Sie sind hier
E-Book

Marketing für Tier- und Wildparks

Analyse, Strategien, Zukunftschancen

AutorLinda Keißner
VerlagDiplomica Verlag GmbH
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl134 Seiten
ISBN9783836626989
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis43,00 EUR
In vielen Bereichen der Wirtschaft ist Marketing heute nicht mehr wegzudenken. Doch wie sieht es im Bereich der Freizeitindustrie, speziell bei Tier- und Wildparks aus? Wird auch in diesem Bereich ein effektives Marketing betrieben? Was bekommen die Konsumenten von den Marketinganstrengungen der Tier- und Wildparks mit? Dieses Buch gibt Antworten anhand von Studien, die in Schleswig-Holstein durchgeführt wurden. Zudem werden Hilfestellungen für die Optimierung der Marketinganstrengungen und der Finanzierung dieser Marketingkonzepte vorgestellt. Die Autorin erläutert, wie ein guter Kommunikationsprozess ablaufen sollte, welche Marketinginstrumente auch von einem Tier- oder Wildpark genutzt werden können (Portfolioanalysen, Wettbewerbskräfte, Swot- Analyse) und wie diese abgewandelt werden können und welche Medien am Besten geeignet sind, die gewünschte Zielgruppe zu erreichen. Es wird auch ein Blick in die Zukunft gewagt. Was könnte der neue Trend bei den Tier- und Wildparks werden? Gerade in wirtschaftlich schweren Zeiten eine hilfreiche Lektüre, um den eigenen Tier- oder Wildpark bekannter zu machen, Gelder kontrolliert und mit dem größtmöglichen Erfolg einzusetzen und das eigene Handeln zu optimieren. Da dieses Buch genau auf die Zielgruppe der Tier- und Wildparkleiter abgestimmt ist, versucht die Autorin alle fachspezifischen Darstellungen zu erklären und näher zu erläutern, so dass dieses Buch nicht nur für Marketingprofis geeignet ist. Machen Sie ihren Tier- oder Wildpark fit für die Zukunft.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
Kapitel 4.1, Die Geschichte des Wildpark Eekholt

Der Wildpark Eekholt wurde 1970 durch Dr.h.c. Hans- Heinrich Hatlapa und seine Ehefrau Theda Hatlapa gegründet. Es war ein Traum der Eheleute Hatlapa, in dem Park Wildtiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu zeigen. Daher wurden auch viele Bereiche der Landschaft belassen. Auf dem Gelände des Wildparks befinden sich noch die Osterau mit ihren Auwiesen, ein Fichten- und Eichenwald und ein Niedermoor. Durch einen konstanten Ausbau des Parks zu einer Naturerlebnis- und Bildungsstätte trägt der Wildpark heute stark zu einer Umweltsensibilisierung und Aufklärung von Kindern und Erwachsenen aus der Region bei. Der Wildpark Eekholt ist sich seinem gesamten Konzept treu geblieben. Noch heute sind nur heimische Tierarten zu sehen oder solche, die aufgrund ihres langen Vorkommens in Deutschland als heimische Tiere angesehen werden. Diese Tiere leben größtenteils in riesigen Gehegen, die den natürlichen Lebensräumen sehr nahe kommen. Immer neue Bereiche der heimischen Flora und Fauna werden dem Besucher offeriert.

In den letzten Jahren entstand so z.B. ein Weg durch die Moor- und Heidelandschaft mit Heidschnucken, Schlangen und anderen Tieren dieses Lebensraumes. Die Aufgabe der Umweltbildung ist für den Wildpark besonders wichtig. In der Wildparkschule werden Kinder spielerisch an Tiere herangeführt, verlieren so ihre Angst und werden für die Arterhaltung und den Schutz von Lebensräumen sensibilisiert. Schulklassen und andere Gruppen können in Naturhäusern auf dem Wildparkgelände untergebracht werden. Im Seminarhaus können auch Umweltbildungsmaßnahmen für Erwachsene, wie z.B. Lehrerfortbildungen durchgeführt werden. Der Wildpark Eekholt beteiligt sich auch am europäischen Erhaltungszuchtprogramm, kurz EEP. Vor allem Schwarzstörche und Seeadler werden nach erfolgreicher Aufzucht ausgewildert, um deren Bestände in der freien Wildbahn wieder zu erhöhen. Die Seeadlerbestände haben sich mittlerweile so weit erholt, dass eine Auswilderung nicht mehr notwendig ist. Weiterhin werden auch kranke oder verletzte Wildvögel aufgepäppelt und wieder frei gelassen.

Alle diese Aktivitäten finanziert der Wildpark neben den Einnahmen aus dem Eintrittskartenverkauf hauptsächlich durch die Vergabe von Tierpatenschaften und den Förderverein des Wildparks, einem eingetragenen Verein. Eine staatliche Unterstützung findet nicht statt. Daher sind ein gutes und erfolgreiches Marketing, vor allem in Richtung Spendenmarketing und eine konsequente Öffentlichkeitsarbeit für ein dauerhaftes Fortbestehen des Wildparks äußerst wichtig. Warum ist Eekholt etwas Besonderes?

Wie ich schon im Kapitel 3.2 ausführte, ist die Tierparklandschaft in Schleswig-Holstein äußerst vielschichtig. Es existieren jedoch nur zwei Wildparks in Schleswig-Holstein. Diese repräsentieren nur 6,9% der Einrichtungen: Zum einen den Wildpark Eekholt in der Nähe von Großenaspe und außerdem noch den Wildpark in Mölln. Beide Parks weisen große Unterschiede auf.

Während der Wildpark Eekholt Eintritt verlangt, ist der Wildpark Mölln kostenlos. Hieraus resultieren die weiteren Unterschiede. Der Wildpark Eekholt bietet sehr viele Sonderveranstaltungen und auch öffentliche Fütterungen an. Der Wildpark Mölln kann diese kostenintensiven Attraktionen nicht bieten. Der Aufenthalt dort gleicht eher einem Spazierweg mit verschiedenen Wildgehegen.Dies ist natürlich nur ein Grund, warum Eekholt in Schleswig-Holstein so bekannt ist und von sehr vielen Besucher/innen frequentiert wird.

Um diese Besonderheit besser differenzieren zu können, führte ich mit dem Leiter des Wildpark Eekholt, Herrn von Schenck, ein kurzes Interview, in dem ich ihm sieben Fragen zu Marketing, Konzept und Identität des Wildparks stellte. Das genaue Interview befindet sich im Anhang 9. Hier möchte ich nur die Ergebnisse kurz zusammenfassen. Der Wildpark führt ein kontrolliertes und geplantes Marketing durch. Nur für wenige Sonderveranstaltungen wird überregional geworben. Das durchgeführte Marketing soll effizient und effektiv sein und gleichzeitig das begrenzte Budget und die begrenzte Kapazität, sowohl bei der Teilnehmerzahl bei Veranstaltungen, als auchbei der Infrastruktur des Parks als Nebenbedingungen beachten. Viel wichtiger als Werbung im eigentlichen Sinne ist dem Wildpark eine gute Präsenz in der öffentlichen Wahrnehmung, die durch sehr gute Pressearbeit erreicht werden soll. Trotzdem wird einmal jährlich eine Mediaplanung durchgeführt. Diese Planung wird laufend durch Postleitzahlenabfrage und Couponing kontrolliert und bei Bedarf auch korrigiert. Couponing bedeutet, dass Gutscheine oder ähnliches einer Werbung beigefügt werden und anhand der Rückgabequote der Erfolg einer Werbekampagne bewertet wird. Für Verbesserungsvorschläge werden den Mitarbeitern am Ende eines Jahres Prämien ausgezahlt und somit eine aktive Ideengabe gefördert. Auch eine strategische Planung wird durchgeführt. Diese berücksichtigt die langfristige Entwicklung des Parks. Ein wichtiger Aspekt bei der langfristigen Ausrichtung des Parks ist für Herrn von Schenck die Beachtung des demographischen Wandels. Es werden jetzt schon mehr Sitzplätze auf dem gesamten Parkgelände verteilt, Kooperationen mit Kliniken aufgebaut und Führungen für Elektromobile vorbereitet. Auch die Werbeaktivitäten für die Zielgruppe der ‘Best-Ager’ (50+) sollen verstärkt werden.
Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
INHALT3
1. Einleitung6
2. Vorgehensweise9
2.1. Der Marktforschungsprozess9
2.2. Fragebogenerstellung und Feldarbeit12
2.3. Kodierung und Auswertung15
3. Die Tierparks18
3.1. Die Geschichte der Tierparks18
3.2. Die Tierparklandschaft in Schleswig-Holstein20
3.3. Auswertung der Befragung von Tier- und Wildparks22
3.3.1. Haben Sie sich auf eine bestimmte Tiergruppe spezialisiert?24
3.3.2. Wie werden Ihre Eintrittspreise festgelegt?26
3.3.3. Welche Medien werden von Ihnen vorwiegend genutzt?27
3.3.4. Wer ist an dem Marketingentscheidungsprozess beteiligt?30
3.3.5. Glauben Sie, dass es im Bereich Marketing bei gleichem Budget nochVerbesserungsmöglichkeiten gibt?31
4. Ein konkretes Beispiel – Wildpark Eekholt34
4.1. Die Geschichte des Wildpark Eekholt34
4.2. Warum ist Eekholt etwas Besonderes?35
4.3. Kundenzufriedenheit im Wildpark Eekholt37
4.3.1. Die Anzahl Ihrer Besuche pro Jahr?38
4.3.2. Wie lange ist Ihre durchschnittliche Aufenthaltsdauer im Wildpark?38
4.3.3. Haben Sie schon einmal die Sonderveranstaltungen des Wildparksbesucht?39
4.3.4. Besuchen Sie den Spielplatz?40
4.3.5. Wo haben Sie schon einmal Werbung für den Wildpark Eekholtgesehen/gehört?41
4.3.6. Wie beurteilen Sie das Preis - Leistungsverhältnis desJahreskartenpreises?42
4.3.7. Wie beurteilen Sie das Preis - Leistungsverhältnis des Imbisses?42
4.3.8. Ihr Geschlecht?43
4.3.9. Ihr Alter?44
4.3.10. Sie sind...?44
4.4. Zusammenfassung der Ergebnisse45
5. Analysen zur Bevölkerung46
5.1. Studie zur Freizeitwirtschaft46
5.2. Auswertung der Bevölkerungserhebung48
5.2.1. Haben Sie einen dieser Tierparks im vergangenen Jahr besucht?49
5.2.2. Wie oft pro Jahr besuchen Sie durchschnittlich eine dieserEinrichtungen?50
5.2.3. Wo haben Sie schon einmal Werbung für einen der genanntenTierparks gesehen/gehört?56
5.2.4. Wie bewerten Sie besondere Aktivitäten (Hirschbrunft,Wolfsnächte...)?57
5.2.5. Wie wichtig sind Ihnen viele Sonderveranstaltungen?59
5.2.6. Wie wichtig ist Ihnen die Behindertenfreundlichkeit eines Tierparks?59
5.2.7. Wie wichtig ist Ihnen bei einem Tierpark die Erlaubnis von Hunden?60
5.2.8. Wie wichtig sind Ihnen viele exotische Tiere?60
5.3. Zusammenfassung der Ergebnisse62
6. Chancen für die Tier- und Wildparks64
6.1. Warum muss sich etwas verändern?64
6.2. Möglichkeiten zur Einnahmensteigerung65
6.3. Der Kommunikationsprozess70
6.4. Marketinginstrumente82
6.4.1. SWOT-Analyse für einen fiktiven Tierpark:88
7. Abschließendes Fazit93
Anhang99

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Umwerfender Service

Die Bibel für den direkten Kundenkontakt

Umwerfender Service ist der Ratgeber für Serviceprofis, die im direkten Kundenkontakt arbeiten. Auf lockere und überzeugende Weise vermittelt dieses Buch das Geschick und das Know-how, mit dem in…

Markenwerte

E-Book Markenwerte
Markenbewertung, Markencontrolling und Bilanzierung von Marken Format: PDF

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Heute ist die Marke nicht mehr nur der bloße Name, unter welchem ein Produkt vertrieben wird, sondern sie hat sich zu einer Größe entwickelt, die erheblich an Bedeutung…

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...