Sie sind hier
E-Book

Lebensphilosophie und Religion bei Georg Simmel.

AutorHorst Müller
VerlagDuncker & Humblot GmbH
Erscheinungsjahr2014
Seitenanzahl169 Seiten
ISBN9783428410637
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis35,90 EUR

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt6
Vorbemerkungen zur Thematik, Begrenzung und Gliederung des Untersuchungsgegenstandes10
Erster Teil: Die erkenntnistheoretischen und metaphysischen Voraussetzungen der Religionsphilosophie Simmeis17
Erstes Kapitel: Die Entfaltung der Wirklichkeitsauffassung (Leben und Wirklichkeit)17
§ 1. Die „schlichte" Wirklichkeit und das Ideelle17
§ 2. Die Selbsttranszendenz des Lebens22
§ 3. Der Parallelismus der Weltformen25
§ 4. Wirklichkeit und Wahrheit29
§ 5. Der Vorrang des Lebens gegenüber der Idee30
§ 6. Wirklichkeit und Symbol33
Zweites Kapitel: Die Entfaltung der Zeitanschauung (Leben und Zeit)39
§ 7. Der Ausgangspunkt39
§ 8. Stellung zu Kants Zeit-Theorie40
§ 9. Stellung zur Wiederkunftslehre Nietzsches41
§ 10. Stellung zu Bergsons Zeit-Theorie44
§ 11. Erinnerung und Lebensvergangenheit46
§ 12. Die „Irrealität" der begrifflichen Zeit48
§ 13. Die Gegenwart als gelebte Zeitlichkeit49
§ 14. Die Zeit als Lebenskonstituante50
§ 15. Die Rolle der Zeit im historischen Bewußtsein52
§ 16. Die individuelle Zeitlichkeit als Schicksal Übergang zum Freiheitsproblem55
Drittes Kapitel: Die Entfaltung des Freiheitsverständnisses (Leben und Freiheit)58
§ 17. Die Vieldimensionalität der Freiheit58
§ 18. Freiheit und Ichbewußtsein60
§ 19. Die Dialektik der Freiheit62
§ 20. Freiheit und Verantwortlichkeit63
§ 21. Das Moralprinzip des Freiheitsmaximums65
§ 22. Freiheit und individuelles Gesetz66
§ 23. Freiheit und Zweck71
§ 24. Freiheit, Zeit und Wirklichkeit72
Zweiter Teil: Die Problematik des religiösen Glaubens in lebensphilosophischer Sicht76
Erstes Kapitel: Vorstoß zum Zentrum der Simmelschen Religionsphilosophie76
§ 25. Grundsätzliches zur methodischen Durchführung76
§ 26. Die Koordination und äquivalente Parallelität der Religion zu andern Weltformen als Grundvoraussetzung78
§ 27. Die beiden Hauptprobleme der Simmelschen Religionsphilosophie81
§ 28. Leitende Gesichtspunkte zur Bestimmung der Eigengesetzlichkeit der Religion83
a) Die Religion als Funktionskategorie83
b) Der religiöse Trieb als schöpferische Potenz85
c) Religiöse Apriori und Lebensprozeß87
Zweites Kapitel: Religion und Wirklichkeit (Die Verankerung der Religion in der Bewußtseinsstruktur)89
§ 29. Die Vorbereitung der Religion im Leben oder das Phänomen des „Religioiden"89
§ 30. Die Objektivierung des religiösen Lebensprozesses zu zeitlos gültigen Vorstellungsinhalten92
§ 31. Der Glaube99
§ 32. Vorstellungs- und Verstehensweisen des Göttlichen102
a) Die Gläubigen und ihre Götter102
b) Die Gottheit in der Mystik und im Pantheismus108
c) Das Problem der Personalität Gottes111
Drittes Kapitel: Religion und Zeit (Endliches und ewiges Leben)114
§ 33. Die Beziehung der Zeit zum Tode und die Todesverflochtenheit des Lebens114
§ 34. Das Verhalten des Menschen zum Tode118
§ 35. Versuche einer Sinndeutung der Unsterblichkeitsideen121
Viertes Kapitel: Religion und Freiheit (Nähe und Ferne zum protestantischen Prinzip)128
§ 36. Die Korrelation von Freiheit und Bindung in der Religion128
§ 37. Stellung zur Religionsphilosophie Kants130
§ 38. Individuelles Gesetz und Heil der Seele132
Fünftes Kapitel: Der Mensch und das Absolute135
§ 39. Das Problem der Überwindung der Endlichkeit und Gebrochenheit des Menschen135
§ 40. Die von der Substantialität befreite Religion als reine Funktion des Lebens oder der intransitive Glaube138
§ 41. Die Erlösung als Ausgangspunkt religionstypologischer Zuordnung143
a) Die Erlösungsidee als Signatur des religiösen Lebens143
b) Die soteriologische Richtungsoffenheit im Neuprotestantismus145
c) Die Erlösung durch Individuation bei Simmel145
§ 42. Die Geschichtslosigkeit der Religion des Lebens und das Reich des „Unsagbaren"146
§ 43. Die Religionsphilosophie als Brücke und Tür151
Résumé155
Literaturverzeichnis160

Weitere E-Books zum Thema: Einführung - Religion - Philosophie

Freiburger Schule und Christliche Gesellschaftslehre

E-Book Freiburger Schule und Christliche Gesellschaftslehre
Joseph Kardinal Höffner und die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft - Untersuchungen zur Ordnungstheorie und Ordnungspolitik 59 Format: PDF

Die Wirtschafts- und Sozialethik von Joseph Kardinal Höffner (1906-1987) kann zu einem guten Teil aus ihren ordoliberalen Wurzeln erklärt und verstanden werden. Der vorliegende Band dokumentiert und…

Freiburger Schule und Christliche Gesellschaftslehre

E-Book Freiburger Schule und Christliche Gesellschaftslehre
Joseph Kardinal Höffner und die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft - Untersuchungen zur Ordnungstheorie und Ordnungspolitik 59 Format: PDF

Die Wirtschafts- und Sozialethik von Joseph Kardinal Höffner (1906-1987) kann zu einem guten Teil aus ihren ordoliberalen Wurzeln erklärt und verstanden werden. Der vorliegende Band dokumentiert und…

Umweltherrschaft und Freiheit

E-Book Umweltherrschaft und Freiheit
Naturbewertung im Anschluss an Amartya K. Sen - Edition panta rei  Format: PDF

»Umweltherrschaft« bedeutet, dass wir, indem wir Natur nutzen, eigene Präferenzen auch in fremden Kontexten wirksam werden lassen und sie dabei Anderen aufzwingen. Wie können wir nun diesen Anderen…

Islam - Säkularismus - Religionsrecht

E-Book Islam - Säkularismus - Religionsrecht
Aspekte und Gefährdungen der Religionsfreiheit Format: PDF

Seit Gründung der Bundesrepublik ist die religiöse Zusammensetzung der Gesellschaft heterogener und konfliktreicher geworden: Zugenommen hat die Gruppe der Religionslosen, von denen einige aktiv für…

Recht und Unrecht

E-Book Recht und Unrecht
- Bibliothek dialektischer Grundbegriffe 12 Format: PDF

Das Recht einer Gesellschaft reflektiert und konditioniert ihren dialektischen Selbstwiderspruch in der Gestalt der in ihr vorhandenen Macht/Ohnmacht-Verhältnisse. Da Macht nicht nur Recht, sondern…

Normative Krisen

E-Book Normative Krisen
Verflüssigung und Verfestigung von Normen und normativen Diskursen Format: PDF

Der interdisziplinär angelegte Band analysiert sowohl in theoretischer Absicht als auch an konkreten Beispielen aus verschiedenen historischen Epochen die Struktur von Normkrisen und normativen…

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...