Sie sind hier
E-Book

Leihmutterschaft und Familie

Impulse aus Recht, Theologie und Medizin

VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2018
Seitenanzahl266 Seiten
ISBN9783662562512
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis86,99 EUR
Das Buch betrachtet das Thema Leihmutterschaft aus einer breit angelegten, interdisziplinären Perspektive. In Deutschland ist die Leihmutterschaft verboten, in vielen anderen Ländern legal. Viele Menschen erfüllen sich den Wunsch nach einem Kind daher im Wege einer Leihmutterschaft im Ausland. Das Buch nimmt dies zum Anlass, aktuelle Erkenntnisse und Impulse aus der Rechtswissenschaft, Theologie, Soziologie, kindlichen Entwicklungspsychologie, Medizin, Genetik und Philosophie zu diesem Phänomen aufzugreifen und zu analysieren. Im Mittelpunkt steht die Frage, inwiefern sich das Wohl des Kindes, die Interessen der Leihmütter sowie die Bedürfnisse der Wunscheltern in der deutschen Rechtsordnung, der sozialen Wirklichkeit und den kirchlichen Institutionen widerspiegeln.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort des Präsidenten der Friedrich-Schiller-Universität Jena5
Inhaltsverzeichnis7
Verzeichnis der Autorinnen und Autoren9
Das Thema Leihmutterschaft ininterdisziplinärer Perspektive – eineEinleitung13
Teil I Familienbilder als Ausgangspunkt34
Kinder wünschen – Mütter leihen. Geschlechtergeschichtliche Überlegungen zur Familie und ihrer Machbarkeit35
Abschied von der mutterzentrierten Kleinfamilie?46
Teil II Das rechtliche Verbot der Leihmutterschaft in Deutschland67
Das verbotene Kind – Zur (straf-)rechtlichen Bewertung der Leihmutterschaft in Deutschland68
„The Minimum Content of Natural Law“ – Grenzen des Liberalismus und die aktuelle familienpolitische Entwicklung101
Reproduktive Autonomie und ihre Grenzen – Leihmutterschaft aus verfassungsrechtlicher Perspektive113
Teil III Familienrechtliche Bewertung in nationaler und internationaler Perspektive154
Die Leihmutterschaft im Familienrecht der europäischen Länder155
Freiwillig oder Freiwild? Die Stellung der Leihmutter in den USA175
Teil IV Entwicklungspsychologische, psychosoziale und genetische Einsichten184
Leihmutterschaft und Genetik185
Psychosoziale Aspekte der ungewollten Kinderlosigkeit193
Entwicklungspsychologische Aspekte der Leihmutterschaft210
Teil V Theologische, philosophische und ethische Aspekte der Leihmutterschaft221
Familie in der aktuellen kirchlichen Debatte. Vom institutionentheoretischen zum kriteriologischen Paradigma222
Ethische Fragen der Leihmutterschaft234
Sachregister262

Weitere E-Books zum Thema: Genetik - Humangenetik - Krebs

(Un-)Erfüllter Kinderwunsch

E-Book (Un-)Erfüllter Kinderwunsch
Psychologische Hilfen und medizinisches Wissen - was Paare in der Kinderwunschzeit ihrem Ziel näher bringt Format: PDF

Die Kinderwunschzeit ist mit einem hohen Leidensdruck und Zukunftsängsten verbunden. Betroffene Paare durchlaufen verschiedene emotionale Entwicklungsphasen und stehen immer wieder vor neuen…

Marktöffnung bei kommunalen Bahnen

E-Book Marktöffnung bei kommunalen Bahnen
Metros, Stadt- und Straßenbahnen im Wettbewerb Format: PDF

Auf Basis der Neuen Institutionenökonomik und des Governance-Ansatzes wertet Florian Krummheuer Beispiele von privatisierten kommunalen Bahnsystemen im europäischen Ausland sowie die Erfahrungen bei…

Das Gedächtnis des Körpers

E-Book Das Gedächtnis des Körpers
Wie Beziehungen und Lebensstile unsere Gene steuern Format: ePUB

Sind es nur die Gene, die unser Wesen bestimmen? Welche Rolle spielen dabei Erfahrungen, Erlebnisse und das, was wir 'Seele' nennen? Das Wechselspiel zwischen Erbanlagen und Lebensumständen…

Gewichtige Gene

E-Book Gewichtige Gene
Adipositas zwischen Prädisposition und Eigenverantwortung Format: PDF

Das vorliegende Buch lotet in einem breit aufgefächerten interdisziplinären Spektrum die Möglichkeiten eines verantwortungsvollen Umgangs mit der Adipositas auf verschiedenen…

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...