Sie sind hier
E-Book

Lobbying in der BRD

Gefährdet Lobbying in Berlin das demokratische System der Bundesrepublik Deutschland?

eBook Lobbying in der BRD Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2010
Seitenanzahl
22
Seiten
ISBN
9783640514212
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Politische Systeme - Politisches System Deutschlands, Note: 1,3, Bayerische Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Institut für Politikwissenschaft und Sozialforschung), Veranstaltung: Konstruktionsmerkmale des politischen Systems der BRD, Sprache: Deutsch, Abstract: Lobbying ist eines der wichtigsten Themen in der heutigen Debatte über die Berliner Politik. Getragen von immer wiederkehrenden Skandalen und der negativen Meinung, die durch die Mehrheit der Journalisten vertreten wird, hat Lobbying in Deutschland einen schlechten Ruf. Doch ist dieser berechtigt? Ist Lobbying tatsächlich eine Gefahr für die Berliner Republik? Aufgrund stetig steigender Anforderungen an Politik und Bürokratie sind Lobbyisten vor allem wegen ihrer Expertise meist gern gesehene Gäste in Berliner Ministerien und Abgeordnetenbüros. Diese Tendenz wird auch in Zukunft eher zu- als abnehmen, da die Partikularisierung der Interessenvertretung immer weiter voran schreitet, sich weitere Unternehmen dazu entschließen werden eigenen Lobbyingbüros zu unterhalten und weitere Public-Affairs-Agenturen sich in Berlin niederlassen werden. Der Frage nach der Demokratiegefährdung durch Lobbying soll in der vorliegenden Arbeit nachgegangen werden. Hierzu wird zunächst die geschichtliche Entwicklung der Interessenvertretung in Deutschland bis zur Wiedervereinigung kurz nachgezeichnet. Hier liegt der Fokus der Betrachtung vor allem auf Verbänden und Vereinen, da diese die Interessenvertretung in Deutschland nachhaltig prägten und immer noch prägen. Danach wird der Begriff des Lobbying in der Form, wie er in dieser Arbeit verwendet wird, beschrieben. Nach einer allgemeinen Definition folgt die Abgrenzung des Begriffs. Im Anschluss daran wird die rechtliche Basis der Interessenvertretung in der Bundesrepublik Deutschland kurz beleuchtet. Hierbei wird die Sonderstellung der Verbände herausgearbeitet und die wichtigsten Artikel des GG und der Gemeinsamen Geschäftsordnung der Bundesministerien, in Bezug auf das Lobbying, erläutert. Die genannten Artikel bieten die Basis des Lobbying in Deutschland und lenken dieses in geregeltere Bahnen. Die Sichtweisen der Öffentlichkeit und der Lobbyisten auf die Lobbyingtätigkeit wird anschließend betrachtet. Hier werden die Extreme in der Sicht auf das Lobbying deutlich. Während die Öffentlichkeit ein durchweg negatives Bild aufweist, sehen die Lobbyisten ihr Berufsbild sehr positiv. Nach diesen einführenden und vorbereitenden Kapiteln widmet sich die Arbeit der eigentlichen Frage. Aufgrund der Erscheinungsformen von Lobbying, der Adressaten der Lobbyisten und der Mittel und Methoden zu Interessendurchsetzung wird untersucht, welche der genannten Punkte auf welche Weise als Gefahr für die Demokratie angesehen werden müssen.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sonstiges internationale Politik

Menschenrechte

eBook Menschenrechte Cover

Dass Menschen kraft ihres Menschseins bestimmte Rechte haben - Freiheit, das Recht auf körperliche Unversehrtheit oder auf Bildung -, scheint uns selbstverständlich. Dennoch werden diese ...

Iran im Informationszeitalter

eBook Iran im Informationszeitalter Cover

\IRAN im Informationszeitalter\ beschreibt ausgesuchte Software, skizziert den IT-Status quo im Iran und informiert Studierende, Lehrende, Manager, IT-Praktiker und interkulturell Interessierte über ...

Weitere Zeitschriften

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...