 Vorbemerkungen268
3.1.2 Darstellung der Evolution europäischer und nationaler Rechtsnormen zum Lagebericht im Überblick270
3.1.3 Lageberichterstattung gemäß Handelsgesetzbuch in der Fassung des Bilanzrichtlinien-Gesetzes vom 19. Dezember 1985272
3.1.4 Lageberichterstattung gemäß Handelsgesetzbuch in der Fassung des Gesetzes zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereichvom 27. April 1998276
3.1.5 Lageberichterstattung gemäß Handelsgesetzbuch in der Fassung des Bilanzrechtsreformgesetzes vom 4. Dezember 2004277
3.1.6 Lageberichterstattung gemäß Handelsgesetzbuch in der Fassung des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes vom 25. Mai 2009288
3.2 Rechtsnormen zur Aufstellung des Lage- und Konzernlageberichts291
3.2.1 Rechtsnormen zur Aufstellung des Lageberichts291
3.2.2 Rechtsnormen zur Aufstellung des Konzernlageberichts293
3.3 Rechtsnormen zur Publizität des Lageberichts297
4 Zweck und Funktionen des Lageberichts300
4.1 Zweck des Lageberichts300
4.2 Zweck der Lageberichterstattung über den Bereich Pharma-F&E Der mit dem Lagebericht verfolgte Informationszweck stellt zugleich den Zweck der Lageberichterstattungüber den Bereich (Pharma-)F&E gemäß § 289 Abs. 2 Nr. 3 HGB dar.303
4.3 Funktionen des Lageberichts und der Lageberichterstattung über den Bereich Pharma-F&E304
4.3.1 Vorbemerkungen304
4.3.2 Sachliche und zeitliche Ergänzungsfunktion305
4.3.3 Ergänzungsfunktion als Korrektiv- und Verdichtungsfunktion307
5 Grad der Verpflichtung zur Lageberichterstattung über den Bereich Pharma-F&E309
5.1 Vorbemerkungen309
5.2 Bedingte Verpflichtung zur Lageberichterstattung über den BereichPharma-F&E310
5.2.1 Darstellung der Auslegung310
5.2.2 Ausnahmen von der Pflicht zur Berichterstattung über den Bereich Pharma-F&E310
5.3 Verpflichtung zur Berichterstattung über den Bereich Pharma-F&E ohne Besonderheiten313
6 Reichweite der Verpflichtung zur Lageberichterstattung über den Bereich Pharma-F&E316
7 Ausprägungen der Lageberichterstattung318
7.1 Vorbemerkungen318
7.2 Ausprägung der Lageberichterstattung in § 289 Abs. 2 Nr. 3 HGB319
7.3 Ausprägungen der Lageberichterstattung in § 289 Abs. 1 HGB321
8 Erleichterungen für die Lageberichterstattung über den Bereich Pharma- F&E323
IV Hürden zur Anspruchsformulierung326
1 Vorbemerkungen zur Vorgehensweise326
2 Adressatenbezogene Hürden326
2.1 Fehlende gesetzliche Definition des Adressatenkreises326
2.1.1 Vorbemerkungen326
2.1.2 Abgrenzung des Adressatenkreises nach dem Stakeholder-Ansatz und Darstellung des Informationsbedarfs ausgewählter Adressatengruppen328
2.2 Unternehmensindividuelle Adressaten331
2.3 Uneinheitliche Informationsansprüche der Adressatengruppen331
2.4 Unterschiede in der eingeforderten Informationsintensität332
2.5 Sachlich-logisches Verständnis der Adressaten334
3 Inhaltsbezogene Hürden335
3.1 Entscheidungsrelevanz der Lageberichterstattung über den Bereich Pharma-F&E335
3.1.1 Vorbemerkungen335
3.1.2 Entscheidungsrelevanz der Informationsvermittlung zu Erfolgspotenzialen335
3.1.3 Erfolgspotenzialkomponenten337
3.1.4 Darstellung des Zusammenhangs zwischen Erfolgspotenzialen und der Pharma-F&E aus marktbasierter Sichtweise339
3.1.5 Darstellung des Zusammenhangs zwischen Erfolgspotenzialen und der Pharma-F&E aus ressourcenbasierter Sichtweise341
3.2 Erfolgspotenzialmessung344
3.3 Ermittlung von Erfolgsfaktoren im Bereich Pharma-F&E346
3.4 Verlässlichkeit der Lageberichterstattung über den Bereich Pharma-F&E348
3.4.1 Vorbemerkungen348
3.4.2 Nichtfinanzielle Informationsvermittlung zu technologischen Chancen und Risiken349
3.4.3 Nichtfinanzielle Informationsvermittlung zu technologischen Stärken und Schwächen353
3.4.4 Nichtfinanzielle Informationsvermittlung zu Zielen und Strategien im Bereich Pharma-F&E354
3.5 Grundsätze der Lageberichterstattung355
3.5.1 Vorbemerkungen355
3.5.2 Grundsatz der Vollständigkeit358
3.5.3 Grundsatz der Verlässlichkeit362
3.5.4 Grundsatz der Klarheit und Übersichtlichkeit364
3.5.5 Grundsatz der Vermittlung der Sicht der Unternehmensleitung368
3.5.6 Grundsatz der Konzentration auf die nachhaltige Wertschaffung369
3.5.7 Grundsatz der Vorsicht369
3.5.8 Eignung des Grundsatzes der Vermittlung der Sicht der Unternehmensleitung zur Begrenzung von Ermessensspielräumen370
3.6 Grenzen der Lageberichterstattung über den Bereich Pharma-F&E371
3.6.1 Vorbemerkungen371
3.6.2 Wettbewerbssensitivität von Informationen zum Bereich Pharma-F&E372
3.6.3 Bestimmung der Obergrenze der Lageberichterstattung über den Bereich Pharma-F&E372
3.6.4 Bestimmung der Untergrenze der Lageberichterstattung über denBereich Pharma-F&E376
V Abstrakt-formaler Anspruch392
1 Vorbemerkungen392
2 Platzierung des Lageberichts392
3 Kennzeichnung des Lageberichts393
4 Aufmachung und Sprache des Lageberichts394
5 Gliederung des Lageberichts394
5.1 Gliederungsfreiheit im Rahmen der Grundsätze der Lageberichterstattung394
5.2 Gliederungsempfehlung des Deutschen Standardisierungsrats396
5.3 Wahrung des inhaltlichen Zusammenhangs der Lageberichterstattung399
VI Abstrakt-inhaltlicher Anspruch400
1 Darstellung des Geschäftsverlaufs400
2 Darstellung der Lage402
3 Analyse des Geschäftsverlaufs und der Lage405
4 Definition des Begriffs Leistungsindikator409
5 Einbeziehung finanzieller Leistungsindikatoren in die Analyse412
6 Einbeziehung nichtfinanzieller Leistungsindikatoren in die Analyse415
7 Berichterstattung über den Geschäftsverlauf und die Lage nach DRS 15419
7.1 Berichterstattung über Geschäft und Rahmenbedingungen419
7.2 Darstellung der Ertrags-, Finanz- und Vermögenslage423
8 Zukunftsorientierte Berichterstattung424
8.1 Vorbemerkungen424
8.2 Beurteilung und Erläuterung der voraussichtlichen Entwicklung425
8.2.1 Zeitliche Abgrenzung425
8.2.2 Sachliche Abgrenzung426
8.2.3 Form der Angaben431
8.3 Beurteilung und Erläuterung der Chancen und Risiken434
8.3.1 Vorbemerkungen434
8.3.2 Bezugsgröße der Chancen und Risiken437
8.3.3 Risikoberichterstattung438
VII Bestehender konkreter Anspruch447
1 Konkreter Anspruch des DRS 15447
2 Konkreter Anspruch der Kommentarliteratur449
3 Konkreter Anspruch der Ansätze zur externen Berichterstattung überi mmaterielle Werte453
4 Konkreter Anspruch der Lageberichtsadressaten456
VIII Kriterien zur Formulierung eines konkreten Anspruchs461
IX Konkret-formaler Anspruch463
1 Kennzeichnung, Aufmachung und Sprache463
2 Gliederung464
2.1 Vorbemerkungen464
2.2 Zeitliche Gliederungsentscheidung465
2.3 Sachliche Gliederungsentscheidung466
3 Untergliederung469
X Konkret-inhaltlicher Anspruch473
1 Vorbemerkungen473
2 Inhaltliche Leitideen473
2.1 Ziele und Strategien als Bezugsrahmen der Lageberichterstattung473
2.2 Angaben zu Stärken und Schwächen sowie Chancen und Risiken474
2.3 Kombinierte finanzielle und nichtfinanzielle Lageberichterstattung476
2.4 Indikatorenzentrierte Lageberichterstattung477
2.5 Segmentierte Lageberichterstattung479
3 Lageberichterstattung über die Bereichstätigkeit480
4 Lageberichterstattung über Bereichsziele und -strategien482
4.1 Vorbemerkungen482
4.2 Bereichsziele483
4.3 Bereichsstrategien485
5 Lageberichterstattung über Rahmenbedingungen der Pharma-F&E487
5.1 Vorbemerkungen487
5.2 Wettbewerbsrelevante Technologien488
5.3 Globale Umwelt489
5.4 Branchenumwelt492
6 Inputorientierte Lageberichterstattung494
6.1 Formulierung eines grundlegenden Berichtsanspruchs494
6.2 Aufwendungen für Pharma-F&E496
6.2.1 Vorbemerkungen496
6.2.2 Formulierung eines grundlegenden Berichtsanspruchs496
6.2.3 Abgrenzung der Aufwendungen501
6.2.4 Darstellung der Aufwendungen503
6.3 Investition und Finanzierung im Bereich Pharma-F&E508
6.3.1 Angabe des Investitionsvolumens509
6.3.2 Darstellung der Investitionen511
6.3.3 Darstellung von Finanzierungsmaßnahmen514
6.3.4 Darstellung der Mittelherkunft517
6.4 Humankapital der Pharma-F&E520
6.4.1 Vorbemerkungen520
6.4.2 Finanzielle Berichterstattung über das Humankapital521
6.4.3 Angabe der Mitarbeiteranzahl522
6.4.4 Abgrenzung der Mitarbeiteranzahl523
6.4.5 Darstellung der Mitarbeiteranzahl525
6.4.6 Weitere Darstellungen des Humankapitals529
6.5 Beteiligung unternehmensexterner Institutionen534
6.5.1 Formulierung eines grundlegenden Berichtsanspruchs534
6.5.2 Darstellung des Ausmaßes an Außenorientierung sowie des technologischen Verflechtungsgrades536
6.5.3 Darstellung externer Pharma-F&E539
6.5.4 Darstellung kooperativer Pharma-F&E540
6.5.5 Darstellung des unternehmensexternen Erwerbs technologischenPharmawissen543
7 Throughputorientierte Lageberichterstattung546
7.1 Vorbemerkungen546
7.2 Formulierung eines grundlegenden Berichtsanspruchs547
7.3 Darstellung der Pharmaforschungsaktivitäten551
7.4 Darstellung der Pharmaentwicklungsaktivitäten552
7.4.1 Darstellung des Entwicklungsprogramms552
7.4.2 Darstellung der Aktivitäten zur Neuentwicklung von Arzneimitteln554
7.4.3 Darstellung der Aktivitäten zur Weiterentwicklung von Arzneimitteln559
8 Outputorientierte Lageberichterstattung560
8.1 Formulierung eines grundlegenden Berichtsanspruchs560
8.2 Neue Arzneimittel564
8.2.1 Formulierung eines grundlegenden Berichtsanspruchs564
8.2.2 Darstellung der Anzahl der neuen Arzneimittel565
8.2.3 Verbale Darstellungen einzelner neuer Arzneimittel567
8.3 Arzneimittelpatentierung569
8.3.1 Formulierung eines grundlegenden Berichtsanspruchs569
8.3.2 Darstellung der Patentindikatoren571
8.3.3 Weitere Darstellungen der Arzneimittelpatentierung574
8.4 Arzneimittelzulassungen576
8.4.1 Formulierung eines grundlegenden Berichtsanspruchs576
8.4.2 Darstellung der Zulassungsindikatoren578
8.4.3 Weitere Darstellungen der Arzneimittelzulassung579
8.5 Unternehmensexterne Verwertung des Outputs der Pharma-F&E585
9 Outcomeorientierte Lageberichterstattung587
9.1 Formulierung eines grundlegenden Berichtsanspruchs587
9.2 Darstellung der finanziellen Wirkungen der Pharma-F&E589
9.3 Darstellung des medizinischen Erfolgs neuer Arzneimittel592
9.4 Darstellung der Post Marketing Surveillance und der Outcomes Research594
9.5 Darstellung von Rechtsstreitigkeiten595
10 Beurteilende Lageberichterstattung596
10.1 Formulierung eines grundlegenden Berichtsanspruchs596
10.2 Effektivitätsbeurteilung598
10.3 Effizienzbeurteilung600
10.3.1 Vorbemerkungen600
10.3.2 Effizienzkennzahlen601
10.3.3 Alternativen zur Angabe von Effizienzkennzahlen603
10.3.4 Weitere Effizienzindikatoren604
11 Prognose-, Chancen- und Risikoberichterstattung607
11.1 Formulierung eines grundlegenden Berichtsanspruchs607
11.2 Prognoseberichterstattung607
11.3 Chancen- und Risikoberichterstattung613
XI Empirische Untersuchung zur Praxis der Lageberichterstattung über den Bereich Pharma-F&E618
1 Empirische Erkenntnisse zur Praxis der Lageberichterstattung über den Bereich F&E618
1.1 Vorbemerkungen618
1.2 Vergleichbarkeit der Untersuchungsergebnisse620
1.3 Weitere Anmerkungen zur Interpretation der Studienergebnisse622
1.4 Erkenntnisse zur Praxis der Lageberichterstattung über den Bereich F&E gemäß § 160 AktG 1965623
1.5 Erkenntnisse zur Praxis der Lageberichterstattung über den Bereich F&E gemäß § 289 HGB BiRiLiG626
1.6 Erkenntnisse zur Praxis der Lageberichterstattung über den Bereich F&E gemäß § 289 HGB KonTraG630
1.7 Erkenntnisse zur Praxis der Lageberichterstattung über den Bereich F&E gemäß § 289 HGB BilReG631
2 Untersuchungsdesign635
2.1 Fragestellung und Gegenstand der Untersuchung635
2.2 Bestimmung der Grundgesamtheit635
2.2.1 Sachliche und zeitliche Abgrenzung des Ausgangsmaterials635
2.2.2 Identifikation der Grundgesamtheit636
2.2.3 Charakterisierung der Grundgesamtheit639
2.3 Untersuchungsmethod640
3 Untersuchungsergebnisse642
3.1 Vorbemerkungen642
3.2 Form der Lageberichtspraxis zum Bereich Pharma-F&E643
3.3 Leitideen in der Lageberichtspraxis zum Bereich Pharma-F&E645
3.4 Lageberichtspraxis zur Bereichstätigkeit647
3.5 Lageberichtspraxis zu den Bereichszielen und -strategien648
3.6 Lageberichtspraxis zu den Rahmenbedingungen des Bereichs Pharma-F&E652
3.7 Lageberichtspraxis zum Input des Bereichs Pharma-F&E654
3.7.1 Stand und Berichtsstandard der Inputpublizität654
3.7.2 Umsetzung des theoretischen Anspruchs an die Inputpublizität655
3.8 Lageberichtspraxis zum Throughput der Pharma-F&E662
3.9 Lageberichtspraxis zum Output der Pharma-F&E666
3.10 Lageberichtspraxis zum Outcome der Pharma-F&E670
3.11 Beurteilung des Bereichs Pharma-F&E in der Lageberichtspraxis671
3.12 Praxis der Prognoseberichterstattung über den Bereich Pharma-F&E673
3.13 Praxis der Chancenberichterstattung über den Bereich Pharma-F&E677
3.14 Praxis der Risikoberichterstattung über den Bereich Pharma-F&E680
XII Schlussbetrachtung684
Anhang697
Anhang 1: Ranking entscheidungsrelevanter Angaben nach FISCHER698
Anhang 2: Ranking entscheidungsrelevanter Angaben nach GRÄSEL699
Anhang 3: Erkenntnisse kapitalmarktorientierter Studien704
Anhang 4: Übersicht empirischer Untersuchungen zur Praxis der Lageberichterstattung706
Anhang 5: Vergleichbarkeit empirischer Untersuchungen zur Praxis der Lageberichterstattung gemäß § 160 AktG 1965711
Anhang 6: Vergleichbarkeit empirischer Untersuchungen zur Praxis der Lageberichterstattung gemäߧ 289 HGB BiRiLiG712
Anhang 7: Vergleichbarkeit empirischer Untersuchungen zur Praxis der Lageberichterstattung gemäß § 289 HGB KonTraG713
Anhang 8: Vergleichbarkeit empirischer Untersuchungen zur Praxis der Lageberichterstattung gemäß § 289 HGB BilReG714
Anhang 9: Untersuchte Merkmale und Angaben der Lageberichterstattung über den Bereich F&E gemäß § 160 AktG 1965715
Anhang 10: Untersuchte Merkmale und Angaben der Lageberichterstattung über den Bereich F&E gemäß § 289 HGB BiRiLiG717
Anhang 11: Untersuchte Merkmale und Angaben der Lageberichterstattung über den Bereich F&E gemäß § 289 HGB KonTraG721
Anhang 12: Untersuchte Merkmale und Angaben der Lageberichterstattung über den Bereich F&E gemäß § 289 HGB BilReG723
Anhang 13: Pharmaunternehmen der Grundgesamtheit mit offengelegten Lageberichten725
Anhang 14: Ergebnisse der Inhaltsanalyse zur Lageberichterstattung über den Bereich Pharma-F&E: Zusammenfassung der Untersuchungsergebnisse zum etablierten Berichtsstandard727
Anhang 15: Pharma-Glossar734
Literaturverzeichnis750
Rechtsquellenverzeichnis806
1 Quellen des innerstaatlichen Rechts807
1.1 Gesetze807
1.2 Gesetzesmaterialien810
1.3 Verordnungen812
1.4 Verlautbarungen des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte813
1.5 Verlautbarungen des Deutschen Rechnungslegungs StandardsCommittee e. V.814
1.6 Verlautbarungen des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e. V.816
1.7 Sonstiges816
2 Quellen des europäischen Gemeinschaftsrechts818
2.1 Verordnungen818
2.2 Richtlinien821
2.3 Verlautbarungen der Kommission824
2.4 Verlautbarungen der European Medicines Agency826
2.5 Sonstiges828
3 Sonstige Rechtsquellen829
Verzeichnis untersuchter oder zitierter Abschlüsse undLageberichte831

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

Trust in IT

E-Book Trust in IT

Cloud Computing ist der nächste Paradigmenwechsel in der IT - weg von starren IT-Infrastrukturen hin zur dynamischen Nutzung von IT-Ressourcen. Beim Cloud Computing nutzen Unternehmen Hardware, ...

E3-Produktion.

E-Book E3-Produktion.

Veränderungen der Rahmenbedingungen in Gesellschaft, Umwelt und Wirtschaft stellen die Produktionstechnik, nicht nur in Deutschland, vor die Aufgabe, sich ebenfalls neu zu orientieren. Dieser ...

Praxisbuch Bandtrocknung

E-Book Praxisbuch Bandtrocknung

Das Fachbuch behandelt die Theorie und Praxis der Bandtrockner sowie ihre Anwendung in zahlreichen Einsatzgebieten wie Landwirtschaft, Lebensmittelindustrie, chemischer Industrie, Pharmazie, ...

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...