Sie sind hier
E-Book

Lesen in Familien mit Family Literacy

Elterliche Unterstützung beim Lesekompetenzerwerb in der ersten Klasse

AutorSabrina Wiescholek
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2018
Seitenanzahl265 Seiten
ISBN9783658208585
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis39,99 EUR
Sabrina Wiescholek untersucht drei zentrale Aspekte von Family Literacy: die kindliche Wahrnehmung der Home Literacy Environment für das Lesenlernen, die Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule im ersten Schuljahr und die Wirkung des Family Literacy-Programms 'LIFE - Lesen in Familie erleben'. Die Ergebnisse veranschaulichen die Bedeutung verschiedener lesebezogener Aktivitäten mit Eltern und elterlicher Selbstwirksamkeitserwartung bei der Leseunterstützung.

Sabrina Wiescholek ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fach Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie und Koordinatorin des Family Literacy-Programms 'LIFE - Lesen in Familie erleben' an der Universität Paderborn. Ihre Forschungsinteressen sind 'Family Literacy', die Wirkung des ästhetischen Lernens auf Kinder, die familiären Einflüsse auf ICT Literacy sowie Kompetenzen von Lehrkräften.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Danksagung5
Inhaltsverzeichnis6
Abbildungsverzeichnis10
Tabellenverzeichnis12
1 Einleitung14
2 Lesekompetenz und Schriftspracherwerb20
2.1 Lesekompetenz21
2.2 Leseverständnis auf Wort-, Satz-, und Textebene24
2.3 Schriftspracherwerb26
2.4 Determinanten des Leseverständnisses33
2.4.1 Voraussetzungen für den Schriftspracherwerb34
2.4.2 Lesemotivation36
2.4.3 Lesehäufigkeit41
3 Familiäre Determinanten der Lesekompetenz43
3.1 Das Modell elterlichen Schulengagements44
3.2 Elterliches Unterstützungsverhalten beim Lesenlernen48
3.2.1 Lesesozialisation49
3.2.2 Home Literacy Environment (HLE)51
3.2.3 Elterliche Unterstützung und Vergnügen bei lesebezogenen Aktivitäten55
3.2.4 Elterliche Unterstützung und lesebezogene Aktivitäten58
3.2.5 Elterliche Unterstützung, Vorläuferfertigkeiten und Leseleistung58
3.2.6 Erfassungsperspektive des häuslichen Anregunsgehalts (HLE)61
3.2.7 Zwischenfazit61
3.3 Prädiktoren elterlicher Unterstützung beim Lesenlernen63
3.3.1 Lebenskontext64
3.3.2 Kommunikation zwischen Elternhaus und Schule70
3.3.3 Persönliche Motivation73
3.4.4 Zwischenfazit75
4 Family Literacy77
4.1 Family Literacy als Interventionsprogramm79
4.2 Formen von Family Literacy-Programmen81
4.3 Effekte von Family Literacy-Programmen auf Kinder88
4.4 Effekte von Family Literacy-Programmen auf Eltern90
4.5 Zwischenfazit92
5 Forschungsfragen93
5.1 Literale Praktiken in der Familie94
5.2 Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule beim Lesekompetenzerwerb97
5.3 Generationsübergreifende Interventionsprogramme102
6 Methode106
6.1 A priori Bestimmung der erforderlichen Stichprobengröße106
6.2 Studiendesign und Durchführung110
6.3 Stichprobe113
6.4 Erhebungsinstrumente121
6.4.1 Kinderbefragung122
6.4.2 Elternbefragung131
6.4.3 Messinstrumente zur Überprüfung der Durchführung von LIFE140
6.5 Umgang mit fehlenden Werten143
6.6 Mehrebenenstruktur der Daten145
6.7 Auswertung und allgemeines statistisches Vorgehen146
7 Ergebnisse: Literale Praktiken in der Familie149
7.1 Vorgehen und statistische Analysen149
7.2 Deskriptive Ergebnisse und bivariate Korrelationen150
7.3 Häuslicher Anregungsgehalt aus kindlicher Wahrnehmung150
7.4 Einfluss der Bildung auf den häuslichen Anregungsgehalt152
7.5 Einfluss des passiven und aktiven häuslichen Anregungsgehaltes152
7.6 Indirekte Effekte des häuslichen Anregungsgehaltes156
7.7 Indirekte Effekte der prä- und paraliterarischen Kommunikation160
7. 8 Zwischenfazit161
8 Ergebnisse: Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule162
8.1 Vorgehen und statistische Analysen162
8.2 Deskriptive Ergebnisse164
8.3 Einfluss der Prädiktoren auf präliterarische Kommunikation166
8.4 Einfluss der Prädiktoren auf paraliterarische Kommunikation168
8.5 Entwicklung elterlicher Unterstützung beim Lesenlernen170
8.6 Zwischenfazit172
9 Family Literacy-Programm „LIFE – Lesen in Familie erleben“174
9.1 Programmkonzept von „LIFE – Lesen in Familie erleben“175
9.1.1 Grundlegende theoretische und didaktische Entscheidungen177
9.2 Förderziele für Eltern und Kinder182
9.3 Programmdurchführung182
9.3.1 Veranstaltungsbausteine: Kinder-, Eltern- und Familienzeit183
9.3.2 Veranstaltungsablauf185
9.3.3 Kurzdarstellung der Veranstaltungen186
9.3.4 Verantwortliche der Veranstaltungsdurchführung200
10 Wirkung generationsübergreifender Intervention202
10.1 Vorgehen und statistische Analysen202
10.2 Treatment-Check von „LIFE – Lesen in Familie erleben“204
10.3 Selbst erlebter Gewinn durch LIFE für Eltern und Kind210
10.4 Wirkung von LIFE auf elterliche Unterstützung beim Lesenlernen212
10.5 Wirkung von LIFE auf Lesekompetenz221
10.7 Zwischenfazit227
11 Diskussion229
11.1 Einfluss literaler Praktiken in der Familie aus kindlicher Wahrnehmung230
11.2 Beschreibung der Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule beim Lesekompetenzerwerb233
11.3 Wirkung generationsübergreifender Intervention234
11.4 Limitationen237
11.5 Implikationen für die Forschung239
11.6 Implikationen für die Praxis241
11.7 Fazit242
Literaturverzeichnis244

Weitere E-Books zum Thema: Entwicklungspsychologie - pädagogische Psychologie

Die Geburt des Bewusstseins

E-Book Die Geburt des Bewusstseins
Über die Entwicklung des frühkindlichen Gehirns Format: PDF

Dieses Sachbuch gibt verständlich, fesselnd und lebendig Einblick in die Besonderheiten der frühkindlichen Entwicklung und die Folgen von Störungen und Fehlentwicklungen des Gehirns während…

Oma, Opa und ich

E-Book Oma, Opa und ich
Bewegungsspaß für Alt und Jung Format: PDF

Zum aktiv sein ist es nie zu spät! Kinder wollen erforschen und entdecken. Durch Bewegung erwerben sie neue Fähigkeiten und Fertigkeiten. Ältere Menschen erleben oftmals eine entgegengesetzte…

Resilienzförderung im Jugendalter

E-Book Resilienzförderung im Jugendalter
Praxis und Perspektiven Format: PDF

Resilienzförderung im Jugendalter - Praxis und PerspektivenResilienzförderung will die Widerstandsfähigkeit stärken. Gerade für das Jugendalter ist dies wichtig. In diesem Lebensalter werden…

Aggressive Kinder und Jugendliche

E-Book Aggressive Kinder und Jugendliche
Prävention und Therapie - ein Überblick Format: PDF

Das Essential bietet eine aktuelle Übersicht zu Ansatzpunkten für die Prävention aggressiven Verhaltens bei Kindern und Jugendlichen sowie Informationen über wirksame Präventionsangebote und…

Neue Medien und kindliche Entwicklung

E-Book Neue Medien und kindliche Entwicklung
Ein Überblick für Therapeuten, Pädagogen und Pädiater Format: PDF

Dieses Essential zeigt, welche Konsequenzen die Nutzung von Fernseher, Computer und Internet für Kinder und Jugendliche hat - und was Fachleute Eltern raten können. Aus wissenschaftlicher Perspektive…

Väter, Männer und kindliche Entwicklung

E-Book Väter, Männer und kindliche Entwicklung
Ein Lehrbuch für Psychotherapie und Beratung Format: PDF

Dieses Buch beleuchtet, wie sich die Rolle von Vätern, ihre Beziehung zum Kind und zur Partnerin verändert haben, wie sich Väter in unterschiedlichen familiären und kulturellen Kontexten fühlen und…

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...