Sie sind hier
E-Book

'Lebensunwertes' Leben und 'Ballastexistenzen' - Die grausame Medizin und ihre Opfer im Nationalsozialismus

AutorAdriana Krumow
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl26 Seiten
ISBN9783640590810
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis10,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Note: 1,3, Universität Erfurt (Universität), Veranstaltung: Seminar 'Vergessene Orte und Opfer ', Sprache: Deutsch, Abstract: 'Die nationalsozialistische Rassentheorie und - politik richtete sich an sog. 'Randgruppen': gegen Arbeitsunwillige, Obdachlose, Alkoholiker, Triebtäter und Strafrückfällige. Es handelt sich hierbei also um Menschen, die sich nicht in den Lebens - und Arbeitsablauf angeblich 'normaler' Menschen eingliedern lassen. Doch es waren auch Kinder mit zerebralen Missbildungen ('Monstren') und Idioten, 'unheilbar' Geisteskranke oder auch rassisch, politisch oder ökonomisch 'unerwünschtes' und damit 'unwertes' Leben' 'Der ideale Mensch im Nationalsozialismus sollte arbeiten, seinem Land dienen , 'heldenhaft' und aktiv sein- nützlich für Volk und Rasse. Doch das sollte nur der erste Schritt von vielen sein, um Stück für Stück den Hass auf Juden, Zigeuner und anders Denkenden Bevölkerungsgruppen vorzubereiten' 'Die 'Rassenpolitik, die selbst im Unterricht integriert wurde, war ein guter Weg, auch an die Nachkommenschaft des Deutschen Reiches zu gelangen, sie auf ihre Seite zu ziehen. Neben den Kürzungen der Gelder für Pflegeanstalten sollten nun auch Sonderschulen für geistig Geschädigte, Blinde oder Taube nur solange gefördert werden, wenn 'deren Brauchbarkeit innerhalb der Volksgemeinschaft nach kurz möglichster Beobachtungszeit feststehe.' Es war selbstverständlich, dass nur sog. 'brauchbare Kräfte' gefördert werden sollten, für die 'nutzlose Erziehung' jedoch keine Mittel 'verschwendet' werden. Man stützte sich auf Hochrechnungen, dass bspw. nach Ablauf von ca. 300 Jahren nur noch 2 Prozent 'Hochwertige' an der Gesamtbevölkerungsgruppe prognostiziert werden. Man schürte Zukunftsängste und Hass gegenüber den 'Randgruppen' , die dafür verantwortlich sein, dass nicht nur die Wirtschaft unter ihnen zu leiden hat, sondern auch eine ganze Bevölkerungsgruppe' 'Im Nürnberger Ärzteprozess hatte Viktor Brack6 deutlich die Ziele der 'Euthanasie' genannt: 'Letzten Grundes bezweckte Hitler...jene Leute auszumerzen, die in Irrenhäusern und ähnlichen Anstalten verwahrt und für das Reich von keinem irgendwelchem Nutzen mehr waren. Diese Leute wurden als nutzlose Esser angsehen, und Hitler war der Ansicht, dass durch deren Vernichtung die Möglichkeit gegeben wäre, weiter Ärzte,... Personal, Krankenbetten und andere Einrichtungen für den Gebrauch der Wehrmacht freizumachen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Deutschland - Historie - Geschichte

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...