Sie sind hier
E-Book

Lokalisierungsstrategien für Internetseiten: Kulturspezifische Merkmale bewusst einsetzen oder bewusst vermeiden

AutorTim Jakob Voos
VerlagDiplomica Verlag GmbH
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl87 Seiten
ISBN9783842827929
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis34,99 EUR
Die Lokalisierung befasst sich mit dem Anpassen einer Oberfläche oder Publikation auf eine Zielgruppe oder Zielkultur. Dabei stellt sich unweigerlich die Frage, welche Kulturunterschiede beachtet werden müssen. Hier gibt es offensichtliche Unterschiede wie z.B. eine andere Sprache, aber auch subtile Unterschiede, wie andere Wertvorstellungen und Vorlieben, ein anderes Empfinden für Farben, räumliche Aufteilung und viele mehr.
In bisherigen Diskussionen um diese subtilen Unterschiede wird oft undifferenziert gefolgert, diese Unterschiede könnten entweder ganz übergangen werden oder müssten bis ins kleinste Detail berücksichtigt werden. Dieses Buch geht einen anderen Weg. Es versteht Kulturmerkmale als Hindernis und Chance zugleich - als ein Instrument, das angewendet werden kann, um bestimmte Kommunikationsziele zu erreichen.
Es zeigt auf, dass es verschiedene Strategien zum Umgang mit Kultur in der Lokalisierung gibt und plädiert dafür, die jeweilige Strategie vom Kontext und dem gewünschten Effekt abhängig zu machen. Dabei wird zwischen verschiedenen Kommunikationszielen unterschieden. Eine rationale Informationsübermittlung (Informationsbotschaft) ist anders zu behandeln als eine Eindrucksvermittlung (Emotionsbotschaft).
Grundsätzlich können kulturelle Eigenheiten entweder gezielt genutzt werden (Einsatzstrategie), oder umgangen werden, um möglichen Problemen aus dem Weg zu gehen (Vermeidungsstrategie). Dies gilt auch für die subtilen Merkmale einer Kultur. Auch diese können bewusst angewendet oder vermieden werden - wie dieses Buch zeigt. Es widerspricht damit den gängigen Empfehlungen aus der interkulturellen Kommunikation, figurative Sprache, Metaphern oder andere Stilmittel zu vermeiden. Dies ist nur eine von mehreren möglichen Strategien zur Behandlung von subtilen Kulturmerkmalen.
Welche Strategie jeweils angewendet werden sollte, ist für jedes Element einer Internetseite einzeln zu entscheiden und hängt sowohl von der Zielgruppe als auch von den Zielen des Internetseitenanbieters ab.
Anhand eines um den Faktor Kultur erweiterten Kommunikationsmodells wird erläutert, wann welche Strategie besonders geeignet ist. Dabei fließen Erkenntnisse aus Kulturforschung und Marketing mit in die Betrachtung ein.
Dieses Buch bietet ein theoretisches Fundament für die bewusste Handhabung von Kulturbesonderheiten in der Lokalisierung.

Tim Jakob Voos, geboren 1979 in Düsseldorf, studierte Wirtschaftswissenschaften in Dresden, Danzig und Berlin und beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit den Themenkreisen interkulturelle Kommunikation und unterschiedliche Denksysteme. Besonders asiatische Kulturen liegen in seinem Fokus - er ist mit einer Chinesin verheiratet.
Herr Voos arbeitet gerne interdisziplinär und wendet Erkenntnisse aus der Kulturforschung auf die IT an, insbesondere für Usability-Fragen.
Herr Voos betreute 5 Jahre lang als Berater IT-Implementierungsprojekte und arbeitet heute als Produktmanager in Berlin.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Lokalisierungsstrategien für Internetseiten: Kulturspezifische Merkmale bewusst einsetzen oder bewusst vermeiden1
Vorwort3
Inhaltsverzeichnis5
Tabellenverzeichnis8
Abkürzungsverzeichnis8
1. Einführung9
1.1 Themenbeschreibung9
1.2 Ziel des Buchs9
1.3 Herangehensweise9
1.4 Schreibstil10
1.5 Verwendung von Anglizismen10
1.6 Anerkennung bisheriger wissenschaftlicher Arbeiten11
2. Situationsbeschreibung12
3. Kulturverständnis15
3.1 Einführung15
3.2 Objektive und subjektive Kultur16
3.3 Auf den Spuren der subjektiven Kultur17
3.4 Fazit18
4. Kulturforschung19
4.1 Einführung19
4.2 Kulturelle Variablen19
4.2.1 Geert Hofstede20
4.2.2 Fons Trompenaars23
4.2.3 Edward T. Hall24
4.2.4 Kulturelle Variablen in der Diskussion24
4.3 Kulturelle Werte25
4.4 Fazit26
5. Konvergenzdiskussion27
5.1 Einführung27
5.2 Anzeichen von kultureller Konvergenz27
5.3 Kritische Auseinandersetzung28
5.3.1 Makroökonomische Konvergenz28
5.3.2 Konvergierende Produkte28
5.3.3 Kulturaustausch29
5.4 Die Existenz einer Cyber Culture30
5.5 Gegenstimmen31
5.5.1 Globalisierung als Förderer von Divergenz32
5.6 Fazit32
6. Der Lokalisierungsprozess33
6.1 Modell der Lokalisierungsstrategien33
6.2 Einführung34
6.3 Der erste Schritt: Die Internationalisierung35
6.3.1 Die globale Internetseite – Kultur vermeiden35
6.4 Der zweite Schritt: Die Lokalisierung36
6.4.1 Die multilinguale Internetseite – objektive Kultur einbeziehen36
6.4.2 Die multikulturelle Internetseite – objektive und subjektive Kultur einbeziehen37
6.4.3 Fokussierter Inhalt38
6.4.4 Lokalisierung multikultureller Seiten je nach Zielgruppe38
6.5 Kritische Stellungnahme40
6.6 Fazit41
7. Vorhandene Lokalisierungshilfen43
7.1 Einführung43
7.2 Direkte Anwendung kultureller Variablen43
7.3 Cultural Markers45
7.4 Fazit46
8. Umgang mit der objektiven Kultur47
8.1 Einführung47
8.2 Kulturelle Konventionen der objektiven Kultur47
8.3 Recht und Internet47
8.3.1 Das Zusammenspiel von nationalem und internationalem Recht47
8.4 Rechtssicherheit im Internet erreichen50
8.4.1 Generelle Möglichkeiten zur Risikobegrenzung50
8.4.2 International problematische Geschäftspraktiken52
8.4.3 International problematische Texte und Aussagen53
8.4.4 Urheberrecht54
8.4.5 Warenzeichenverletzung55
8.4.6 Pflichtangaben55
8.5 Die Infrastruktur und das Internet56
8.6 Fazit56
9. Umgang mit der subjektiven Kultur58
9.1 Einführung58
9.2 Ein erstes Modell für die systematische Lokalisierung subjektiverKulturelemente58
9.3 Warum subjektive Kultur systematisch unterrepräsentiert ist58
9.4 Die Internetseite als Komposition aus Kommunikationselementen59
9.4.1 Modell der Informations- und Emotionsbotschaften60
9.5 Vorzeitige Vermeidungsstrategien für die subjektive Kultur61
9.5.1 Wirkungsweise von vorzeitigen Vermeidungsstrategien für die subjektiveKultur62
9.6 Implizite Botschaften in der Praxis63
9.6.1 Implizite Botschaften bewusst anwenden63
9.7 Informations- und Emotionsbotschaften64
9.7.1 Informations- und Emotionsbotschaften in der Praxis64
9.8 Vermeidungsstrategien für die subjektive Kultur66
9.9 Einsatzstrategien für die subjektive Kultur66
9.10 Kollisionsrisiko minimieren: Bewusste Anwendung von InformationsundEmotionsbotschaften67
9.11 Fazit68
10. Einbindung von Marketingmethoden70
10.1 Einführung70
10.2 Differenzierte Einbindung von kulturellen Variablen und Werten70
10.3 Fazit72
11. Anlagen73
Anlage 1: Wertetabelle von Hofstede73
Anlage 2: Die Internetseiten von Amazon Deutschland und Amazon UK im Vergleich75
12. Quellenverzeichnis76
12.1 Bücher76
12.2 Zeitschriften79
12.3 Internetadressen80
12.4 Andere85
Autorenprofil86

Weitere E-Books zum Thema: Medien - Kommunikation - soziale Medien

Digital Signage

E-Book Digital Signage
Technologie, Anwendung, Chancen & Risiken Format: PDF/ePUB

Dieses Buch soll Ihnen einen umfangreichen Einblick in die Welt des Digital Signage geben.Ausgehend von der Begriffsbestimmung, der technischen Umsetzung und einer Vielzahl beispielhafter…

Praxishandbuch Filmrecht

E-Book Praxishandbuch Filmrecht
Ein Leitfaden für Film-, Fernseh- und Medienschaffende Format: PDF

Der Leitfaden zum Filmrecht erläutert in klarer Sprache und anhand zahlreicher Beispiele Rechtsfragen, die im Rahmen der Entwicklung, Herstellung und Auswertung von Film- und Fernsehproduktionen…

Kinomarketing für die Generation 50+

E-Book Kinomarketing für die Generation 50+
Möglichkeiten und Grenzen Format: PDF/ePUB

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienökonomie, -management, Note: keine, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: In den…

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...