Sie sind hier
E-Book

Lehren und Lernen im Instrumentalunterricht

Ein pädagogisches Handbuch für die Praxis

AutorErnst Anselm
VerlagSchott Music
Erscheinungsjahr2013
Seitenanzahl229 Seiten
ISBN9783795791612
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis14,99 EUR
Das in einer aktualisierten Neuausgabe vorliegende Handbuch begründet erstmalig eine allgemeine Didaktik des Instrumentalunterrichts. Es beschreibt fächerübergreifend Ziele, Lerninhalte und Lehrmethoden und bietet eine Fülle von detaillierten Vorschlägen für die Praxis. Der Leser erfährt Wesentliches über die Gestaltung der Lehrer-Schüler-Beziehung, das körpersprachliche Verhalten im Unterricht und die Förderung von Lernprozessen. Der instrumentale Gruppenunterricht wird in einem ausführlichen Kapitel behandelt. Das Buch stellt somit umfassend die zentralen Aspekte pädagogischer Professionalität dar.

Prof. Dr. Ernst Anselm lehrt Musikpädagogik im Studiengang der Instrumental- und Gesangslehrer an der Musikhochschule Freiburg. Seine Schwerpunkte in Lehre und Forschung sind Didaktik des Instrumental- und Gesangsunterrichts, Gruppenunterricht und mentales Training.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Cover1
Zu dieser Ausgabe2
Titelei3
Impressum4
Inhalt5
Vorwort11
Einleitung13
Analyse und Planung. Grundzüge einer allgemeinen Didaktik des Instrumentalunterrichts19
Das Didaktik-Modell der Berliner Schule21
1. Unterrichtsziele24
Die Bedeutung von Unterrichtszielen25
Die Hierarchie der Ziele25
Zielbereiche27
Lehrziele und Lernziele29
Allgemeine und konkrete Zielsetzungen33
Zusammenfassung36
2. Lernfelder und Unterrichtsinhalte37
Beispiele37
Erstes Beispiel: Cellostunde37
Zweites Beispiel: Querflötenstunde38
Drittes Beispiel: Klavierstunde38
Lernfelder40
Persönliches Gespräch41
Übe-Methoden42
Zusammenspiel43
Interpretation44
Improvisation46
Elementares Komponieren48
Blattspiel49
Auswendigspiel51
Spieltechnik53
Körperschulung54
Musiktheorie57
Werkanalyse58
Hörerziehung59
Musikgeschichte61
Methoden der inhaltlichen Gestaltung von Unterricht63
3. Unterrichtsmethodik66
Aktionsformen67
Methodische Prinzipien69
Lenkung - Selbsttätigkeit/Selbstbestimmung70
Sprache - Körpersprache71
Arbeit - Spiel71
Anschaulichkeit - Begrifflichkeit73
Ganzheitlichkeit - Elementenhaftigkeit74
Direktheit - Indirektheit76
Abschließende Bemerkungen78
Methoden78
Erarbeitendes Verfahren (Klavierstunde)80
Modell-Methode (Geigenstunde)81
Darstellendes Verfahren (Querflötenstunde)82
Aufgebendes Verfahren (Fagottstunde)84
Entdeckenlassendes Verfahren (Klavierstunde)85
Dialog-Methode (Schlagzeugstunde/Vibraphon)86
Abschließende Gesamtbewertung87
Unterrichtsaufbau89
4. Unterrichtsplanung92
Der Sinn des Planens92
Beispiele94
Erstes Beispiel: Fagottstunde94
Zweites Beispiel: Querflötenstunde96
Drittes Beispiel: Klavierstunde97
Viertes Beispiel99
Durchführung von Unterricht105
Vorbemerkung107
1. Die Lehrer-Schüler-Beziehung109
Die Bedeutung des zwischenmenschlichen Verhältnisses109
Das Selbstkonzept112
Erwartungen113
Die emotionale Einstellung116
Offenheit119
Ich-Botschaften121
Aktives Zuhören und einfühlendes Verstehen124
2. Körpersprache127
Forschung und pädagogische Ausbildung128
Allgemeine Charakterisierung der Körpersprache129
Allgemeine Vorschläge für die Praxis132
Körperkontakt135
Mimik137
Gestik138
Blick und Blickkontakt139
"Die Musik der Stimme"140
Körperhaltung141
Räumliches Verhalten142
Äußere Erscheinung des Schülers143
3. Unterrichtssprache145
Sprache und Lehrstile145
Das Ausmaß des Sprechens147
Die Verständlichkeit der Sprache147
Fragen149
Schweigen153
Sprachstil154
Negatives positiv ausdrücken154
"Lehrerecho"155
"Ich" oder "du" statt "wir"155
Jugendjargon156
4. Die Förderung von Lernprozessen157
Lernhilfen157
Lernverstärkung161
5. Der Gruppenunterricht167
Vorbemerkung167
Thesen zum Gruppenunterricht167
Gruppenunterricht und Einzelunterricht im Vergleich170
Die Gruppe172
Gruppengröße176
Gruppengröße als methodisches Problem176
Pädagogische Inanspruchnahme176
Gruppengröße und Gruppendynamik177
Zusammensetzung der Gruppe178
Gruppenfiguren und Verhaltenstypen180
Rangordnungen182
Konkurrenz184
Nivellierungstendenz187
Gruppenatmosphäre und Gruppenführung188
Methodische Probleme des Gruppenunterrichts190
Allgegenwärtigkeit191
Überlappung192
Sprunghaftigkeit und Reibungslosigkeit192
Mobilisierung der Gruppe193
Vorschläge für die Gruppenmobilisierung194
Innere Differenzierung195
Medien196
Beobachten - Bewerten - Trainieren199
Vorbemerkung201
Beobachten und Bewerten als Ausbildungsschwerpunkt202
Erläuterungen zum Unterrichtsmodell204
Typische Fehler beim Beobachten und Bewerten von Unterricht207
Fragen zur Unterrichtsplanung210
Praktische Leitlinien für ein informatives Protokoll211
Grundzüge eines Bewertungssystems213
Orientierungsfragen für eine persönliche Stellungnahme215
Lehrtraining oder die "Schule der Geläufigkeit"215
Literaturverzeichnis221

Weitere E-Books zum Thema: Musik - Oper - Rock - Pop

Jahrbuch Musikpsychologie Band 17

E-Book Jahrbuch Musikpsychologie Band 17
Musikalische Begabung und Expertise Format: PDF

Der Schwerpunkt von Band 16 ist dem Thema "Wirkungen und kognitive Verarbeitung in der Musik" gewidmet. Themen sind u.a.: Understanding the expressive performance movements of a solo pianist,…

Jahrbuch Musikpsychologie Band 17

E-Book Jahrbuch Musikpsychologie Band 17
Musikalische Begabung und Expertise Format: PDF

Der Schwerpunkt von Band 16 ist dem Thema "Wirkungen und kognitive Verarbeitung in der Musik" gewidmet. Themen sind u.a.: Understanding the expressive performance movements of a solo pianist,…

Jahrbuch Musikpsychologie Band 17

E-Book Jahrbuch Musikpsychologie Band 17
Musikalische Begabung und Expertise Format: PDF

Der Schwerpunkt von Band 16 ist dem Thema "Wirkungen und kognitive Verarbeitung in der Musik" gewidmet. Themen sind u.a.: Understanding the expressive performance movements of a solo pianist,…

Plastizität und Bewegung

E-Book Plastizität und Bewegung
Körperlichkeit in der Musik und im Musikdenken des frühen 20. Jahrhunderts Format: PDF

Musik vermag es, Körperlichkeit in neuer Weise für die Kulturwissenschaften fruchtbar zu machen. Zu oft missverstanden als klingendes Beiwerk bewegter Körper in Tanz oder szenischer…

Plastizität und Bewegung

E-Book Plastizität und Bewegung
Körperlichkeit in der Musik und im Musikdenken des frühen 20. Jahrhunderts Format: PDF

Musik vermag es, Körperlichkeit in neuer Weise für die Kulturwissenschaften fruchtbar zu machen. Zu oft missverstanden als klingendes Beiwerk bewegter Körper in Tanz oder szenischer…

Weitere Zeitschriften

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...