Sie sind hier
E-Book

Lernsoftware in der Förderung von Lese- und Rechtschreibschwäche: Versuch einer psycholinguistischen Reflexion

eBook Lernsoftware in der Förderung von Lese- und Rechtschreibschwäche: Versuch einer psycholinguistischen Reflexion Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2003
Seitenanzahl
122
Seiten
ISBN
9783638180726
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
10,99
EUR

Examensarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,5, Pädagogische Hochschule Heidelberg (Institut für Sonderpädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren sind Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten bei Kindern im Grundschulalter in zunehmendem Maße als Problem identifiziert worden. Eine Aussage über die Häufigkeit zu treffen ist ohne Bezugnahme auf operationalisierte Kriterien schwierig. Man geht jedoch davon aus, dass ca. 10-15% der deutschen Grundschulkinder deutliche Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben haben.1 Bedenkt man, dass z.B. die Stadt Heidelberg die Folgekosten von Therapie- und Fördermaßnahmen für lese- und rechtschreibschwache Kinder kaum noch tragen kann und deshalb verstärkt bereits in Kindergarten und Vorschule auf Präventionsmaßnahmen setzt, wird die Tragweite des Problems Lese- und Rechtschreibschwäche bei Kindern bewusst.2 Seit einigen Jahren greifen Lehrer und Therapeuten als Ergänzung zu konventionellen Fördermaßnahmen im Rahmen der Gruppen- oder Einzelförderung vermehrt auf Lernsoftware zum Lesen und Schreiben zurück. Auch die Eltern sind bemüht, durch den Einsatz dieser Programme ihre möglicherweise betroffenen Kinder zu fördern, bzw. die Software als Präventivmaßnahme einzusetzen. Dementsprechend unübersichtlich ist der Markt für diese Programme inzwischen geworden und die Grundlagen, auf denen die dort angebotenen Übungen basieren, ebenso wie deren Qualität oder Erfolgsgarantie, bleiben oft fragwürdig.3 Auf der Seite der Forschung hat die Psycholinguistik in jüngerer Zeit ihre Erkenntnisse und Modelle zum Lesen und Schreiben, zum Schriftspracherwerb und somit auch zur Ermittlung von Ursachen für Lese-Rechtschreibschwäche stetig erweitert. Die Frage nach der tatsächlichen Wirksamkeit solcher Fördersoftware kann im Rahmen dieser Arbeit zwar nicht geklärt werden, vielmehr unternimmt sie den Versuch, drei exemplarisch ausgesuchte Software-Programme auf Basis dieser psycholinguistischen Erkenntnisse zu beleuchten, um deren theoretisches Fundament abzuklopfen. [...] 1 KLICPERA & GASTEIGER-KLICPERA (1995, 227-228) 2 http://www.ph-heidelberg.de/wp/schoeler/EVES_Nr1.pdf/ 3 Einen Überblick über neue Medien im Unterricht versucht die Datenbank SODIS http://www.sodis.de/ zu geben. Hier im speziellen http://www.leu.bw.schule.de/allg/mmsoft/index.htm/

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Pädagogik - Erziehungswissenschaft

Focus Heilpädagogik

eBook Focus Heilpädagogik Cover

Dieses Buch behandelt gesellschaftliche Veränderungsprozesse und zeigt Entwicklungslinien einer modernen Heilpädagogik auf. Dabei werden aus der Sicht von über 30 namhaften Autoren aus den ...

Mensch im Stress

eBook Mensch im Stress Cover

\Stress im Visier der Wissenschaft - Wirkungsketten, Gesundheitsrisiken, Stabilisierungsstrategien Stress erleben wir immer wieder - als Kind, Jugendlicher, Erwachsener und alter Mensch: seien es ...

Drogenkonsumräume

eBook Drogenkonsumräume Cover

Seit Mitte der 80er Jahre wurden Drogenkonsumräume (bzw. Gesundheitsräume oder Fixerstuben) in der Schweiz, den Niederlanden und in Deutschland eingerichtet, um Drogenkonsumierenden den Konsum ...

Weitere Zeitschriften

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 30 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...