Sie sind hier
E-Book

Lebenslauf des Johann Heinrich Pestalozzi

eBook Lebenslauf des Johann Heinrich Pestalozzi Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2002
Seitenanzahl
16
Seiten
ISBN
9783638143127
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

'Wir wurden nicht erzogen, das Gute zu thun; wir wurden nur erzogen, das Gute zu ahnden
(ahnen) und über dasselbe zu traumen. Wir irrten uns alle.' Diese Feststellung Johann Heinrich
Pestalozzis konnte Frau Lavater 1807 in einem an sie adressierten Brief, von dem
schweizer Pädagogen und Reformer, dessen Gedanken und Theorien als Wegbereiter der heutigen
Grundschule zu verstehen sind, lesen. Bewundernswert ist daher, dass jemand, der solch
eine Erziehung erlebte, es sich zur Lebensaufgabe machte, die Zustände der Welt, besonders
die der arbeitenden Klassen zu verbessern. In Hermann Krüsis 'Erinnerungen aus meinem
pädagogischen Leben und Wirken' von 1840 hält er seine Meinung fest, dass Pestalozzi bei
gewöhnlichen Prüfungen für Schulamtskandidaten wohl überall durchgefallen wäre, dennoch
hat aber gerade dieser Mann den europäischen Schulwagen umgekehrt und in ein ganz neues
Geleise gebracht. Adolf Diesterweg schreibt in 'Pestalozzi. Ein Wort über ihn und seine unsterblichen
Verdienste.' 1845: Unter Pestalozzis Einfluss ist die 'Schule aus einem finsteren
Kerker und Zimmer eine Bildungsanstalt geworden.' Wie es dazu kam, dass ein einzelner
Mensch, die Institution Schule so weit verändern konnte, wird nirgendwo besser ersichtlich
als in der Auseinandersetzung mit seinem Lebenslauf, der im Folgenden dargestellt werden
soll. [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Pädagogik - Erziehungswissenschaft

Das Miteinander fördern

eBook Das Miteinander fördern Cover

An der Förderung der Berufsausbildung für Jugendliche mit schlechten Startchancen arbeiten unterschiedliche Berufsgruppen in unterschiedlichen Institutionen. Obwohl dieser Bildungsbereich seit ...

Personzentriert Beraten

eBook Personzentriert Beraten Cover

Schriftenreihe des Fachbereichs Sozial- und Kulturwissenschaften der Fachhochschule DüsseldorfDieses Buch wendet sich an Berater, die den personzentrierten Ansatz kennen lernen und praktizieren ...

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...