Sie sind hier
E-Book

MDA®

Effektives Software-Engineering mit UML2® und Eclipse?

AutorCarsten Röttgers, Daniel Pieper, Volker Gruhn
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2007
Seitenanzahl529 Seiten
ISBN9783540287469
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis6,99 EUR

Dieses Buch liefert sowohl die theoretischen Grundlagen als auch das praktische Handwerkszeug zur Anwendung der Model-Driven-Architecture der OMG. Nach einer Definition und der Einordnung des Ansatzes in die heutige Welt des Software-Engineering sowie der Vorstellung der notwendigen Grundlagen entwickeln die Autoren anhand eines Fallbeispiels ein prototypisches MDA Framework und setzen so die zuvor erarbeiteten Erkenntnisse in die Praxis um. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Verwendung von Open-Source Technologien, insbesondere der Eclipse-Plattform und ihrer untergliederten Projekte gelegt. Eine Übersicht über verwandte Ansätze und sinnvolle Ergänzungen zum vorgestellten Vorgehen sowie eine abschließende Bewertung und ein vorsichtiger Ausblick in die Zukunft runden die Darstellung ab. Das Buch richtet sich damit sowohl an Entscheider, die ein fundiertes Basiswissen zur MDA erlangen wollen, als auch an Praktiker, die Antworten auf konkrete Fragestellungen zur Umsetzung benötigen.



Volker Gruhn ist Inhaber des Lehrstuhls für Angewandte Telematik / e-Business an der Universität Leipzig. Der Lehrstuhl ist von der Deutschen Telekom gestiftet und befasst sich mit der Forschung im Bereich der Entwicklung mobiler, verteilter Softwaresysteme.

Er ist Gründer und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Dortmunder adesso AG. Das Unternehmen, das zur Zeit gut 180 Mitarbeiter beschäftigt, ist auf strategische und technologische Beratungsdienstleistungen im Umfeld e-Business mit Schwerpunkt in der Finanzwirtschaft spezialisiert.

Carsten Röttgers und Daniel Pieper arbeiten in der Software Entwicklung der adesso AG und beschäftigen sich seit dem Aufkommen des MDA Begriffes vor ungefähr 2 Jahren mit der praktischen Umsetzung dieses vielversprechenden Ansatzes in Software-Entwicklungsprojekten auf Basis von Open-Source Technologien. Zuvor haben sie langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Unternehmensanwendungen, vornehmlich auf Basis der J2EE sammeln können.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort6
Inhaltsverzeichnis10
1 Einleitung17
1.1 An wen wendet sich dieses Buch17
1.2 Ziele des Buches18
1.3 Überblick und Leitfaden zum Lesen20
1.4 Konventionen22
1.5 Weitere Informationen23
Literatur24
2 MDA – Überblick und Orientierung25
2.1 Motivation modellgetriebener Ansätze25
2.2 Die Model-Driven Architecture (MDA)37
2.3 Ideen, Anleihen und verwandte An-sätze48
2.4 Pragmatische Sichten auf MDA63
2.5 Also …67
Literatur68
3 Modellierung73
3.1 Grundlagen der Modellierung73
3.2 Unified Modeling Language (UML)89
3.3 Metamodellierung100
3.4 UML-Repository114
3.5 UML-Action-Semantics117
3.6 OCL – Object Constraint Language122
Literatur131
4 Modelle der MDA134
4.1 Lebenszyklus von MDA-Modellen135
4.2 Computation Independent Model ( CIM)137
4.3 Plattform Independent Model (PIM)141
4.4 Architecture Metamodel (AMM)145
4.5 Platform Description Model (PDM)154
4.6 Platform Specific Model (PSM)156
Literatur162
5 Transformation164
5.1 Einführung164
5.2 Anwendungsfälle für Transformatio-nen166
5.3 Modell-zu-Modell Transformationen168
5.4 Modell-zu-Text Transformationen182
5.5 PIM - Code vs. PIM - PSM - Code193
Literatur196
6 Koordination und Kombination198
6.1 Grundlagen und Vogelperspektive199
6.2 Aktivitäten und Artefakte206
6.3 Rollen und (neue) Aufgaben216
6.4 Einführung von MDA ins Unterneh-men226
6.5 Anpassen bestehender Organisationsstrukturen233
6.6 Best Practices und Gefährliches238
Literatur259
7 Vorstellung des Fallbeispiels262
7.1 Ausgangssituation263
7.2 Modell des Geschäftssystems265
7.3 Ergebnis der Geschäftsprozessmodellierung279
7.4 Das weitere Vorgehen280
Literatur282
8 Projektplanung283
8.1 Exploratory 360º283
8.2 Technologie-Plan293
Literatur337
9 Projektdurchführung341
9.1 Architektur von genua Anwendungen341
9.2 Dialoge und Kontrollflüsse344
9.3 Geschäftslogik/Services385
9.4 Persistenz392
9.5 genua Model2Model-Transformator ( gM2M)403
9.6 genua Model2Text-Transformator ( gM2T)425
Literatur432
10 /lost+found434
10.1 Bringt MDA einen ROI? – Die etwas andere Sichtweise.434
10.2 Software-Factories vs. MDA436
Literatur443
11 Ende gut – alles gut?445
11.1 Was fehlt bzw. ist zu tun?446
11.2 Was wird?448
11.3 Proof-of-Concept erfolgreich?454
11.4 … schließende Worte456
Literatur457
A UML-Schnellreferenz458
A.1 Strukturdiagramme458
A.2 Verhaltensdiagramme475
A.3 Literaturtipps498
Literatur499
B OOGPM501
B.1 Einleitung und Übersicht501
B.2 Organisationseinheiten modellieren504
B.3 Aktive Geschäftspartner identifizieren505
B.4 Geschäftsanwendungsfälle der akti-ven Geschäftspartner identifizieren506
B.5 Geschäftsmitarbeiter identifizieren und Akteurmodell entwickeln508
B.6 Geschäftsprozesse definieren509
B.7 Literaturempfehlungen510
Literatur512
Index513
Literaturverzeichnis520

Weitere E-Books zum Thema: Wirtschaftsinformatik - Informationstechnik - IT

IT-Risiken in der vernetzten Produktion

E-Book IT-Risiken in der vernetzten Produktion
Gefahren technisch und finanziell bewerten Format: PDF

Wie ein Musikstück eine ganze Produktionsstätte lahmlegen kann, welche Gefahr der Mensch für IT-Systeme darstellt und wie IT-Risiken finanziell bewertet werden sollten, sind Fragen, die sich Einzeln…

Mobile qualifizierte elektronische Signaturen

E-Book Mobile qualifizierte elektronische Signaturen
Analyse der Hemmnisfaktoren und Gestaltungsvorschläge zur Einführung Format: PDF

Heiko Roßnagel diskutiert die Ursachen für den fehlenden Markterfolg elektronischer Signaturen. Er stellt mobile qualifizierte elektronische Signaturen als Alternative vor und zeigt unter welchen…

Umhegt oder abhängig?

E-Book Umhegt oder abhängig?
Der Mensch in einer digitalen Umgebung Format: PDF

Digitalisierung und Miniaturisierung von informations- und kommunikationstechnischen Funktionselementen schreiten rasch voran. Die allgegenwärtige digitale Assistenz für den Menschen beginnt Realität…

Quintessenz des Supply Chain Managements

E-Book Quintessenz des Supply Chain Managements
Was Sie wirklich über Ihre Prozesse in Beschaffung, Fertigung, Lagerung und Logistik wissen müssen Format: PDF

Der Wettbewerb findet zukünftig zwischen Supply Chains statt. Was die Gründe dafür sind und welche Konsequenzen sich daraus für Unternehmen ergeben, macht der Autor in dem Band deutlich. Er…

Im Digitalisierungstornado

E-Book Im Digitalisierungstornado
Format: PDF

Der vorliegende Band versammelt die als Kultkolumnen gefeierten Beiträge der Beta-Inside-Kolumne aus dem Informatik-Spektrum von 2013 bis 2017. Frühere Kolumnen der Jahre 1999 bis 2013  …

77 Keywords Consulting

E-Book 77 Keywords Consulting
Grundwissen für Unternehmensberater Format: PDF

Von Ambition Driven Strategy über Engineering Consulting und das Sieben-S-Modell bis zu Transaction Services: Die Consultingsprache zeichnet sich durch unzählige Fachtermini und Anglizismen aus.…

Akustisches Markendesign

E-Book Akustisches Markendesign
Nutzerspezifische Wirkung akustischer Marken-Websites Format: PDF

Paul Steiner untersucht die Wirkung einer akustisch gestalteten Marken-Website auf Nutzergruppen mit hohem (Searcher) und niedrigem situativen Involvement (Browser). Im Rahmen eines Web-Experiments…

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten "Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...