Sie sind hier
E-Book

M-Commerce - Chancen und Risiken

Chancen und Risiken

eBook M-Commerce - Chancen und Risiken Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2006
Seitenanzahl
30
Seiten
ISBN
9783638537278
Format
ePUB
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
14,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,3, Hochschule Ludwigshafen am Rhein, Veranstaltung: Vertriebsmanagement und E-Commerce, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Zu Beginn des 21. Jahrhunderts ist immer öfter von den individualisierten Medien die Rede. Das Handy als mobiles Endgerät ist eines von diesen modernen Telekommunikationsarten. Dieses 'persönliche Medium' hat sich rasch in der heutigen Gesellschaft etabliert. Nachfolgende Grafik zeigt die Handyverbreitung in Deutschland. Die Zahlen wurden der Verbraucheranalyse entnommen, in der die Grundgesamtheit die deutsche Wohnbevölkerung ab 14 Jahre widerspiegelt. Im Jahre 2001 besaßen 43,9% der befragten Personen ein Mobiltelefon wohingegen bereits vier Jahre später eine Steigerung von 23,4 Prozentpunkten festgestellt werden konnte.

Abb. 1: Handyverbreitung in Deutschland ab 14 Jahren [Abbildung in der Downloaddatei vorhanden]

Durch die Einführung des Universal Mobile Telecommunication System (UMTS) Netzes werden dem multimediafähigen Endgeräten noch größere Chancen eingeräumt. Es ist jedoch zu berücksichtigen, dass die von den Mobilfunkanbietern geleisteten hohen Lizenzgebühren für die Nutzung des UMTS-Netzes unter Umständen die Rentabilität bzw. die Massennutzung dieses Netzes unterbindet. Anbieter und Nutzer der M-Commerce Technik sind neben zahlreichen Chancen auch nicht zu vernachlässigenden Risiken ausgesetzt. Daher soll Gegenstand der vorliegenden Arbeit zum einen die Darstellung der Chancen und zum anderen das Aufzeigen der Risiken im Bereich M-Commerce sein. Hierzu wird im folgenden Kapitel zunächst der Begriff des M-Commerce näher erläutert und dabei vom Begriff des E-Commerce abgegrenzt. Aufbauend auf die Begriffsdefinition des M-Commerce sollen im darauf folgenden Kapitel drei auf die im Bereich Mobile Commerce angewandten Netzwerktechnologien und deren Risiken eingegangen werden. Das vierte Kapitel zeigt die Merkmale, sowie die Risiken der mobilen Kommunikation auf. Das folgende Kapitel fünf stellt den Schwerpunkt der Arbeit da. Hierfür werden die Anwendungsmöglichkeiten des M-Commerce im Business to Consumer sowie im Business to Business Bereich näher erläutert. Anschließend soll im sechsten Kapitel das Individualmarketing im M-Commerce verdeutlicht werden. Das Kapitel sieben fasst die Arbeit in seinen wesentlichen Punkten zusammen und zieht das Schlussfazit.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Grundlagen im Eventmanagement

eBook Grundlagen im Eventmanagement Cover

Gibt man in das Textsuchfeld der beliebten Internetsuchmaschine Google den Begriff'Event' ein, erhält man in kürzester Zeit ein Ergebnis, das auf 849 Millionen Seitenverweist, die den Begriff Event ...

Erfolgreich kooperieren

Wo zwei oder mehr Unternehmer ihre Stärken vereinen, gewinnen alle Beteiligten. In diesem eBooklet zeigen wir Ihnen zahlreiche Beispiele von erfolgreichen Kooperationen. Sie erfahren, auf welchen ...

Handbuch Produktmanagement

eBook Handbuch Produktmanagement Cover

In Anbetracht kurzer Produktlebenszyklen, harter Konkurrenz und kritischen Nachfragern muss nahe-zu jeder Anbieter seine Leistung darauf ausrichten, vorhandene und latente Wünsche der Kunden zu ...

Total Loyalty Marketing

eBook Total Loyalty Marketing Cover

Die immer gleiche Marke als Lebensabschnittsbegleiter hat ausgedient - könnte man meinen. Doch zu einigen Produkten und Dienstleistungen haben deren Verwender eine besondere Beziehung: eine ...

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die erste Payment-Fachzeitschrift – international und branchenübergreifend. Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Kartendienstleistungen – erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...