Sie sind hier
E-Book

LKW-Ladungsverkehr und das Konzept der Advanced-Truckload-Firms

eBook LKW-Ladungsverkehr und das Konzept der Advanced-Truckload-Firms Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2009
Seitenanzahl
21
Seiten
ISBN
9783640435470
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
10,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,3, Universität Stuttgart (Lehrstuhl für ABWL & Dienstleistungsmanagement, insbesondere Unternehmenslogistik), Veranstaltung: Seminar Logistikdienstleister, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Logistikbranche befindet sich seit Jahren in einer Umbruchsituation. Getrieben durch die strukturellen Veränderungen auf Seiten der Logistik-Nachfrager verändert sich ihr Marktumfeld massiv und führt zu erhöhten Anforderungen hinsichtlich Flexibilität und Termintreue gegenüber ihren Kunden. Dabei wirkt sich die weiter anhaltende Tendenz zur Arbeitsteilung positiv auf die Nachfrage nach Transportdienstleistungen aus, denn die Zwischenprodukte müssen in der Regel zwischen den einzelnen Wertschöpfungspartnern transportiert werden. Gleichzeitig steigen die Transportfrequenzen und die durchschnittlichen Sendungsgrößen nehmen ab. Für einen Logistikdienstleister geht es darüber hinaus oftmals nicht mehr nur um das Anbieten sowie die zuverlässige Abwicklung einer einfachen Transportleistung sondern um das Management sowie die operative Steuerung von mehrstufigen Supply-Chains. Dazu stehen ihnen zunehmend effiziente Instrumente zur Ortung, Steuerung oder Automatisierung von Waren- und Informationsflüssen zur Verfügung. Erschwerend wirkt die zurückliegende Deregulierung der 1990er Jahre , die zu einem deutlich stärkeren Konkurrenzdruck in Form einer größeren Anbieterzahl und sinkenden Preisen geführt hat. Vor diesem Hintergrund soll unter Berücksichtigung der Marktstruktur und der Pro-zesseigenschaften des speziellen Logistikteilmarktes 'LKW-Ladungsverkehr' nach-folgend untersucht werden, wie genau sich die Herausforderungen darstellen, denen sich die Anbieter von LKW-Ladungsverkehren gegenwärtig gegenübersehen - ohnehin haben diese derzeit mit schwierigsten Rahmenbedingungen zu kämpfen. Darauf aufbauend soll der Frage nachgegangen werden, ob die Unternehmen durch eine stärkere Industrialisierung ihres Geschäftsmodells in Form der Umsetzung des aus den USA stammenden Modells der Advanced-Truckload-Firms (ATLF) in die Lage versetzt werden können, Antworten auf die zu analysierenden Herausforderungen zu finden. Das Ergebnis soll abschließend unter Einbezug der Anbieterstruktur auf dem Markt von LKW-Ladungsverkehren bewertet werden.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Produktion - Industrie

Weitere Zeitschriften

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 30 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...