Sie sind hier
E-Book

Medien- und Zivilgesellschaft

VerlagBeltz Juventa
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl318 Seiten
ISBN9783779949787
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis27,99 EUR
In dem Buch werden die Möglichkeiten und Strategien der Zivilgesellschaft diskutiert, die medienethisches Handeln fördern. Weiterhin geht es um Aspekte konstruktiver Konzepte zur Herstellung von Öffentlichkeit und Möglichkeiten der Qualitätssicherung von Informationen. Dabei wird auch die Rolle des Publikums im Rahmen sozialer Netzwerke und des Journalismus sowie die der Medienselbstkontrollinstanzen erörtert. Schließlich werden Perspektiven aufgezeigt, die Kernkompetenzen der zivilgesellschaftlichen Konfliktregelung umfassen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort6
Inhalt8
Alexander Filipovi?, Michael Jäckel, Christian Schicha Einleitung: Medien- und Zivilgesellschaft10
A Welche Zivilgesellschaft? Analyse der Zivilgesellschaft als medienethischer Kontext22
Manfred Mai Die organisierte Zivilgesellschaft und ihre Verantwortung für die Medien23
Michael Jäckel Das richtende Publikum Ein Systematisierungsversuch40
Friedrich Krotz WikiLeaks, Flashmobs und Co Neue zivilgesellschaftliche Handlungsstrategien unter Einbezug Computervermittelter Kommunikation58
Marian Adolf Öffentlichkeit zwischen Idealisierung und Kritik Zu Begriff und Dynamik der Öffentlichkeit in der Mediengesellschaft.70
Bernhard Debatin Kernkompetenzen in der Zivilgesellschaft85
Larissa Krainer Vom Konflikt zum Dialog Methoden der zivilgesellschaftlichen Konfliktregelung und ihr ethischer Anspruch an Kommunikation und Medien96
Manuel Wendelin / Maria Löblich Netzpolitik offline und online Kommunikationsstrategien der internetpolitisch engagierten Zivilgesellschaft107
Christian Schicha Öffentlichkeit, Transparenz und Informantenschutz Zur Bewertung der Enthüllungsplattform WikiLeaks als Akteur der Medien- und Zivilgesellschaft119
Caja Thimm WikiLeaks und die digitale Bürgerschaft Neue Optionen für die Zivilgesellschaft?133
B Welche Medienethik? Medienethik unter zivilgesellschaftlichen Bedingungen144
Claudia Paganini Medienethik als Prinzipienethik Gibt es in der Medienethik einen Kernbestand ethischer Ansprüche?145
Ingrid Stapf Wahrheit als moralische Grundlage der Zivilgesellschaft Zur Rolle der Medien und der Medienethik in der Demokratie160
Karsten Weber Zivilgesellschaft und Medienethik: Eine unbegründete Hoffnung180
Anna-Maria Dittrich Medienethische Bedingungen der Zivilgesellschaft191
Caja Thimm / Mark Dang-Anh / Jessica Einspänner Mehr Zivilgesellschaft durch Social Media? Medienethische Perspektiven auf Twitter als Diskursmedium201
C Welche Regulierung und Kontrolle? Medienregulierung in der Zivilgesellschaft214
Horst Pöttker Brauch – Sitte – Recht? Medienselbstregulierung in der Zivilgesellschaft215
Marlis Prinzing / Roger Blum Medienkontrolle durch die Zivilgesellschaft229
Tobias Eberwein / Janis Brinkmann / Andreas Sträter Zivilgesellschaftliche Medienregulierung Chancen und Grenzen journalistischer Qualitätssicherung durch das Social Web246
D Ethische Konstellationen im Themenfeld Medien- und Zivilgesellschaft260
Matthias Rath Wider den Naturzustand Kann es ein „informationelles Selbstbestimmungsrecht“ des Staates geben?261
Werner A. Meier / Pascal Zwicky Macht und Ohnmacht der Zivilgesellschaft im Kontext der „Medien- und Journalismuskrise“274
Julia Serong Public Value im Internet Zum Verhältnis von Journalismus und Zivilgesellschaft287
Thomas Zeilinger Der Weg der Anschauung Ethische Bildung in der medial geprägten Zivilgesellschaft300
Carl Wilhelm Macke Wider die Stille in der Welt „Civil Globalisation“ am Beispiel von journalistischen Hilfsnetzwerken311
Autorinnen und Autoren317

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Schriften zur Soziologie

E-Book Schriften zur Soziologie

Der Band enthält erstmals deutsche Übersetzungen sowie Neuauflagen zentraler Texte von Karl Mannheim zur Soziologie, in denen er bereits die Idee einer 'öffentlichen Soziologie' entwickelt, die in ...

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...