Sie sind hier
E-Book

Lokaler Rundfunk in Bayern. Wirtschaftliche Lage, Probleme und Chancen.

eBook Lokaler Rundfunk in Bayern. Wirtschaftliche Lage, Probleme und Chancen. Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2014
Seitenanzahl
17
Seiten
ISBN
9783656582304
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
11,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Rundfunk und Unterhaltung, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Sinne eines Gesamtverständnisses wird eingangs zunächst der Rundfunkstaatsvertrag sowie das Bayerische Mediengesetz (BayMG) betrachtet. Grund hierfür ist, dass dieses unter den Landesmediengesetzen eine Sonderstellung einnimmt indem es privates Rundfunkengagement in öffentlicher Verantwortung und öffentlich-rechtlicher Trägerschaft regelt. Diese Besonderheit hat direkten Einfluss auf die Finanzierungsmöglichkeiten lokaler Rundfunkanbieter, da es im Gegensatz zu allen anderen Bundesländern in Bayern eine Förderung mit staatlichen Haushaltsmitteln ermöglicht. Im dritten Kapitel wird die bayerische Rundfunklandschaft, differenziert in Fernsehen und Hörfunk, zunächst einer kurzen Bestandsanalyse unterzogen. Anschließend wird versucht einen Zusammenhang zwischen Reichweite und Kostendeckungsgrad zu erarbeiten. Dabei soll deutlich werden, weshalb lokales Fernsehen im Gegensatz zum Radio ohne Subventionierung aktuell nicht überlebensfähig ist. Darauf aufbauend wird die Fördersituation und deren Wandel beleuchtet. Da die lokalen Fernsehanbieter ohne Förderung nicht in der Lage sind kostendeckend zu arbeiten, eine solche aber wie jede Subvention politisch umstritten ist, sind die Perspektiven in diesem Bereich für unternehmerisches Engagement besonders wichtig. Kapitel 6 stellt die zentralen Probleme und das schwierige Marktumfeld lokaler Fernsehanbieter dar. Anschließend werden darauf aufbauend ausgewählte Chancen und Strategien diskutiert die es ermöglichen sollen lokale TV-Angebote in Zukunft wettbewerbsfähiger zu machen. Abschließend enthält Kapitel 8 die persönliche Meinung des Autors zur Perspektive des lokalen Rundfunks sowie eine kurze Zusammenfassung der Arbeitsergebnisse.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Medien - Kommunikation - soziale Medien

Tatort Tagesschau

eBook Tatort Tagesschau Cover

»Hier ist das Erste Deutsche Fernsehen mit der Tagesschau« – seit 50 Jahren beginnt so der TV-Feierabend. Souverän beherrscht die Tagesschau die deutsche Fernsehlandschaft. Je nach ...

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Retailbanking, Marketing, Absatz und Vertriebstechnik der Finanzdienstleister Leitthemen: Absatz und Akquise im Multichannel zwischen Filiale und Internet, Produktpolitik in ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...