Sie sind hier
E-Book

Liebe auf dem Konto, Weichspüler im Hirn

Ein Single-Mann packt aus

AutorGeorg Rittstieg
Verlagtao.de
Erscheinungsjahr2015
Seitenanzahl224 Seiten
ISBN9783958028135
FormatePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis8,99 EUR
'Manche Spacken haben die tollsten Frauen. - Warum bin ich der Vogel, der keine Frau verdient?' Der Paarberater Georg Rittstieg, der das Single-Dasein satt hat, konfrontiert sich und dich genau mit dieser Frage. Oder anders 'rum: Wie geht das mit dem Suchen und Finden, ja, auch mit dem 'Behalten' der Traumfrau? Der Autor, zweimal verheiratet und ebenso oft geschieden, stellt sich der Herausforderung: Im Laufe von 30 Tagen laboriert er in diesem Buch an Lösungen für die immer gleichen, kreisenden Zweifel, die du vielleicht auch kennst: Riechst du gut genug für die Zukünftige und passt deine Karriere? Ist ein Sportwagen notwendig oder reicht eine Katze, damit dich die Liebe findet? In 30 Berichten arbeitet sich der Mittvierziger durch Selbstzweifel, Schonungslosigkeit und Trotz hin zu Leichtigkeit, Lachanfällen und Versöhnung mit sich selbst. Das ist nicht cool, sondern aufrichtig. Das ist nicht immer politisch korrekt, sondern unerbittlich offen. Ein Buch für (sich) suchende Singles, für aufgeschlossene, anders mutige Männer. 'So unter Männern erzählt. Und geteilt.' Und Frauen dürfen mitlauschen.

Georg Rittstieg wurde 1967 in Hamburg geboren, wo er als älterer von zwei Brüdern aufwuchs. Mit knapp über 30 zog er in seine zweite Heimat nach Graz, wo er bis heute lebt. Er ist mittlerweile Paarberater und auf dem Weg zum Psychotherapeuten. Durch seinen schreibenden Vater inspiriert, schreibt Georg Rittstieg seit seiner frühen Jugend kurze und längere, ernste bis humorvolle Texte. Schon früh als Trainer aktiv, beobachtet Georg Rittstieg mit großem Interesse alle Formen des menschlichen Mit- und Gegeneinander. Selbst zweimal verheiratet und ebenso oft geschieden, beobachtet und untersucht er privat wie mittlerweile beruflich vor allem im Bereich Paarbeziehungen zahlreiche Möglichkeiten und Formen menschlichen Lebens vom Single bis zum verheirateten Menschen. Sein erstes Buch beschreibt in humorvoller und zugleich schonungsloser Art seinen eigenen Weg als Single und berührt damit zahlreiche Menschen die ähnlich empfinden und sich verstanden fühlen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

Tag 1

Heute Morgen musste ich lachen. Fast.

Gestern hatte ich beschlossen, endlich dieses Buch zu schreiben. Und was passiert heute Vormittag? Da bekomme ich eine SMS von einem der bezauberndsten Menschen, die ich kenne. Eine junge Frau, die für mich fast magisch ist. Sie wünscht alles Gute und hofft, dass wir uns Ende des Monats wieder begegnen. Wow! Gerade bei ihr hätte ich das nie geglaubt – sie will mich von sich aus sehen. Da macht das ganze Buch ja dann keinen Sinn mehr.

Ich dachte nur kurz ans Lachen. Sie will mich ja nicht als Mann sehen, weil ich ihr als solcher gefalle, sondern als Menschen will sie mich sehen, weil wir uns gut verstehen und uns mögen, irgendwie. Also lache ich nicht und schlucke. Und doch hat sie es geschafft, sie hat mir Ruhe und inneren Frieden geschickt, als ich ihr geschrieben hatte, dieser Tage ziemlich melancholisch unterwegs zu sein.

Und schon sind wir in einem gänzlich aparten Thema: Esoterik. Himmlisches. Spirituelles. Oder so. Jedenfalls nichts Wissenschaftliches. Das Gegenteil von dem, was man weiß. Sie hat mir also Ruhe und Frieden geschickt. Nicht übers Handy, sondern eher übers Universum. Und es hat funktioniert. Oder es hat nicht funktioniert und ich habe eine sagenhaft gute Einbildungskraft. Ich denke an sie, also geht es mir so gut, wie es mir gegangen ist, nachdem ich sie vor Monaten das erste Mal getroffen hatte. Wie auch immer, das Thema ist ein Dauerstreit in mir. Mit mir. Esoterik versus Wissenschaft.

Du wirst bald bemerken, ich widerspreche mir gern selbst. Besonders auffällig ist das bei dem Thema Esoterik: Sehr frei aus dem Altgriechischen übersetzt, bedeutet es wohl „innerlich, aus dem Inneren kommend“

(vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Esoterik).

Die Vertreter der modernen Esoterik treten aus meiner Sicht gerne fast heilig, ja allwissend auf. Sie zeigen sich dabei direkt erleuchtet gegenüber der Wissenschaft (speziell der Medizin) und den Kirchen. Nur ihre Meinung scheint zu zählen, alle anderen sind unwissend. Dabei sehen diese Vertreter oft genug halbkrank aus und erklären dir gleichzeitig, sie haben den einen richtigen Weg zur Heilung gefunden oder erfunden gar. Verglichen mit den strengen Vertretern der Wissenschaft stellt man gelegentlich fest, dass beide Seiten in ihren Extremen ähnlich handeln und wirken. Die so beschriebenen Esoteriker vertreten bisweilen eine Meinung, die mich wenig begeistert. Ich bin schlicht entsetzt, was hier teilweise in der Szene der Esoteriker für Pfusch an Mensch, Tier und Natur getrieben wird.

Ich trete hier einigen Vertreterinnen und Vertretern der Esoterik deutlich zu nahe, und hier zeigt sich meine Widersprüchlichkeit, denn ich selbst habe sehr gute Erfahrung mit ihnen machen dürfen. Nämlich besonders dann, wenn sie beide Welten, die Esoterik und die Wissenschaft, miteinander vereinen.

Die Esoterik hat den Schlüssel zur Liebe

Die Esoterik hat überhaupt auf alles eine Antwort. Funktioniert etwas nicht, liegt es allein an dir, du wolltest es dann nicht genug. Gib dir halt endlich mal (mehr) Mühe, möchte man dir also zurufen. Und ja, es geht im Moment um alles, zumindest philosophisch betrachtet: Es geht um die Liebe. Lassen wir mal außen vor, dass es esoterische Strömungen gibt, denen das „past life“ – also die Annahme, du hättest schon unzählige Leben zuvor auf diesem Planeten gehabt – fast wichtiger ist als das Gegenwärtige. Stimmt ja nur fast, wenn man Einstein fragt – und annimmt, es gibt keine Zeit, weil diese nur eine menschliche Vorstellung ist, um die Dinge begreifen zu können –, dann ist Zeit eine Illusion und somit finden alle diese Leben gleichzeitig jetzt statt. Hm, dann ist jetzt auch Mittelalter – manchmal bin ich geneigt, genau dem zuzustimmen, zumindest ist in den Köpfen vieler Zeitgenossen noch Mittelalter … Ich schweife ab.

Also: Manche Esoteriker meinen, du hast in vergangenen Leben derart viel Scheiße gebaut, dass dir in diesem Leben keine Partnerin zusteht. Oder du hast entsprechende Schwüre abgegeben und bist auch hier also selbst schuld, keine Partnerin zu haben. Diese Vorstellung lassen wir wie gesagt außen vor, wie auch zahlreiche andere Theorien, denn: wenn jetzt womöglich noch irgendein Dinosaurier, ein Apfelbauer oder eine Magd verantwortlich sein soll für meine Einsamkeit, dann ist Schluss!

Also was denn jetzt?

Wir nehmen schlicht das Gesetz der Resonanz her. Uhren nebeneinander aufgehängt schwingen nach einigen Tagen gleich, und weitere Beispiele werden in der esoterischen Literatur angeführt. Die Esoterik meint: Das, was in dir ist, das was du denkst und empfindest, strahlst du nach außen aus. Und du ziehst nur das in dein Leben, das so schwingt wie du. Du strahlst, wenn ich es richtig verstehe, Liebe aus, und du ziehst die Liebe in dein Leben. Du strahlst keine Liebe aus, also ziehst du auch keine Liebe in dein Leben. Ganz einfach, vor allem deshalb, weil du mal wieder selbst schuld bist. Geil, oder?

Hm, aus einem wissenschaftlichen Elternhaus kommend, bin ich geneigt, jetzt mal etwas umfangreicher zu prüfen. Was mich selbst betrifft, weißt du ja nun schon Bescheid, gell? Ich trage keine Liebe in mir. Sagt die Esoterik.

Und die anderen Menschen, die Paare, die ich so kenne? Ich denke an Typen, da möchtest du nicht wissen, was die so alles in sich tragen. Und was ist? Die ziehen die tollsten Frauen an, und zwar reihenweise. Bei Frauen läuft das genauso. Und ich kenne diese Typen ganz gut, sie lachen selbst über die Annahme, die ich gerade beschrieben habe. Was sagen sie dazu? „Wenn das so wäre, dürfte ich nie jemanden wie meine Partnerin (oder: meinen Partner) kennen gelernt haben, außerdem habe ich bislang nicht einmal im Ansatz an die Liebe geglaubt.“ Komisch, oder? Es sieht in der Praxis also ganz anders aus als behauptet.

Die Esoterik zeigt natürlich entsprechend nur funktionierende Beispiele auf. Aber kann sie dann behaupten, ausschließlich recht zu haben?

Ich habe in meinen Gesprächen und in meinen Coachings erlebt, dass die Strenge und die Ausschließlichkeit dieser esoterischen Annahmen bei vielen Menschen eher Übles bewirken. Nämlich indem sie das Gefühl auslösen, selber schuld zu sein an ihrer Misere. Kann das gut sein? Nein! Ich fühle mich genauso beschissen damit. Ich arbeite seit zig Jahren an mir, habe reichlich Termine bei eigenen Coachings und Therapien abgearbeitet, und was ist? Es reicht immer noch nicht? Und was ist mit denen, die gar nicht an sich arbeiten? Werden die heilig geboren oder wie? Manchmal könnte ich KOTZEN!

Für mich haut das nur bedingt hin mit der Esoterik in Liebesfragen. Oder gar nicht? Die Esoterik sagt darauf natürlich: Alles wieder einmal völlig falsch verstanden – Rittstieg, Sechs, setzen! Und mit der negativen Grundhaltung wird es eh nichts, nicht?

Wissenschaftlich bewiesen: Liebe ist möglich

Es passt zu jedem Topf ein Deckel. – Klar, Oma, nur finden muss man ihn halt, den depperten Deckel! Wie immer: Chaos bei mir. „Ja, dann räum‘ halt auf!“, war stets die Antwort, die klüger war als gedacht. Wir sind mitten im Thema. Topf und Deckel haben in dieser Form noch wenig Wissenschaftliches an sich. Erlaubt man sich aber, so wie ich das tue, die Psychologie als Wissenschaft anzuerkennen, dann lauschen wir doch mal, was die Psychologie so rät: Wenn du eine gesunde Liebe leben willst, dann räum‘ zuerst auf. In dir, in deinem Leben. Kläre deine Themen, angefangen bei der bösen Mama und dem bösen Papa, die deine ersten Bezugspersonen und deine ersten Beziehungsvorbilder waren. Weiters räume, so vorhanden, mit deinen Verflossenen auf und finde Frieden mit ihnen. Finde überhaupt Frieden mit deinem Leben. Werde zum Guru. Zu deinem eigenen Guru. Und dann, vor allem eine Sache der Therapie: Lerne, dich selbst zu lieben. Geil! Ich soll mich selbst lieben, sacht er. Schon mein Vater sprach: „Mein lieber Sohn Georg, wenn du dich selbst nicht lieben kannst, wer soll es dann tun?“ Wie bitte? Nun, das klingt klug. Und scheint mir nicht immer leicht.

Gut, ich räumte jahrelang auf wie Sau: Coachings, kinesiologische und andere Sitzungen, vom Pendel bis zum „ThetaFloating“, folgten. Über 10 Jahre arbeitete ich so. Geil. Ergebnis, wo wir doch so gerne prüfen: zwei erfolgreiche Scheidungen und ein paar gescheiterte Beziehungsanbahnungen, ansonsten gähnende Leere. Klar, ich habe mir wieder nicht genug Mühe gegeben und nicht hart genug an mir gearbeitet – vermutlich wird man mir das jetzt vorwerfen.

Und die anderen, das Umfeld? Muss jeder und jede guruhaft in seiner und ihrer Mitte sein, zig Jahre hart an sich arbeiten? Nein – du ahnst es bereits: Da laufen Spacken herum, du glaubst es nicht! Und was ist? Haben tolle Beziehungen, und wenn nicht, finden sie an jeder beschissenen Ecke neue Partner und Partnerinnen.

Das mit der Wissenschaft und der Therapie ist also auch so eine Sache.

Fazit: Alles gelogen. Oder was?

Cool, das ist erst einmal gepflegt in die Hose gegangen. Wissenschaft versus Esoterik – allein dafür könnte ich von beiden Seiten erschossen werden, „mit denen“ will die jeweils andere Seite ja nix zu tun haben. Also macht ein Fazit auch kaum Sinn. Und doch: Beide Seiten haben recht. Irgendwie. Weil es logisch klingt. Und dann haben beide Seiten auch wieder nicht recht, wie hier durchexerziert. Außerdem: Es gibt ja noch die Sache mit dem Schicksal, nicht?

Ist es womöglich also Schicksal, dass ich ohne die Liebe zu einer Partnerin leben muss? Alleine bleiben muss, mag ich...

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Lebensführung - Motivation - Coaching

Selbstmanagement

E-Book Selbstmanagement
Wie persönliche Veränderungen wirklich gelingen Format: PDF

Es gibt so viele Ratgeber zum Thema 'Lebensbewältigung' und persönliche Erfolgsstrategie - dieses Buch ist anders! Durch den professionellen Hintergrund des Autors und seine Erfahrungen mit chronisch…

Thinking Big

E-Book Thinking Big
Von der Vision zum Erfolg Format: PDF

Sind Sie bereit für die nächste Stufe des Erfolgs? Dann steigen Sie ein in Thinking Big, das Denken ohne Grenzen, und erfahren Sie, wie Sie jedes Ziel erreichen können, das Sie sich selbst geSetzt…

Shake your Life

E-Book Shake your Life
Der richtige Mix aus Karriere, Liebe, Lebensart Format: PDF

Der Traum von der schnellen Karriere ist ausgeträumt. Bei den Menschen heute steht eine gesunde Mischung aus Privatem und Arbeit ganz oben auf der Wunschliste an ihren Arbeitsplatz. Work-Life-Balance…

Steve Jobs - iLeadership

E-Book Steve Jobs - iLeadership
Mit Charisma und Coolness an die Spitze Format: ePUB

Er ist das Erfolgsgeheimnis von Apple: Steve JobsEr ist innovativ, charismatisch, eigensinnig ... aber was genau verbirgt sich hinter dem Erfolg von Steve Jobs? Jay Elliot wurde vor über 30 Jahren…

Hau rein!

E-Book Hau rein!
Erfüll Dir Deinen Traum und werde Unternehmer. Facebook & Co machen's für jeden möglich Format: ePUB

Haben Sie ein Hobby, mit dem Sie sich den ganzen Tag beschäftigen könnten? Eine Leidenschaft, die Sie nachts wach hält? Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um mit dieser Leidenschaft Geld zu verdienen…

TradingProjekt

E-Book TradingProjekt
1 Million Gewinn oder Totalverlust? 7 Grundprinzipien bestimmen den Trading-Erfolg! Format: ePUB

1 Million Gewinn oder Totalverlust? Trading mit Plan oder Trading ohne Plan? Verluste begrenzen und Gewinne laufen lassen oder Verluste laufen lassen und Gewinne begrenzen? Trading ohne Plan birgt…

Geld verdienen mit jedem Smartphone

E-Book Geld verdienen mit jedem Smartphone
Nebenbei und ungezwungen. Format: ePUB

Wäre es nicht praktisch, wenn Sie mit Ihrem Smartphone ein wenig Geld nebenher verdienen könnten? Das klappt z. B. mit Werbung, die auf Ihrem Smartphone-Bildschirm eingeblendet wird, kleinen Jobs…

TradingProjekt

E-Book TradingProjekt
1 Million Gewinn oder Totalverlust? 7 Grundprinzipien bestimmen den Trading-Erfolg! Format: ePUB

1 Million Gewinn oder Totalverlust? Trading mit Plan oder Trading ohne Plan? Verluste begrenzen und Gewinne laufen lassen oder Verluste laufen lassen und Gewinne begrenzen? Trading ohne Plan birgt…

Selbstmotivation

E-Book Selbstmotivation
FLOW - statt Streß oder Langeweile Format: PDF

Selbstmotivation FLOW – Statt Stress oder LangeweileWer versteht, warum wir handeln, wie wir handeln, der kann Klarheit über seine ganz persönlichen Ziele gewinnen und sein eigenes Leben entschlossen…

Weitere Zeitschriften

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...