Sie sind hier
E-Book

Leitfaden Fassadensanierung bei Nichtwohngebäuden.

Mit Maßnahmenkatalog (165 S.) auf CD-ROM. Bauphysikalische Anforderungen und Wirtschaftlichkeit.

AutorAnton Maas, Kirsten Höttges, Nadine Krüger, Swen Klauß, Wiebke Kirchhof
VerlagFraunhofer IRB Verlag
Erscheinungsjahr2014
Seitenanzahl304 Seiten
ISBN9783816792017
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis45,00 EUR
Dem sowohl aus gestalterischer wie auch aus bautechnischer Sicht wichtigen Bauteil Fassade kommt bei einer energetischen Sanierung besondere Bedeutung zu.
Der Leitfaden dient der qualitativen und quantitativen Beurteilung von Maßnahmen bei der fassadenbezogenen Sanierung von Nichtwohngebäuden sowie der Abschätzung der Wirtschaftlichkeit. Neben der Wirkung durch Energieeffizienzmaßnahmen im Bereich der Fassade, gehen die Autoren auch auf den Schallschutz und die Luftqualität ein und geben Planungs- und Ausführungshinweise.
In diesem Buch werden die untersuchten Fassaden- und Gebäudetypen (Bürogebäude, Schulen, Sporthallen und Hotels) vorgestellt und prinzipielle Planungsgrundlagen erläutert und inhaltlich vertieft. Auf der beigelegten CD werden für ausgesuchte Fälle Modernisierungsempfehlungen kompakt und übersichtlich abgebildet. Bei der elektronischen Buch-Version sind diese Empfehlungen vollständig in das E-Book integriert.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Impressum5
Inhaltsverzeichnis6
1Einleitung10
2Fassadentypen und -merkmale, Begriffsdefinition14
2.1Tragende, massive Fassadenkonstruktionen16
2.2Skelettartige Fassadenkonstruktionen17
2.3Vorhangfassade18
3Beschreibung der nutzungsspezifischen Merkmale der untersuchten Gebäudetypen20
3.1Bürogebäude20
3.2Schulen21
3.3Sportstätten22
3.4Hotels23
4Anforderungen an die Behaglichkeit24
4.1Thermische Behaglichkeit25
4.2Visuelle Behaglichkeit28
4.3Akustische Behaglichkeit30
4.4Hygienische Behaglichkeit31
4.5Normen und Richtlinien33
4.5.1Thermische Behaglichkeit33
4.5.2Visuelle Behaglichkeit34
4.5.3Akustische Behaglichkeit35
4.5.4Hygienische Behaglichkeit36
5Winterlicher Wärmeschutz38
5.1Anforderungen an den winterlichen Wärmeschutz38
5.2Grundlegende Sanierungsstrategien41
5.2.1Instandsetzung41
5.2.1.1Außendämmung41
5.2.2Rückbau, Austausch und Neuerrichtung50
5.2.2.1Sanierung einschaliger Vorhangfassaden50
5.2.2.2Fensteraustausch52
5.3Betrachtung der übrigen baulichen Aspekte der Gebäudehüllfläche54
5.3.1Dachsanierung54
5.3.1.1Flachdach54
5.3.1.2Steildach56
5.3.2Dämmung der obersten Geschossdecke57
5.3.3Dämmung der Kellerdecke58
5.4Berücksichtigung angrenzender Bauteile bzgl. ihrer Wärmebrückenwirkung60
5.5Normen und Richtlinien62
5.5.1Winterlicher Wärmeschutz62
5.5.2Instandsetzung63
5.5.3Rückbau, Austausch, Neuerrichtung66
5.5.4Betrachtung der übrigen Bauteile der Gebäudehüllfläche67
5.5.5Wärmebrücken68
6Sommerlicher Wärmeschutz70
6.1Anforderungen an den sommerlichen Wärmeschutz71
6.1.1Nachweisverfahren zum sommerlichen Wärmeschutz71
6.1.2Allgemeine Randbedingungen: Klimaregionen und Speichermasse72
6.1.3Verfahren Sonneneintragskennwerte74
6.1.4Berechnungsbeispiel vereinfachtes Verfahren79
6.2Begrenzung des Energieeintrages81
6.2.1Optimierung des Glases81
6.2.2Potenziale von Sonnen- und Blendschutzvorrichtungen82
6.2.2.1Sonnenschutzsysteme83
6.2.2.2Blendschutzsysteme86
6.2.2.3Tageslichtlenksysteme86
6.3Wärmeabfuhr87
6.3.1Arten der freien Lüftung88
6.3.2Nachtlüftung88
6.3.3Phase-Change-Materials (PCM)89
6.4Normen und Richtlinien89
6.4.1Sommerlicher Wärmeschutz89
6.4.2Begrenzung des Energieeintrages90
6.4.3Wärmeabfuhr91
7Anlagentechnische Maßnahmen92
7.1Fassadenlüftungssysteme92
7.1.1Lüftungsgeräte mit PCM-Einsatz95
7.1.2Lüftungsgeräte mit integrierter Wärmepumpe96
7.1.3Fassadendämmung mit integrierter Luftführung96
7.2Aktive Energiegewinnung über die Fassade97
7.2.1Photovoltaik99
7.2.2Solarthermie100
7.3Integration dezentraler Systeme in das technische Gebäudemanagement103
7.4Normen und Richtlinien106
7.4.1Lüftungssysteme106
7.4.2Aktive Energiegewinnung107
7.4.3Integration dezentraler Systeme in das technische Gebäudemanagement108
8Weitere Anforderungen110
8.1Feuchteschutz110
8.2Luftdichtheit111
8.3Schallschutz112
8.4Brandschutz114
8.5Normen und Richtlinien117
8.5.1Feuchteschutz117
8.5.2Luftdichtheit118
8.5.3Schallschutz119
8.5.4Brandschutz120
9Maßnahmenkatalog122
9.1Informationsquellen123
9.2Untersuchte Ausgangsfälle123
9.3 Lesehilfe Maßnahmenblätter126
Randbedingungen für die Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen (Tabelle 16)127
9.3.1Kennwerte des baulichen Wärmeschutzes128
Kennwerte des baulichen Wärmeschutzes im Ist-Zustand (Tabelle 17)128
Kennwerte des baulichen Wärmeschutzes für die Sanierungsvarianten (Tabelle 18)128
9.3.2Kennwerte der Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen129
Baukosten der Sanierungsvarianten für den opaken Fassadenteil ohne und mit Berücksichtigung der Sowiesokosten. Flächenbezug: opaker Anteil Fassade (Tabelle 19)130
Baukosten der Sanierungsvarianten für den transparenten Fassadenteil ohne und mit Berücksichtigung der Sowiesokosten. Flächenbezug: transparenter Anteil Fassade (Tabelle 20)130
9.4Zusammenfassung der Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen131
9.5Übersicht131
Matrix zur Zusammenfassung der Maßnahmenstruktur (Tabelle 21)132
AW-Ma 1.1133
AW-Ma 1.2./.1.3138
AW-Ma 1.4./.1.5144
AW-Ma 2.1150
AW-Ma 2.2./.2.3154
AW-Ma 2.4./.2.5160
AW-Ma 3.1167
AW-Ma 3.2./.3.3172
AW-Ma 3.4./.3.5178
AW-Ma 4.1185
AW-Ma 4.2./.4.3190
AW-Ma 4.4./.4.5196
AW-Ma 5.1203
AW-Ma 5.2./.5.3208
AW-Ma 5.4./.5.5214
AW-Ma 6.1221
AW-Ma 6.2./.6.3226
AW-Ma 6.4./.6.5232
AW-Sk 1.1239
AW-Sk 1.2./.1.3245
AW-Sk 1.4./.1.5253
AW-Sk 2.1261
AW-Sk 2.2./.2.3267
AW-Sk 2.4./.2.5275
AW-Vf 1.1./.1.2284
Quellen292
Normen und Richtlinien295

Weitere E-Books zum Thema: Bautechnik - Ingenieurbau

Leben 3.0

E-Book Leben 3.0
Mensch sein im Zeitalter Künstlicher Intelligenz Format: ePUB

Die Nobelpreis-Schmiede Massachusetts Institute of Technology ist der bedeutendste technologische Think Tank der USA. Dort arbeitet Professor Max Tegmark mit den weltweit führenden Entwicklern k…

Corporate Real Estate Management

E-Book Corporate Real Estate Management
Schnelleinstieg f?r Architekten und Bauingenieure Format: PDF

Thomas Glatte vermittelt in kompakter Form die Grundlagen und ausgew?hlte Spezifika des Corporate Real Estate Managements. Der Autor erl?utert den Einfluss der Unternehmensstrategie auf die…

Immobilien-Benchmarking

E-Book Immobilien-Benchmarking
Ziele, Nutzen, Methoden und Praxis Format: PDF

Praxisbezug mit aktuellen Beispielen: Immobilien-Benchmarking ist für das Immobilienmanagement und dessen integrale Betrachtung innerhalb des Immobilienlebenszyklus von entscheidender Bedeutung.…

Baukalkulation und Projektcontrolling

E-Book Baukalkulation und Projektcontrolling
unter Berücksichtigung der KLR Bau und der VOB Format: PDF

Die sorgfältige Baukalkulation und ein fundiertes Projektcontrolling sind die Grundvoraussetzungen für den langfristig wirtschaftlichen Erfolg für die Unternehmen der Bauwirtschaft. Die 11. Auflage…

Nachtragsmanagement in der Baupraxis

E-Book Nachtragsmanagement in der Baupraxis
Grundlagen - Beispiele - Anwendung Format: PDF

Kaum ein größeres Bauvorhaben wird ohne Bauablaufstörungen und Nachtragsforderungen abgewickelt. Selbst bei einer im Wesentlichen reibungslos abgewickelten Hochbaumaßnahme muss mit einem…

Das Auftragsrisiko im Griff

E-Book Das Auftragsrisiko im Griff
Ein Leitfaden zur Risikoanalyse für Bauunternehmer Format: PDF

Bei der Vergabe von Bauleistungen müssen Bauunternehmer Angebote mit verbindlichen Preisen abgeben. Den Zuschlag erhält in vielen Fällen das Unternehmen mit dem günstigsten Angebot. Dieses Angebot…

Weitere Zeitschriften

Menschen. Inklusiv leben

Menschen. Inklusiv leben

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten "Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...