Sie sind hier
E-Book

Lesestandards in Lehrwerken

Analyse der Textbeschaffenheit und Leseanforderung der Lehrbuchtexte in den Lehrwerken »Deutsch plus« und »Deutsch vernetzt«

eBook Lesestandards in Lehrwerken Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2012
Seitenanzahl
31
Seiten
ISBN
9783656119081
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
8,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Didaktik, Note: 2,0, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: 'Hurra! Wir verblöden' so stellt die Zeitschrift »Der Spiegel« das Bildungsniveau der deutschen Schüler im internationalen Vergleich dar. Demnach könnten deutsche Schüler 'schlecht lesen, unzureichend rechnen [und] Probleme lösen schon gar nicht.' Dennoch ist diese Aussage keineswegs überraschend, denn mit der Ver-öffentlichung der Ergebnisse der PISA-Studie aus dem Jahre 2000 verfiel das deutsche Schulsystem in eine schwere Sinnkrise. Nicht umsonst ist allgegenwärtig vom 'PISA-Schock' zu lesen und zu hören. Alarmierend bei der Veröffentlichung der Ergebnisse war insbesondere das schlechte Lesevermögen der deutschen Schüler. In der nachfolgenden Zeit wurden daher unterschiedliche Konzepte und Forderungen entwickelt, die sich diesem Problem widmeten, und versuchten für dieses Lösungsansätze zu liefern. Auch die Lehrwerke passten sich den neuen Anforderungen, die sie hinsichtlich der Förderung der Lesekompetenz bewältigen mussten, an. Doch inwiefern ist es den Lehrbuchautoren gelungen, sich den Standards in den Lehrwerken anzunähern? Wie setzen sie die neuen Forderungen um? Und können die Texte wirklich den Anforderungen gerecht werden? Um sich diesen Fragen anzunähern, erscheint es zunächst von großer Wichtigkeit den Begriff Lesekompetenz, wie ihn PISA versteht, zu definieren. Dabei werden auch die entscheidenden Einflussfaktoren der Lesekompetenz berücksichtigt. Von dieser Grundlage ausgehend, werden zwei Lehrwerke einer expliziten Analyse hinsichtlich der Beschaffenheit der Texte und der Anforderungen, die die Texte an die Leserin und den Leser stellen, erfolgen. Denn insbesondere Textbeschaffenheit und Leseanforderung sind Eigenschaften, deren Schulung auch mittels des Gebrauchs guter Lehrwerke erfolgt.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sprachführer - Sprachwissenschaften

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und unabhängig. Es ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...