Sie sind hier
E-Book

Lautlehre: Phonetik und Phonologie

AutorKatharina Kaiser, Anna Katharina Braune
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2007
Seitenanzahl12 Seiten
ISBN9783638629027
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis8,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Französisch - Sonstiges, Note: 1,0, Universität Mannheim (Romanisches Seminar), Veranstaltung: Einführungsseminar Sprachwissenschaft, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: 1 Gegenüberstellung Phonologie / Phonetik Phonologie und Phonetik sind beides Teile der Lautlehre, die wiederum dem Gebiet der allgemeinen Linguistik angehört Die Phonologie beschäftigt sich mit der Analyse von Lauten hinsichtlich ihrer Funktionalität, d h. hinsichtlich ihrer Fähigkeit sprachliche Zeichen zu differenzieren Sie zerlegt Laute in ihre distinktiven Komponenten. Diese kleinsten, bedeutungsunterscheidenden Einheiten bezeichnet man als Phoneme vgl. Pöckl et al. 2003 : 82 Im Gegensatz zur Phonologie, die sich mit Lauten als Einheiten im System einer Sprache befasst, betrachtet die Phonetik Laute unabhängig von solchen Systemüberlegungen Die Phonetik ist die Lehre der von den Menschen hervorgebrachten Laute Artikulierte Laute werden mit natuwissenschaftlichen Methoden, d h. beispielsweise durch Experimente, als konkrete physikalische Erscheinungen untersucht und beschrieben. Die Phonetik wird in drei Teilbereiche eingeteilt. Am wichtigsten ist die artikulatorische Phonetik, die sich mit der Bildung von Sprachlauten durch die Sprachorgane beschäftigt. Die akustische Phonetik untersucht die physikalischen Vorgänge bei der Übertragung von Schallwellen (Lautstärke, Frequenz, Klangfarbe und Tonhöhe), wohingegen die auditive Phonetik sich mit dem Empfang der Laute über das menschliche Gehör befasst [...]

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Sprachführer - Sprachwissenschaften

Althochdeutsche Grammatik I

E-Book Althochdeutsche Grammatik I

Die 'Althochdeutsche Grammatik' von Wilhelm Braune hat sich seit 130 Jahren als unentbehrliches Hilfsmittel der germanistischen Forschung und Lehre bewährt. Die 16. Auflage überarbeitet und ...

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...