Sie sind hier
E-Book

Leihmutterschaft und Familie

Impulse aus Recht, Theologie und Medizin

VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2018
Seitenanzahl266 Seiten
ISBN9783662562512
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis86,99 EUR
Das Buch betrachtet das Thema Leihmutterschaft aus einer breit angelegten, interdisziplinären Perspektive. In Deutschland ist die Leihmutterschaft verboten, in vielen anderen Ländern legal. Viele Menschen erfüllen sich den Wunsch nach einem Kind daher im Wege einer Leihmutterschaft im Ausland. Das Buch nimmt dies zum Anlass, aktuelle Erkenntnisse und Impulse aus der Rechtswissenschaft, Theologie, Soziologie, kindlichen Entwicklungspsychologie, Medizin, Genetik und Philosophie zu diesem Phänomen aufzugreifen und zu analysieren. Im Mittelpunkt steht die Frage, inwiefern sich das Wohl des Kindes, die Interessen der Leihmütter sowie die Bedürfnisse der Wunscheltern in der deutschen Rechtsordnung, der sozialen Wirklichkeit und den kirchlichen Institutionen widerspiegeln.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort des Präsidenten der Friedrich-Schiller-Universität Jena5
Inhaltsverzeichnis7
Verzeichnis der Autorinnen und Autoren9
Das Thema Leihmutterschaft ininterdisziplinärer Perspektive – eineEinleitung13
Teil I Familienbilder als Ausgangspunkt34
Kinder wünschen – Mütter leihen. Geschlechtergeschichtliche Überlegungen zur Familie und ihrer Machbarkeit35
Abschied von der mutterzentrierten Kleinfamilie?46
Teil II Das rechtliche Verbot der Leihmutterschaft in Deutschland67
Das verbotene Kind – Zur (straf-)rechtlichen Bewertung der Leihmutterschaft in Deutschland68
„The Minimum Content of Natural Law“ – Grenzen des Liberalismus und die aktuelle familienpolitische Entwicklung101
Reproduktive Autonomie und ihre Grenzen – Leihmutterschaft aus verfassungsrechtlicher Perspektive113
Teil III Familienrechtliche Bewertung in nationaler und internationaler Perspektive154
Die Leihmutterschaft im Familienrecht der europäischen Länder155
Freiwillig oder Freiwild? Die Stellung der Leihmutter in den USA175
Teil IV Entwicklungspsychologische, psychosoziale und genetische Einsichten184
Leihmutterschaft und Genetik185
Psychosoziale Aspekte der ungewollten Kinderlosigkeit193
Entwicklungspsychologische Aspekte der Leihmutterschaft210
Teil V Theologische, philosophische und ethische Aspekte der Leihmutterschaft221
Familie in der aktuellen kirchlichen Debatte. Vom institutionentheoretischen zum kriteriologischen Paradigma222
Ethische Fragen der Leihmutterschaft234
Sachregister262

Weitere E-Books zum Thema: Genetik - Humangenetik - Krebs

Genmanipulierte Menschheit

E-Book Genmanipulierte Menschheit

Dieses Buch erläutert die neusten Technologien im Bereich Genmanipulation, Gentherapie und Klonierungen, insbesondere auch beim Menschen, die in den kommenden Jahren zunehmend in der Praxis ...

Kontingenz und Ambivalenz

E-Book Kontingenz und Ambivalenz

Gesellschaft und Konsens sind zwei Begriffe, die sich nur widersprüchlich aufeinander beziehen lassen. Einen gesellschaftlichen Konsens hat es nie gegeben. Vielmehr offenbart die Rede von der ...

Weitere Zeitschriften

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...