Sie sind hier
E-Book

Legitimität gegen Legalität.

Der Weg der politischen Philosophie Carl Schmitts.

AutorHasso Hofmann
VerlagDuncker & Humblot GmbH
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl335 Seiten
ISBN9783428503865
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis26,00 EUR
Carl Schmitt (1888 - 1985) ist nach wie vor der umstrittenste deutsche Staatsrechtler des 20. Jahrhunderts. Die vorliegende entwicklungsgeschichtliche Gesamtdarstellung erschien zuerst 1964. Trotz anhaltender Diskussion und ständig wachsender Literatur über Schmitt ist sie bislang die einzige ihrer Art geblieben. Am rechtsphilosophischen Leitfaden des Problems der Begründung von Recht beschreibt sie Schmitts Weg von der 'rationalen' Legitimität über einen 'politischen Existenzialismus' in eine 'rassische' und dann 'geschichtliche' Legitimität. Die Vorbemerkung zur zweiten Auflage erweitert die Darstellung um Schmitts Veröffentlichungen nach 1964 und behandelt die wichtigsten Ergebnisse der literarischen Kontroversen bis 1991. Eine Aktualisierung und Vertiefung des Diskussionsstands erfolgt im Vorwort zur vierten Auflage 2002. Der Nachdruck des Textes von 1964 plädiert nach wie vor für einen sachorientierten rechtstheoretischen Umgang mit dem umstrittenen Denker.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Einleitung zur vierten Auflage7
Vorwort zur dritten Auflage19
Vorbemerkungen zur Neuausgabe21
Inhalt49
Abkürzungsverzeichnis51
Erster Teil: Problemstellung53
1. Über die Notwendigkeit einerentwicklungsgeschichtlichen Darstellung53
2. Der staatsrechtliche Positivismus69
a) Das Recht der gelungenen Revolution69
b) Herkunft des staatsrechtlichen Positivismus72
c) Politische Bedeutung und wissenschaftsgeschichtlicheKonsequenzen des staatsrechtlichen Positivismus75
3. Carl Schmitts Ausgangsposition77
a) Das Problem der richterlichen Entscheidung77
b) Der Satz von der Rechtsbestimmtheit79
c) Die Frage nach der Legitimation der legitimierenden Autorität81
Zweiter Teil: Rationale Legitimität (1912–1922)86
1. Das Problem der Rechtsverwirklichung86
a) Gesetz und Exekutivakt86
b) Schmitts Staatsphilosophie und Kelsens Staatsrechtslehre90
c) Unendlicher Konkretisierungsprozeß und endliche Konkretion98
2. Die Dialektik der Rechtsverwirklichung101
a) Die Diktatur101
b) Die Souveränität107
aa) Ausnahmezustand und Norm107
bb) Die Diktatur des Reichspräsidenten nach Art. 48 WRV114
3. Die rationale Rechtfertigung der Macht116
a) Wertrationale und zweckrationale Legitimität116
b) Carl Schmitts Normbegriff124
Dritter Teil: Das Legitimitätsproblem in Schmitts politischem Existenzialismus (1923 – 1933)130
1. Die Wendung130
a) Konsequenzen der Rechtsverwirklichungstheorie Schmitts130
b) Schmitts politische Entscheidung gegen den Status quo139
2. Der Begriff des Politischen146
a) Die Freund-Feind-Formel146
b) Der innerpolitische Aspekt des Begriffs des Politischen159
3. Der positive Verfassungsbegriff169
a) Die Verfassungslehre169
b) Das Problem der Einheit175
c) Die verfassunggebende Gewalt des Volkes186
4. Rechtsphilosophische Grundpositionender irrationalen Legitimitätstheorie204
Vierter Teil: Rassische Legitimität (1934–1936)220
1. Konkretes Ordnungs- und Gestaltungsdenken220
2. Die Rechtfertigung der Macht aus der Artgleichheit des Führers230
Fünfter Teil: Geschichtliche Legitimität (ab 1937)240
1. Vom Staatsbegriff zum Reichsbegriff240
a) Die Abkehr vom Rassegedanken241
b) Das Ende des Jus Publicum Europaeum248
c) Reich und Großraum258
2. Die geschichtsphilosophische Überhöhungder zweckrationalen Legitimität269
a) Die rechtlichen Urakte der Land- und Seenahme269
b) Legitimität kraft geschichtlicher Leistung279
c) Zwischen altem und neuem Nomos296
Literaturverzeichnis301
Namenverzeichnis320
Sachverzeichnis324

Weitere E-Books zum Thema: Rechtsgeschichte - Rechtsphilosophie - Rechtssoziologie

Wettbewerb in der Privatrechtsgesellschaft

E-Book Wettbewerb in der Privatrechtsgesellschaft
Erweiterte Fassung der 1. Franz-Böhm-Vorlesung am 19. September 2017 in Freiburg - Beiträge zur Ordnungstheorie und Ordnungspolitik 179 Format: PDF

Franz Böhm tritt als Rechtswissenschaftler neben die großen Wirtschaftswissenschaftler Walter Eucken und F. A. von Hayek, denen das Walter Eucken Institut jährliche Gedächtnisvorlesungen widmet.…

Wettbewerb in der Privatrechtsgesellschaft

E-Book Wettbewerb in der Privatrechtsgesellschaft
Erweiterte Fassung der 1. Franz-Böhm-Vorlesung am 19. September 2017 in Freiburg - Beiträge zur Ordnungstheorie und Ordnungspolitik 179 Format: PDF

Franz Böhm tritt als Rechtswissenschaftler neben die großen Wirtschaftswissenschaftler Walter Eucken und F. A. von Hayek, denen das Walter Eucken Institut jährliche Gedächtnisvorlesungen widmet.…

Wettbewerb in der Privatrechtsgesellschaft

E-Book Wettbewerb in der Privatrechtsgesellschaft
Erweiterte Fassung der 1. Franz-Böhm-Vorlesung am 19. September 2017 in Freiburg - Beiträge zur Ordnungstheorie und Ordnungspolitik 179 Format: PDF

Franz Böhm tritt als Rechtswissenschaftler neben die großen Wirtschaftswissenschaftler Walter Eucken und F. A. von Hayek, denen das Walter Eucken Institut jährliche Gedächtnisvorlesungen widmet.…

Kaufen nach Römischem Recht

E-Book Kaufen nach Römischem Recht
Antikes Erbe in den europäischen Kaufrechtsordnungen Format: PDF

Das Kaufrecht der kontinentalen Rechtsordnungen beruht auf dem Recht des römischen Vertrages 'emptio venditio'. Die antiken römischen Vorschriften sind seit dem Mittelalter Grundlagen der…

Sklaverei und Freilassung im römischen Recht

E-Book Sklaverei und Freilassung im römischen Recht
Symposium für Hans Josef Wieling zum 70. Geburtstag Format: PDF

Der Sammelband vereinigt Beiträge vieler renommierter Romanisten zum römischen Sklavenrecht. Vermögensrechtliche Fragen, namentlich des Sondervermögens (peculium) von Sklaven, werden ebenso erörtert…

Symposion 2009

E-Book Symposion 2009
Vorträge zur griechischen und hellenistischen Rechtsgeschichte (Seggau, 25.-30. August 2009) Format: PDF

Das 17. Symposion der Internationalen Gesellschaft für griechische und hellenistische Rechtsgeschichte fand vom 25-30. August 2009 auf Schloss Seggau, Steiermark, statt. Es wurden 18 Vorträge…

Sächsisch-magdeburgisches Recht in Polen

E-Book Sächsisch-magdeburgisches Recht in Polen
Untersuchungen zur Geschichte des Rechts und seiner Sprache - Ius saxonico-maideburgense in Oriente 2 Format: PDF

Volume two of the series IVS SAXONICO-MAIDEBVRGENSE IN ORIENTE presents the results of investigation into the dissemination of the law book Sachsenspiegel, Magdeburg city law, and related legal…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten "Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...