Sie sind hier
E-Book

Lernplattformen in Schulen

Ansätze für E-Learning und Blended Learning in Präsenzklassen

AutorDominik Petko
VerlagVS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV)
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl184 Seiten
ISBN9783531922997
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis42,99 EUR


Prof. Dr. Dominik Petko ist Leiter des Instituts für Medien und Schule der PH Zentralschweiz-Schwyz.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
Schulportrait: Gymnasium Kantonsschule Rychenberg (S. 96-97)

Dominik Petko

Die Kantonsschule Rychenberg ist eines von drei Gymnasien in Winterthur, der sechstgrößten Stadt der Schweiz. Winterthur liegt im Kanton Zürich, nur knapp dreißig Autominuten von der Kantonshauptstadt entfernt. Mit seinen guten Verkehrsverbindungen gilt Winterthur als Pendlerhochburg, sowohl in die Stadt hinein als auch hinaus. Winterthur, einst bedeutender Industriestandort, präsentiert sich heute vor allem als Kultur- und Dienstleistungszentrum.

Sechzehn Museen und verschiedene Bühnen, teils in der schönen Altstadt und teils in alten Industriegebäuden gelegen, ziehen Publikum aus dem In- und Ausland an. Die alt- und neusprachlich orientierte Kantonsschule Rychenberg liegt etwas außerhalb des Stadtzentrums, in einem Wohnquartier am Lindberg. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich ein Kurzzeitgymnasium und eine Musikschule. Mit 160 Lehrpersonen, insgesamt 100 Vollzeitstellen und ca. 1.200 Schülerinnen und Schülern zählt die Kantonsschule Rychenberg zu den großen Schulen des Kantons. Ihre Größe ermöglicht der Schule ein breites Angebot im Pflicht- und Wahlpflichtbereich.

Etwa 60 % der Schülerinnen und Schüler stammen aus dem ländlichen Umland, 40 % aus der Stadt. Die Schülerschaft und deren Eltern sind mehrheitlich sehr lern- und leistungsorientiert und daher an einer hohen Qualität des schulischen Angebots interessiert. Die Kantonsschule ist ein sogenanntes Langzeitgymnasium. Schülerinnen und Schüler wechseln nach der 6. Primarklasse hierher und schließen nach der 12. Klasse mit der eidgenössischen Matura ab. Auch dadurch unterscheidet sich die Kantonsschule Rychenberg von den anderen Winterthurer Mittelschulen.

Die Gebäude der Schule stammen aus drei Perioden. Das Hauptgebäude entstammt den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts, ein Ergänzungsbau den 80ern und ein weiterer Gebäudekomplex der Zeit nach der Jahrtausendwende. Trotzdem vermittelt die Anlage einen abgestimmten und sehr modernen Eindruck. Gerade beim jüngsten Gebäude wurde viel Wert auf individuelle Arbeitsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler gelegt.

In der großen und äußerst modernen Mediothek, die sich die Kantonsschule Rychenberg mit der Nachbarschule teilt, laden lose gruppierte Sitzkissen vor den riesigen Fenstern zum Lesen und Ausruhen ein. Neben Büchern werden auch aktuelle Jugendzeitschriften und Filme angeboten. In Arbeits- und Ruhezonen stehen für die Schülerinnen und Schüler viele Computerarbeitsplätze bereit. Zusätzlich besteht die Möglichkeit der individuellen Ausleihe von Notebooks durch Schülerinnen und Schüler.
Inhaltsverzeichnis
Inhalt5
Vorwort7
Lernplattformen, E-Learning und Blended Learning in Schulen9
1 E-Learning und Blended Learning – Strömungen einer Entwicklung9
2 E-Learning und Blended Learning als Ansätze für Schulen12
3 Lernplattformen als Werkzeuge für E-Learning und Blended Learning16
4 educanet2 als Beispiel für eine schulspezifische Lernplattform18
5 Empirische Befunde zur Nutzung von Lernplattformen in Schulen20
6 Diskussion23
7 Literatur23
Die Lernplattform educanet2 in der Schweiz28
1 Ausgangslage und Fragestellungen28
2 Methoden28
3 Theoretisches Modell29
4 Deskriptive Befunde31
4.1 Ergebnisse aus den Analysen der Logdaten31
4.2 Ergebnisse aus der Befragung der Administratorinnen und Administratoren33
4.3 Ergebnisse aus der Befragung der Lehrpersonen37
5 Diskussion39
6 Literatur40
Die Einführung von Lernplattformen als Schulentwicklungsprozess42
1 Schulische Bedingungen bei der Einführung neuer Medien42
2 Stichprobe und Methode44
3 Ergebnisse45
4 Diskussion48
5 Literatur49
Lernplattformen und neue Unterrichtskultur51
1 Lernplattformen als Teil einer neuen Lernkultur?52
2 Fragestellungen und Methoden53
3 Ergebnisse54
4 Diskussion57
5 Literatur58
Fallstudien zur Nutzung von Lernplattformen in Schulen61
1 Theoretische und praktische Potenziale von Fallstudien61
2 Fallstudien zur Integration neuer Medien in Schulen62
3 Stichprobe und Datenerhebung63
4 Auswertungen und Ergebnisse66
5 Diskussion73
6 Literatur74
Schulportrait: Berufsschule Bülach76
Schulportrait: Berufsbildungszentrum Freiamt84
Schulportrait: Gymnasium Kantonsschule Rychenberg92
Schulportrait: Collège Saint-Michel, Fribourg101
Schulportrait: Kantonsschule Beromünster109
Schulportrait: Cycle d'orientation de la Gradelle117
Schulportrait: Schulhaus Matt, Sekundarstufe I, Littau/Luzern123
Schulportrait: Oberstufe Jolimont, Fribourg130
Schulportrait: Sekundarschule Vuillonnex, Genf138
Schulportrait: Primarschule Pfyn145
Schulportrait: Primarschule Ruopigen153
Primarschule Blumenfeld, Zuchwil160
Lernplattformen entwickeln sich rasend langsam169
1 Lernplattformen – Potenziale und Herausforderungen169
2 Trends der Entwicklung171
2.1 Hardware entwickelt sich weiterhin rasend schnell171
2.2 ICT-Verfügbarkeit nimmt inund außerhalb der Schule weiter zu171
2.3 „Mangelnde Geräte“ in zehn Jahren kein Nutzungshindernis mehr171
2.4 Die Bedeutung des Internets nimmt stetig zu172
2.5 Schulen verlieren langsam, aber sicher die technische Kontrolle über ICT173
2.6 Standardisierungen brauchen weiterhin lange174
2.7 Zeit für Identity Management scheint gekommen174
2.8 Technologieadoption geschieht unterschiedlich schnell175
2.9 Der Einfluss neuer Lehrpläne und Kompetenzorientierung177
2.10 Der Trend zur Omnimetrie177
2.11 Eltern als treibende Kraft für schulische Informationssysteme?178
2.12 Gibt es bald größere digitale Contentprovider?178
3 Fazit: Es dauert mindestens 10 Jahre178
4 Literatur180
Autorinnen und Autoren183

Weitere E-Books zum Thema: Pädagogik - Erziehungswissenschaft

Bildungscontrolling im E-Learning

E-Book Bildungscontrolling im E-Learning
Erfolgreiche Strategien und Erfahrungen jenseits des ROI Format: PDF

Wer den Inhalt des Begriffs 'Berufsbildung' über einen längeren Zeitraum verfolgt, kann fasziniert beobachten, wie sich die Anforderungen der Wi- schaft immer stärker durchsetzen. Bildung erscheint…

Lernen zu lernen

E-Book Lernen zu lernen
Lernstrategien wirkungsvoll einsetzen Format: PDF

Wer wirkungsvoll lernen will, findet in diesem Buch bestimmt die richtige Lernmethode für seinen Lernstoff. Jede Lerntechnik wird so beschrieben, dass man sie direkt anwenden kann. In der 7. Auflage…

Neue Trends im E-Learning

E-Book Neue Trends im E-Learning
Aspekte der Betriebswirtschaftslehre und Informatik Format: PDF

E(lectronic)- und M(obile)-Learning: das Lernen und Lehren mittels Informations- und Kommunikationstechnologien - wird bereits in vielen Bereichen erfolgreich eingesetzt. In (Hoch)schulen sowie in…

Neue Trends im E-Learning

E-Book Neue Trends im E-Learning
Aspekte der Betriebswirtschaftslehre und Informatik Format: PDF

E(lectronic)- und M(obile)-Learning: das Lernen und Lehren mittels Informations- und Kommunikationstechnologien - wird bereits in vielen Bereichen erfolgreich eingesetzt. In (Hoch)schulen sowie in…

Neue Trends im E-Learning

E-Book Neue Trends im E-Learning
Aspekte der Betriebswirtschaftslehre und Informatik Format: PDF

E(lectronic)- und M(obile)-Learning: das Lernen und Lehren mittels Informations- und Kommunikationstechnologien - wird bereits in vielen Bereichen erfolgreich eingesetzt. In (Hoch)schulen sowie in…

Arbeitsort Schule

E-Book Arbeitsort Schule
Organisations- und arbeitspsychologische Perspektiven Format: PDF

Die Autorinnen und Autoren untersuchen systematisch die Arbeitsbedingungen von Lehrerinnen und Lehrern in Deutschland und der Schweiz und geben Handlungsempfehlungen. Im Besonderen wird aufgezeigt,…

Lernstile und interaktive Lernprogramme

E-Book Lernstile und interaktive Lernprogramme
Kognitive Komponenten des Lernerfolges in virtuellen Lernumgebungen Format: PDF

Daniel Staemmler untersucht, inwieweit sich unterschiedliche Lernstile bei verschiedenen Formen der Interaktion mit Lernprogrammen positiv auf den Lernerfolg der Nutzer von Hypermediasystemen…

Lernen zu lernen

E-Book Lernen zu lernen
Lernstrategien wirkungsvoll einsetzen Format: PDF

Wer wirkungsvoll lernen will, findet in diesem Buch bestimmt die richtige Lernmethode für seinen Lernstoff. Jede Lerntechnik wird so beschrieben, dass man sie direkt anwenden kann. In der 7. Auflage…

Bildungscontrolling im E-Learning

E-Book Bildungscontrolling im E-Learning
Erfolgreiche Strategien und Erfahrungen jenseits des ROI Format: PDF

Wer den Inhalt des Begriffs 'Berufsbildung' über einen längeren Zeitraum verfolgt, kann fasziniert beobachten, wie sich die Anforderungen der Wi- schaft immer stärker durchsetzen. Bildung erscheint…

Besser lernen

E-Book Besser lernen
Format: PDF

Ein Lernratgeber für alle. Verständlich und leicht nachvollziehbar erläutern die Autoren ihre wissenschaftlich fundierten Lerntechniken anhand von Beispielen. Neben den Techniken behandeln sie…

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...