Sie sind hier
E-Book

Maßnahmen zur Sicherstellung angemessener Managementvergütung - Ein internationaler Vergleich

Gesetz zur Angemessenheit der Vorstandsvergütung (VorstAG)

AutorSundeep- Singh Bewas
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl43 Seiten
ISBN9783656008736
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis13,99 EUR
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,7, Ruhr-Universität Bochum, Veranstaltung: Human Resource Management, Sprache: Deutsch, Abstract: Aufgrund der schwersten Finanzkrise seit dem Zweiten Weltkrieg, welche von Mitte 2007 bis Anfang 2009 andauerte, haben Regierungen auf der ganzen Welt Maßnahmen in die Wege geleitet, um die nationalen und internationalen Finanzmärkte zu stärken. Neben der Auferlegung von Konjunkturprogrammen wurde parallel nach den Ursachen dieser Krise gesucht. Als ein Auslöser der Krise wurden immer wieder die Vergütungssysteme für Vorstände benannt. Die Diskussion um Managervergütung fand ursprünglich über Jahrzehnte hinweg aus-schließlich in den USA statt. Im Jahre 2005 wurde in Deutschland ein Gesetz zur Sicherstellung der Angemessenheit erlassen. Das Vorstandsvergütungs-Offenlegungsgesetz (VorstOG) sollte den Aktionären ermöglichen, zu überprüfen, ob die Vorstandsgehälter in einem angemessenen Verhältnis zu den Aufgaben stehen. Am 5. August 2009 wurde das Gesetz zur Angemessenheit der Vorstandsvergütung (VorstAG) erlassen - die Maßstäbe zur Beurteilung der Angemessenheit der Vorstandsvergütung wurden somit konkretisiert. Für die künftige Sicherstellung angemessener Vorstandsvergütung bildete hierbei die Neugestaltung der Vergütungssysteme die Basis. Zielsetzung dieser Arbeit ist es, nachdem Deutschland das Gesetz zur Angemessenheit der Vorstandsvergütung erlassen hat, herauszuarbeiten, ob zum Einen, international bereits ähnliche Maßnahmen existieren und zum Anderen, welche genauen Maßnahmen geleistet wurden um die Angemessenheit der Vorstandsvergütung sicherzustellen oder ob überhaupt Maßnahmen existieren, die der Sicherstellung der Angemessenheit der Managervergütung dienen sollen. Des Weiteren soll untersucht werden, ob die einzelnen Staaten den Empfehlungen der Europäischen Kommission nachgekommen sind und wie diese Empfehlungen umgesetzt wurden. So gibt es die Möglichkeit, diese über soft law oder hard law durchzusetzen. Soft law beschreibt die Aufnahme der einzelnen Maßnahmen in die Empfehlungen der jeweiligen Corporate Governance Kodizes und ist somit nicht rechtlich bindend, hard law dagegen beschreibt strikte gesetzliche Regelungen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Management - Wirtschaft - Coaching

bAV erfolgreich verkaufen

E-Book bAV erfolgreich verkaufen
So überwinden Sie alle Hürden der Entgeltumwandlung Format: PDF

Die Situation der gesetzlichen Rentenversicherung ist bekanntlich katastrophal. Daher ist es unbedingt erforderlich, für das Alter vorzusorgen. Versicherungsvermittler haben das Know-how und die…

Wertorientiertes Risikomanagement in Banken

E-Book Wertorientiertes Risikomanagement in Banken
Analyse der Wertrelevanz und Implikationen für Theorie und Praxis Format: PDF

Michael Strauß untersucht die Wertrelevanz des Risikomanagements von Banken aus einer Kapitalmarktperspektive. Er entwickelt eine neue Steuerungslogik und stellt konzeptionell dar, wie sich Insolvenz…

MiFID-Kompendium

E-Book MiFID-Kompendium
Praktischer Leitfaden für Finanzdienstleister Format: PDF

Zum 1. November 2007 trat die europäische Richtlinie 'Markets in Financial Instruments Directive' (MiFID) in Kraft, eine der umfangreichsten Gesetzesmaßnahmen für Finanzmärkte in den letzten…

Gründungsintention von Akademikern

E-Book Gründungsintention von Akademikern
Eine empirische Mehrebenenanalyse personen- und fachbereichsbezogener Einflüsse Format: PDF

Sascha Walter untersucht wie universitäre Fachbereiche ein Gründungsinteresse ihrer Studierenden wecken können. Er zeigt mit Hilfe der Hierarchisch Linearen Modellierung, dass sich…

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...