Sie sind hier
E-Book

Lebenslanges Lernen - Weiterbildung als Baustein gesellschaftlicher Fortentwicklung

Weiterbildung als Baustein gesellschaftlicher Fortentwicklung

eBook Lebenslanges Lernen - Weiterbildung als Baustein gesellschaftlicher Fortentwicklung Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2006
Seitenanzahl
15
Seiten
ISBN
9783638455282
Format
ePUB
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
7,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Pädagogik - Berufserziehung, Berufsbildung, Weiterbildung, Note: 2,1, Philipps-Universität Marburg, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Stets betonen Politik und Wirtschaft, dass wir uns in der Übergangsphase von der Industrie- in die Wissensgesellschaft befinden und schon längst enden Bildungswege nicht mehr nur mit dem Abschluss der Schullaufbahn. Lebenslanges Lernen wird zur Pflicht. Dabei spielt gerade die Weiterbildung, dass heißt jener Lernprozess nach dem Abschluss der ersten Bildungsphase eine wichtige Rolle. Der Begriff der Weiterbildung kann in diesem Zusammenhang schnell in die Irre führen, schließlich umfasst er ein riesiges Feld an Maßnahmen, Methoden und Veranstaltungen zur Qualifizierung einzelner Personen. Dabei definiert man den Malkurs, genauso wie die berufsvorbereitende Umschulung als Weiterbildungsmaßnahme. Problematisch ist, dass die finanzielle Sicherung vieler Weiterbildungsmaßnahmen (allgemeine, schulabschlussbezogene, berufliche, politische, wissenschaftliche) ins Wanken gerät und damit auch das geistige Potential und die Kreativität der deutschen Gesellschaft. Die Gründe dafür sind vielfältig: die katastrophale finanzielle Lage von Bund, Ländern und Kommunen führt zu einer unzureichende Bildungs- und Weiterbildungspolitik, zudem stellt die Massenarbeitslosigkeit und der demographische Wandel die weitere Finanzierung der Weiterbildungsmaßnahmen in Frage. Jenen Problemen muss sich die Weiterbildungspoltik zukünftig stellen. Ziel meiner Ausführungen ist es, dass weite Feld der Weiterbildungspolitik in Deutschland näher zu erläutern. Welchem Zweck dienen Weiterbildungsmaßnahmen, wie kann man sie gruppieren und wer ist zuständig für welche Maßnahmen? Fragen, die ich im Verlauf meiner Ausführungen klären möchte. Außerdem werde ich explizit auf das Bundesland Hessen eingehen. Dabei versteht sich meine Verschriftlichung nicht als allumfassende Aufarbeitung der Thematik, sondern soll lediglich einen Einblick in das Themenfeld und deren inhärenten Problematik geben.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Pädagogik - Erziehungswissenschaft

Focus Heilpädagogik

eBook Focus Heilpädagogik Cover

Dieses Buch behandelt gesellschaftliche Veränderungsprozesse und zeigt Entwicklungslinien einer modernen Heilpädagogik auf. Dabei werden aus der Sicht von über 30 namhaften Autoren aus den ...

Tüchtigkeit

eBook Tüchtigkeit Cover

Der Autor WOLFGANG BREZINKA, geb. 9.6. 1928 in Berlin. Nach Lehrtätigkeit an den Universitäten Würzburg und Innsbruck derzeit Professor der Erziehungswissenschaft an der Universität Konstanz. ...

Bildungsarbeit der Zukunft

eBook Bildungsarbeit der Zukunft Cover

Ziel der Veröffentlichung ist es, einen Überblick über „State of the Art“, neue Trends und Entwicklungen, „Best Practice-Beispiele“, Ziele und Probleme etc. einer zukünftigen ...

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

Architektur, Städtebau und Design ARCH+ widmet sich seit vier Jahrzehnten dem Experiment. Angesiedelt zwischen Architektur, Stadt, Kultur und Medien lotet ARCH+ vierteljährlich die Grenzen der sich ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und unabhängig. Es ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die erste Payment-Fachzeitschrift – international und branchenübergreifend. Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Kartendienstleistungen – erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...