Sie sind hier
E-Book

L'italiano standard - L'italiano dell'uso medio

L'italiano dell'uso medio

eBook L'italiano standard - L'italiano dell'uso medio Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2008
Seitenanzahl
16
Seiten
ISBN
9783638019699
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
7,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Romanistik - Italienische u. Sardische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 2,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Veranstaltung: Varietäten des Italienischen, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Ziel meiner Hausarbeit ist die Erarbeitung der Thematik 'italiano standard - italiano dell`uso medio' und der phonologischen Unterschiede vom 'italiano standard' zum 'italiano dell`uso medio'.
Aufgrund der Komplexität der Thematik werde ich in meiner Arbeit den Bereich der ´Phonologie` erläutern. Eine Bearbeitung aller Bereiche (z.B. Morphologie, Syntax usw.) würde außerdem den gesetzten Rahmen der Arbeit sprengen und es könnte auch zu einer ungenügenden, oberflächlichen Bearbeitung der einzelnen Bereiche führen.
Diese Thematik werde ich kritisch und systematisch, unter zu Hilfenahme von Sekundärliteratur und durch Zitate und Fußnoten, analysieren. Weiterhin möchte ich die Thematik 'italiano standard - italiano dell`uso medio' anhand einiger expliziter Fragestellungen genauer erarbeiten, wobei ich keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erheben möchte.
Beginnen werde ich mit einem allgemeinen Vorspann zum 'italiano standard', wobei ich die Bearbeitung der phonologischen Merkmale anschließen möchte. Daraufhin werde ich zum 'italiano dell`uso medio' übergehen, dessen Merkmale ich im Weiteren darstellen werde.
Abschließend erläutere ich dann die phonologischen Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Thematik. Durch den Begriff des 'Standard' wird die Rolle der standardisierten gegenüber den nicht standardisierten Varietäten deutlich. Die Standardsprache ist eine überregionale Sprache einer Gemeinschaft, 'die Umgangssprache(n) und Dialekte überlagert' . Es lässt sich aber nicht nur in der geschriebenen Sprache von einem Standard reden, sondern auch in der gesprochenen Sprache und von deren Substandards. Häufig kann man aber feststellen, dass 'die Tendenz, im wesentlichen von der Konstruktion eines standardsprachlichen Systems geschriebener Sprache und seiner grammatischen Beschreibung' ausgeht. Mit dem Standard wird häufig ein hohes Prestige verbunden. Obwohl man diesen Faktor nicht als ausschließlich setzen darf, da gerade in Italien fast alle Menschen mit einem Akzent sprechen und daher keine eindeutige soziale Hierarchie besteht. 'Die Aussprache der Gebildeten ist in Italien nicht einheitlich, sondern je nach Gegend unterschiedlich: [...] Daß ein lokaler Akzent beibehalten wird, ist in Italien normal und wird allgemein akzeptiert' .Würde jemand ohne Akzent sprechen und in reinstem Standarditalienisch, würde er nicht verraten, woher er kommt und bei seinem Sprecher die Frage provozieren: 'Scusi, ma da dove vieni?'

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sprachführer - Sprachwissenschaften

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...