Sie sind hier
E-Book

Managementleistungen im Lebenszyklus von Immobilien

AutorBernd Kochendörfer, Jens H Liebchen, Markus G Viering
VerlagVieweg+Teubner (GWV)
Erscheinungsjahr2007
Seitenanzahl450 Seiten
ISBN9783835190894
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis46,99 EUR
Das Buch ist von Bauingenieuren für Bauingenieure geschrieben, die sich professionell mit der Immobilienwirtschaft beschäftigen. Jedes Gebäude unterliegt einem Lebenszyklus, der Kosten verursacht. Diese vorhersehbaren Kosten müssen bereits bei der zukünftigen Planung berücksichtigt werden. Die Autoren stellen dabei umfassend und praxisorientiert alle wichtigen Managementleistungen vor, die für eine erfolgreiche Planung, Vorbereitung und Durchführung einer Immobilie erforderlich sind.

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Bernd Kochendörfer, TU Berlin
Dr.-Ing. Markus G. Viering, KVL Bauconsult GmbH, Berlin
Dr.-Ing. Jens H. Liebchen, TU Berlin

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort der Herausgeber6
Autorenverzeichnis7
Inhaltsverzeichnis11
1 Einführung18
2 Entwicklungsmanagement22
2.1 Städtebauliche Verträge22
2.2 Public Private Partnership34
2.3 Numerisches Projektcontrolling in der Projektentwicklung54
2.4 Das Büro und seine Gestaltung82
3 Vermarktungsmanagement106
3.1 Definitionen und Abgrenzungen106
3.2 Vermietung107
3.3 Verkauf117
3.4 Rechtliche Aspekte bei der Zusammenarbeit mit Maklern125
4 Projektmanagement131
4.1 Rechtsgrundlage von Projektmanagement-leistungen131
Literatur146
4.2 Projektorganisation147
4.3 Planungszuordnungsprobleme bei General-unternehmer Verträgen164
4.4 Integration von Planvorlauf- und Dispositi-onsfristen in die Terminplanung181
4.5 Neue Wege in der Kosten- und Qualitätspla-nung190
4.6 Literaturverzeichnis201
5 Vertragsmanagement202
5.1 Einleitung202
5.2 Begriffsbestimmung und Grundlagen203
5.3 Handlungsspektrum des Vertrags-managements209
5.4 Träger des institutionalisierten Vertrags-managements229
5.5 Instrumente und Anwendungsbereiche232
5.6 Vertragsmanagementsysteme248
5.7 Literatur253
6 Nachforderungsmanagement255
6.1 Begriffsbestimmung255
6.2 Ursachen von Nachforderungen259
6.3 Nachforderungsarten264
6.4 Vergütungsanpassung – Nachträge265
6.5 Forderungen aus Störungssachverhalten274
6.6 Formale Anforderungen281
6.7 Nachforderungsprüfung285
6.8 Dokumentationsanforderungen287
6.9 Literatur289
7 Qualitätsmanagement290
7.1 Einleitung290
7.2 Begriffsbestimmungen292
7.3 Regelwerke (Normative Verweisungen, Vor-schriften)294
7.4 Notwendigkeit von Qualitätsmanagement/ Qualitätsbezogene Kosten297
7.5 Unternehmensbezogenes Qualitätsmanage-ment300
7.6 Projektbezogenes Qualitätsmanagement – Qualitätsmanagement im Lebenszyklus einer Immobilie308
7.7 Literatur322
8 Risikomanagement324
8.1 Einleitung324
8.2 Begriffsbestimmung Risikomanagement326
8.3 Risikoidentifikation327
8.4 Risikobewertung334
8.5 Risikosteuerung335
8.6 Risikoüberwachung336
8.7 Fazit338
8.8 Literatur339
9 Schnittstellenmanagement341
9.1 Einführung341
9.2 Abstrakte Betrachtung der Schnittstellen343
9.3 Schnittstellen aus Sicht der Auftraggeber345
9.4 Schnittstellen aus Sicht der Auftragnehmer353
9.5 Schnittstellen in den Projektphasen354
9.6 Aufgaben des Managements361
9.7 Erkenntnisse und Beispiele aus der Praxis370
9.8 Literatur375
10 Nachhaltigkeitsmanagement377
10.1 Vorbemerkungen377
10.2 Begriffe und Grundlagen377
10.3 Kriterien und Indikatoren als Grundlage der Bewertung382
10.4 Nachhaltigkeitsmanagement im Lebenszyklus von Immobilien386
10.5 Zusammenfassung und Ausblick400
10.6 Literatur401
11 Konfliktmanagement404
11.1 Konfliktarten/-ursachen404
11.2 Konventionelle Konfliktregelungsverfahren405
11.3 Anwendbarkeit der Verfahren429
11.4 Alternative Konfliktbewältigungsverfahren430
11.5 Verfahren des „Streitmanagements“ bei internationalen Projekten436
Stichwortverzeichnis440

Weitere E-Books zum Thema: Immobilien - Bau - Kapitalanlage

Kapitalanlage mit Immobilien

E-Book Kapitalanlage mit Immobilien
Produkte - Märkte - Strategien Format: PDF

Spezialisten aus den unterschiedlichen Bereichen rund um die Immobilie vermitteln dem Anleger das notwendige Faktenwissen hinsichtlich der Finanzierung, der Bewertung und der Wertentwicklung von…

Wirtschaftlichkeit von Immobilien im Lebenszyklus

E-Book Wirtschaftlichkeit von Immobilien im Lebenszyklus
Eine programmierte Entscheidungshilfe mit dem Fokus auf konventionelle und PPP-Projekte Format: PDF

In der Immobilienwirtschaft ist die einheitliche und umfassende Bewertung der Wirtschaftlichkeit von Immobilien notwendig. Torsten Offergeld liefert hierfür ein Entscheidungs- und Steuerungsmodell…

Kapitalanlage mit Immobilien

E-Book Kapitalanlage mit Immobilien
Produkte - Märkte - Strategien Format: PDF

Spezialisten aus den unterschiedlichen Bereichen rund um die Immobilie vermitteln dem Anleger das notwendige Faktenwissen hinsichtlich der Finanzierung, der Bewertung und der Wertentwicklung von…

Weitere Zeitschriften

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

DER PRAKTIKER

DER PRAKTIKER

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...