Sie sind hier
E-Book

Manual der kognitiven Verhaltenstherapie bei Anorexie und Bulimie

AutorSilja Vocks, Tanja Legenbauer
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2006
Seitenanzahl364 Seiten
ISBN9783540309765
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis34,99 EUR
Die vorherrschende Mode ist: Dünn. Wussten Sie, dass der Body-Mass-Index (BMI) eines durchschnittlichen Fotomodells in den letzten 35 Jahren um mehrere Punkte gefallen ist? Die Anzahl der angebotenen Diäten rasant zugenommen hat? Mädchen und immer mehr junge Männer, finden aus dem Teufelskreis Essen - Abnehmen - Essen nicht mehr alleine heraus und brauchen schnelle, professionelle Hilfe. Dieses Manual gibt ihnen den Leitfaden für eine kognitive Verhaltenstherapie an die Hand - inklusive unterstützender Arbeitsmaterialien, die Sie direkt verwenden können. Mit allen neuen Therapieansätzen: Aktuell, übersichtlich, praxisrelevant.

Geschrieben für:
Psychiater und Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendpsychiater, psychologische Psychotherapeuten, Psychosomatiker

Schlagworte:
Anorexia nervosa
Bulimie
Essstörungen
Kognitive Verhaltenstherapie
Therapie
Verhaltenstherapie 

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Danksagung6
Vorwort7
Inhaltsverzeichnis9
1 Beschreibung der Störungsbilder12
Anorexia nervosa13
Bulimia nervosa23
Essstörungen bei Männern30
Zusammenfassung31
2 Theoretische Grundlagen zur Entstehung und Aufrechterhaltung von Anorexia und Bulimia nervosa32
Prädisponierende Faktoren für Essstörungen33
Auslösende Faktoren von Essstörungen38
Aufrechterhaltende Faktoren von Essstörungen39
Exkurs: Mikroanalyse von Essanfällen42
Zusammenfassung45
3 Therapieansätze und ihre Wirksamkeit46
Kognitiv-behaviorale Behandlungsansätze bei Essstörungen47
Wirksamkeit von kognitivbehavioralen Therapieansätzen bei Essstörungen49
Weitere psychotherapeutische Ansätze im Überblick51
Zusammenfassung54
4 Diagnostik56
Medizinische Diagnostik57
Strukturierte Interviews58
Fragebögen59
Selbstbeobachtungsmethoden63
Zusammenfassung64
5 Hinweise zur Nutzung des Therapieprogramms65
Aufbau des Therapieprogramms66
Einsatz des Manuals71
Einsatz einzelner Module71
Auswahl des Settings71
Gruppentherapie72
Besonderheiten bei der Behandlung von Männern73
Arbeitsblätter und ergänzende Materialien74
6 Motivierung75
Einleitung76
Phasenmodell der Veränderung77
Stärkung der Gruppenkohäsion79
Interventionen zur Motivationssteigerung82
Volition: Die Aufrechterhaltung von Absichten88
Zusammenfassung89
Arbeitsblätter89
Exkurs: Infomationen zur Ernährung93
7 Vermittlung eines individuellen Störungsmodells und Ableitung der Therapieziele97
Einleitung98
Erarbeiten des individuellen Störungsmodells98
Ableitung der Therapieziele und therapeutischen Interventionen111
Zusammenfassung114
Arbeitsblätter114
8 Interventionen zur Normalisierung des gestörten Essverhaltens und Abbau von Heißhungerattacken und Erbrechen120
Einleitung121
Interventionen zur Normalisierung des Essverhaltens122
Gemeinsames Kochen143
Interventionen zur Verhinderung von Heißhungerattacken und Erbrechen144
Zusammenfassung158
Arbeitsblätter158
9 Kognitive Interventionen165
Einleitung166
Das zugrunde liegende Wertesystem167
Automatische Kognitionen174
Zusammenfassung185
Arbeitsblätter185
10 Interventionen zur Affektregulation195
Wahrnehmung von Gefühlen197
Bewältigung von negativen Gefühlen207
Zusammenfassung217
Arbeitsblätter219
11 Techniken zur Verbesserung sozialer Kompetenzen225
Einleitung226
Kommunikationstraining227
Aufbau selbstsicheren Verhaltens237
Zusammenfassung245
Arbeitsblätter245
12 Interventionen zur Veränderung des Körperbildes251
Einführung252
Vorstellung des Modells der Körperbildstörung254
Imaginationsübungen256
Abtast- und Zeichnungsübungen260
Modellierübungen267
Spiegel- und Videokonfrontationsübungen273
Zusammenfassung279
Arbeitsblätter279
13 Förderung von Ressourcen285
Einleitung286
Etablierung einer ausgewogenen Energiebilanz293
Interventionen zur Steigerung der Genuss- und Entspannungsfähigkeit302
Zusammenfassung310
Arbeitsblätter311
14 Rückfallprophylaxe322
Einleitung323
Bilanzierung324
Identifikation zukünftiger Risikosituationen326
Erarbeitung von Strategien zur Überwindung von g Risikosituationen329
Zusammenfassung335
Arbeitsblätter336
Anhang A353
Anhang B357
Beratungsstellen für Essstörungen358
Sachverzeichnis364

Weitere E-Books zum Thema: Angewandte Psychologie - Therapie

Lob des sozialen Faulenzens

E-Book Lob des sozialen Faulenzens
Motivation und Leistung beim Lösen komplexer Probleme in sozialen Situationen Format: PDF

Soziales Faulenzen bezeichnet einen Motivationsverlust, der bisher meist als eine negative Folge kollektiven Arbeitens betrachtet wurde. Die vorliegende experimentelle Studie zeigt dagegen, dass im…

Lob des sozialen Faulenzens

E-Book Lob des sozialen Faulenzens
Motivation und Leistung beim Lösen komplexer Probleme in sozialen Situationen Format: PDF

Soziales Faulenzen bezeichnet einen Motivationsverlust, der bisher meist als eine negative Folge kollektiven Arbeitens betrachtet wurde. Die vorliegende experimentelle Studie zeigt dagegen, dass im…

Psychologie 2000

E-Book Psychologie 2000
Format: PDF

Der 42. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie bedurfte dank der bedeutungsträchtigen Jahreszahl keines besonderen Mottos – es war der Kongreß "Psychologie…

Psychologie 2000

E-Book Psychologie 2000
Format: PDF

Der 42. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Psychologie bedurfte dank der bedeutungsträchtigen Jahreszahl keines besonderen Mottos – es war der Kongreß "Psychologie…

Ernährungspsychologie

E-Book Ernährungspsychologie
Eine Einführung Format: PDF

Essen und Trinken beherrschen unser Leben und unser Denken. Die Ernährungswissenschaft erforscht die nutritiven Lebensgrundlagen des Menschen und weiß inzwischen sehr genau, wie sich der…

Ernährungspsychologie

E-Book Ernährungspsychologie
Eine Einführung Format: PDF

Essen und Trinken beherrschen unser Leben und unser Denken. Die Ernährungswissenschaft erforscht die nutritiven Lebensgrundlagen des Menschen und weiß inzwischen sehr genau, wie sich der…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten "Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

care konkret

care konkret

care konkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe aus der Pflegebranche kompakt und kompetent für Sie ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...