Sie sind hier
E-Book

Macht die Augen auf und schaut hin!

Parteiinteressen okkupieren unseren Staat, unsere Demokratie, unsere Meinungen, unsere Interessen, unsere Zukunft!

AutorHeiner Hannappel
Verlagepubli
Erscheinungsjahr2019
Seitenanzahl100 Seiten
ISBN9783748538547
Altersgruppe1 – 99
FormatePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis4,49 EUR
Können wir auf die Versprechungen unseres Staates noch vertrauen? Gigantische Handessbilanzüberschüsse, sprudelnde Steuerquellen, Steuerüberschüsse wie nie zuvor und trotzdem fehl überall das Geld. Die Infrastruktur, marode Brücken und Schulen, eine marode Bundeswehr,die ihrem Verteidigungsauftrag nicht mehr gerecht werden kann, die Bildungsmisere, die verkorkste Energiewende, die miserable digitale Infrastruktur, Renten, Gesundheitswesen, Migranten und deren Kosten.Weiterhin offene Grenzen. Wer soll das alles noch bei sich verschlechternder Wirtschaftslage bezahlen? Die c a. 30 Millionen Vollzeitbeschäftigten? Die Demographie in Deutschland steht bald mit den Babyboomerdjahrgängen auf dem Kopf und verlangen das der Generationenvertrag eingehalten wird. Wo soll das Geld bei schrumpfender Wirtschaft denn dann herkommen? Sündhaft teure, nicht mehr finanzierbare Versprechungen der GROKO jetzt vor den Wahlen in 2019.Kann man denn in Berlin nicht mehr rechnen?

Am 20.05 1944 kam Heiner Hannappel in Rengsdorf Kreis Neuwied zu Welt. Später, nach Schulabschluss gestaltete er seinen beruflichen Lebensweg in der technischen Vielfalt der Zahntechnik. Im Jahre 1967 heirateten er und seine Frau Renate, welche auch nach 51 Jahren, auch für ihn gesundheitlich sorgenvollen Jahren an seiner Seite steht, mit der er zwei liebenswerte Töchter hat.Im Internet stehen auf vielen Internetseiten, Zeitungen und Foren seine Kommentare zu dem Zeitgeschehen, welche man bei Eingabe seines vollen Namens lesen kann, da er nie anonym schrieb. Doch bald reichten ihm, Kommentare und Leserbriefe nicht mehr aus und es entstanden die vorliegenden Bücher mit den Titeln: 'Wir begehrten nicht auf!' und 'Europa,es ist angerichtet!' und 'Die Rechnung bitte, Frau Bundeskanzlerin'!

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

Macht die Augen auf und schaut hin!


2019 wird als Vorbote innereuropäischer und weltweiter Entwicklungen anders und ruppiger werden.

Jahr für Jahr steht wieder ein neues Jahr vor unseren Türen und wir freuen uns, dass alles so ist und möglichst alles so bleibt wie es ist und schon immer war. So auch 2019.

Doch, täuschen wir uns da nicht ein wenig? Machen wir uns da  nicht etwas vor? Lassen wir uns etwas vormachen? Wollen wir einfach nicht hinschauen und erkennen, dass sich um uns herum die Parameter des Altgewohnten verändern?

Wollen wir nicht wach werden und die  sich anbahnenden Verwerfungen der bisherigen Weltordnung mit ihren neuen Realitäten einmal ungeschminkt sehen? Sind wir in 14 Jahren Merkel von der Politik dieser Kanzlerin sediert, Wirklich-keitsverweigerer geworden?

Wollen wir nicht erkennen, dass das sich in der Minderheit befindliche links, grüne Meinungsmanagement, welches auch die Bundesregierung  und Medienlandschaft erfasst hat, uns, der Mehreit der Deutschen eine irrsinnige, unsere Sprache verhunzende Gentersprachregelung aufzwingen will?

Wollen wir nicht erkennen, dass dieser sprachliche Irrsinn mittlerweile schon in den Amtsstuben mit Gendersternchen und irren Wortschöfpungen Einzug hält, auch bei den öffentlichen Toiletten angekommen ist und deshalb für "Diverse", also Mehrgeschlechtliche eigene Toiletten gebaut werden sollen, bei deren Betreten sich jeder outet und bloßstellt? Der OB von Hannover spricht bei einer Ansprache von  liebe "Erstsemester und Erstsemesterinnen" und bemerkt diese Wortverirrung nicht einmal.

Wollen wir nicht bemerken, dass wir unsere Energie-versorgung als stärkste Ökonomie Europas wegen der abenteuerlichen Energiewendelogik der Kanzlerin  mit der Unterstützung des links, grünen Meinungsmanagements ruinieren und diesen hysterischen Weltverbesserern auch noch die Hoheit über unsere Sprache ohne jeglichen Widerstand abgeben?

Bemerken wir denn nicht, dass es mit dem schon sichtbaren Einfluss auf unsere Sprache auch um Macht geht, die sich eine links, grüne Minderheit auf allen Ebenen unserer Gesellschaft auf Kosten der Mehrheit mittels einer ins Absurde abgleitenden Sprache unter ihre Nägel reißen will?

Wollen wir nicht bemerken, dass in einer grenzenlosen Borniertheit der links, grün eingefärbten Parteien des Bundes-tages bis in die Unionsparteien ein zu erkennendes  Schwarz-Weiß  Denken, demokratische Gepflogenheiten bei einer für sie unbequemen Partei außen vor lässt und dieser  ohne Grund den  ihr, wie jeder anderen Fraktion zustehenden Platz eines Vizepräsidenten schon mehrfach, sogar einer seriösen Volljuristin verweigerte. Erst kommt die Sprache, dann  die Tat!

Schlimm ist nur, dass selbst in den Universitäten, Hochschulen, diesem Genderwahn und seinem Anspruch, unsere Sprache verändern zu wollen keinerlei Grenzen aufgezeigt wurde, es heute wohl zuspät dafür ist und dieser Irrsinn  bald wohl auch in den Schulen erlernt werden muss.

Merken wir denn nicht, dass wir geradezu täglich mit einem irren Nachrichtenmüll zugestopft werden, um die wirklichen Probleme nicht mehr wahrzunehmen?

Wollen wir denn nicht bemerken, dass im Zuge der immer drängenderen Wohnungsnot  Anfand April 2019 die Spitze der Grünen Habek und Baerbook von Enteignungen der Immobilienkonzerne sprachen, die den Staat,

also uns alle ca. 30 Milliarden kosten würden. Welch ein populistischer Blödsinn, nur um bei den EU-Wahlen gut abzuschneiden.

Wenn schon 30 Mrd. ausgegeben werden sollen, dann doch besser in neue, in staatlicher Obhut befindliche Wohnsiedlungen! Zurecht gehen dafür nun die Bürger zu Zehntausenden auf die Straßen. Hier ist eine Bewegung angebracht, die jede Woche in jeder Großstadt protestiert und die Politiker ins schwitzen bringt! Denn diese Wohnungsnot war absehbar und absehbar war auch, dass die 2 Millionen Migranten  diese Wohnungsnot zusätzlich verschärfen werden.

Welchen Irrsin leisten wir uns zurzeit?

Schulkinder, die Freitags die Schule schwänzen, um einer 16 jährigen lebensunerfahrenen schwedischen Göre namens Greta Thunberg , die von Interessengruppen gesponsert auf den Schild gehoben wurde nachzueifern, die nun sogar als eine "Frau des Jahres 2019" hochstilisiert wurde, weil das so schön ins Weltbild der vor den eigendlichen Problemen sich wegduckenden Parteienlandschaft passt, werden von der Kanzlerin, dem Bundespräsidenten gelobt und aufgefordert weiterzumachen, ihre Bildung zu vernachlässigen, also aufgefordert, gegen die Schulgesetze zu verstoßen, um letztlich zu erreichen, dass der Wirtschaftsstandort Deutsch-land sich etwas schneller abschafft. 

Wann bitteschön wollen diese Schulschwänzer, wenn sie jeden Freitag für eine gesunde Luft und gesunde Umwelt während der Schulzeiten protestieren, den versäumten Lehrstoff nachholen, wenn sowieso überall Lehrermangel herrscht? Für ihre nicht bestandenen Prüfungsarbeiten und mangelndem Wissen bekommen sie von der Kanzlerin und dem Bundespräsidenten gewiss dann später die Ausbildung verbunden mit  einem Bundesverdienstorden vermittelt;-)

Was für eine verkehrte Welt.

Im vergangenen Jahr wurde ein Elternpaar aus Rendsburg  in mehreren Instanzen zu einer Geldstrafe von 50 € verurteilt, da es seinem Kind aus christlicher Überzeugung verbot, mit seiner Klasse in eine Moschee zu gehen, um diese aus welchen schulischen Gründen auch immer einmal kennenzulernen. Gleichzeitig aber anbot, das ihr Kind währenddessen in einer anderen Klasse solange unterichtet werden kann!

Wird in Moscheen Demokratie gepredigt?

Wird dort, in diesen und den Hinterzimmermoscheen gegen jegliche Gewalt gepredigt? Wer indoktriniert denn  unsere orientierungslosen Jugendlichen und Erwachsenen und ruft zur Gewalt auf und wo? Doch eher die Moscheen als unsere heimischen Kirchen, deren obersten Vertreter, Kardinal Marx und der Ratsvorsitzende der evangelischen Kirche Betfort-Strom in Jerusalem auf dem Tempelberg ihre Amtskreuze beim Betreten einer Moschee ablegten, so aber unseren christlichen Glauben mit seinen Werten beschädigten.

Warum müssen Kinder eigentlich den Islam, zwar eine Religion, in Wirklichkeit aber eine demokratiefeindliche Gesellschaftordnung kennenlernen? Man schaue doch nur auf den Nahen Osten, oder auf Staaten, in denen der Islam die bestimmende Religion ist. Was ist dort die Gesellschaftsform? Demokratie wohl kaum. Doch eher eine islamische Gesellschaftsform, die alles und jedes bis hin zur Vollverschleierung und Unmündigkeit der Frauen bis ins tägliche Detail reglementiert.

Merken wir denn nicht, dass mit diesem Rettungsanker der SPD "Respektrente" genannt, die wahre Situation unseres  Rentensystems veschleiert werden soll, oder das unser Gesundheitssystem geradewegs an die Wand gefahren wird, weil man sich vor der Umsetzung der Erkenntnis scheut, selbiges grundlegend reformieren zu müssen, um dann alle Einkommen ohne Obergrenzen einzubeziehen?

Flüchtlings- und Migrantenprobleme inklusive der zerbröselnden inneren Sicherheit werden von der Bundesregierung und den Medien ausgeblendet, da 2019 wieder etliche Wahlen anstehen. Ebenso die in immer schnelleren Abfolgen hochkochenden ungelösten Probleme der Eurozone.

Wie Professor Werner Sinn im Focus vom Samstag, dem 09.03.2019 sagte, verkommt Deutschland zu einem Selbstbedienungsladen Europas, bei dem zwar alle einkaufen , aber nicht bezahlen wollen. 

Der ganze Euroirrsinn fokussiert ich in dieser einen Zahl:

TARGET2-Saldo Forderungen der Bundesbank aus TARGET2:
Betrag: 941.310.602.560,36 Euro
(Stand: 31. März 2019)
 

Hören wir etwas von der Bundesregierung über diese Risiken, die unsere Finanzen ruinieren, wenn der Währungsraum zusammenfällt? Nein. Der Euro ist doch eine Erfolgsgeschichte, an der keine Zweifel erlaubt sind.

Es ist doch heute nicht mehr die Frage, ob der Euro crasht, sondern wann. Und dieses „Wann“ rückt von Tag zu Tag immer näher, unerbittlich. Nur merken sollen die Bürger Europas das noch nicht. Doch bei dem Blick auf die Sparkonten mit Nullzinsen ist zu ersehen, dass dieser Prozess der Entwertung / Enteignung unserer Vermögen zu Gunsten der Refinanzierungen der Schuldenstaaten längst begonnen hat und nur ein Vorbote, dessen ist, was uns noch blüht.

Also, schauen wir doch ruhig einmal genauer hin.

 Aber richtig.

Wie ist das denn mit unserem Rentensystem, alles OK?

Die Bürger Deutschlands gehen zur Arbeit, zahlen Steuern und Abgaben und sind in der Mehrzahl der Ansicht, dass sie in eine Rentenversicherung einzahlen, aus der sie dann später als Rentenversicherter, lebenslang angesparte Leistungen für ein sorgenfreies Leben als Ruheständler beziehen können.

Angesparte Leistungen, stimmt das eigentlich noch?

Der Begriff VERSICHERUNG stimmt schon einmal nicht, denn keine wirkliche Lebensversicherung würde und könnte es zulassen, dass aus dem Topf des Angesparten ihrer Versicherten  versicherungsfremde Leistungen derart mit-finanziert werden, wie es mit den von den Bürgerr zwangs-weise eingezahlten Geldern in die Rentenkassen geschieht.

Ich möchte keineswegs dieses bisher funktionierende Rentensystem schlechtreden, doch dessen Finanzierung steht auf  tönernen Füssen und müsste auf eine viel breitere Einnahmebasis gestellt werden, indem jedes, aber auch jedes Einkommen wie in Österreich und der Schweiz Renten-versicherungspflichtig werden muss, ohne das Einkommen durch einfallsreiche Steuerberater kleingerechnet werden können.

Denn...

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Europa - Geschichte und Geografie

Der Islam in Europa

E-Book Der Islam in Europa

Die Mauren herrschten in Spanien, die Türken standen vor Wien und das Osmanische Reich dehnte sich bis nach Osteuropa aus - diese kriegerischen Auseinandersetzungen der Vergangenheit und die ...

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...