Sie sind hier
E-Book

Leben ist kein Wunschkonzert

eBook Leben ist kein Wunschkonzert Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2013
Seitenanzahl
300
Seiten
ISBN
9783954570133
Format
ePUB
Kopierschutz
Wasserzeichen
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
9,99
EUR

Hier berichtet Heinz Siebeneicher über sein Leben, das nicht immer ein Wunschkonzert war, über seine Kindheit im Berlin der Kriegs- und Nachkriegsjahre zwischen Ost und West, über seinen Beruf bei der Post und über seine Berufung, über Träume, Sehnsüchte und Realitäten. Er erzählt von seinem Weg zum und im Rundfunk, er schreibt über Fernsehen, Fans und Chefs, über Kolleginnen und Kollegen, und er berichtet von einem Leben zwischen Nachrichten und 'gefährlichen Moderationen', zwischen lockeren Sprüchen und Intrigen. Dazu plaudert er über öffentliche Auftritte sowie bekannte und beliebte Sendungen - unter anderem 'Vom Telefon zum Mikrofon', 'Wunschkonzert' oder 'Fröhlicher Alltag'. Aber in diesem Buch lernt der Leser nicht nur das 'Radio-Urgestein' kennen, sondern auch die innersten Gedanken und die tiefsten Gefühle des Menschen Heinz Siebeneicher, nachdem das Kamera-Rotlicht erloschen und das Mikrofon ausgeschaltet ist.

Heinz Siebeneicher, geboren am 15. Januar 1935 in Berlin macht bereits als Junge seine ersten Rundfunkerfahrungen beim Kinderfunk vom Rias Berlin. Nach dem Abitur besucht er zwei Jahre lang die Schauspielschule in Berlin, beginnt in Essen eine Post-Ausbildung und bleibt beim 'gelben Riesen' bis er Leiter der Projektgruppe Elektronische Datenverarbeitung Logistik ist. 1964 wird er Nachrichtensprecher beim damaligen Baden-Baden. 1971 wird er von den Hörern mit großer Mehrheit zum Moderator der Sendung 'Vom Telefon zum Mikrofon' gewählt. Dann folgen Abstecher zum Privatfunk und, 1989, die Rückkehr zum Südwestfunk wieder - dieses Mal als Moderator für den 'Fröhlichen Alltag' (im Hörfunk). 1993 kommt dann der Fröhlich Alltag im Fernsehen dazu. Dazu moderiert er die tägliche Wunschmelodie aus Freiburg sowie viele überregionalen öffentlichen Shows. Ende 2006 ging er endgültig aus dem Rundfunkstudio und von der Bühne. Der beliebte Rundfunk- und Fernsehmoderator starb am 5. November 2010 in Baden-Baden.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Biografie - Autobiografie

Gerhard Schröder

eBook Gerhard Schröder Cover

Würde man den Verlauf der ersten vier Jahre Gerhard Schröders im Amt des Kanzlers der Bundesrepublik Deutschland als Kurve zeichnen, sie würde erhebliche Ausschläge zeigen - nach oben wie nach ...

Der Übersetzer

eBook Der Übersetzer Cover

Daoud Hari sah mit eigenen Augen, wie die Dörfer seiner Heimat im Westen Sudans von Reitermilizen überfallen und von Kampfflugzeugen zerstört wurden, wie seine Geschwister vertrieben und getötet ...

Elly Beinhorn

eBook Elly Beinhorn Cover

Fachbuch aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Biographien, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die erste Frau, die alle fünf Erdteile mit dem Flugzeug überflog, war die deutsche Pilotin Elly Beinhorn ...

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...