Sie sind hier
E-Book

Mediengestaltung. Deutsche Nachrichtensendungen im Vergleich

eBook Mediengestaltung. Deutsche Nachrichtensendungen im Vergleich Cover
Verlag
Erscheinungsjahr
2017
Seitenanzahl
28
Seiten
ISBN
9783668420755
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
6,99
EUR

Einsendeaufgabe aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik, Note: 1,7, SRH Hochschule Riedlingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Einsendeaufgabe befasst sich mit den Nachrichtenformaten die sich im deutschen Fernsehprogramm als tägliche Informationsquellen etabliert haben. Die Formate werden nachfolgend anhand verschiedener Kriterien verglichen. Um Informationen über das aktuelle Tagesgeschehen zu erhalten, stehen den Informationssuchenden verschiedene Quellen zur Verfügung. Um den Informationshunger zu stillen helfen Zeitungsartikel, Radiobeiträge und Fernsehsendungen. Durch das Internet wird der Hunger immer öfter online getilgt. Die Quellenauswahl hat sich in den vergangenen Jahren vergrößert und die Anzahl der Konkurrenz ist gestiegen. Doch laut einer Umfrage von IfD Allensbach1, vertritt der Fernseher (und somit die Nachrichtensendungen) noch immer Platz eins, als meist genutzte Informationsquelle für aktuelle Tagesgeschehnisse. 2014 gaben 44,81 Prozent der ab 14 jährigen Befragten an, das Fernsehen als Informationsquelle zu nutzen. Gefolgt von der Zeitung mit 29,49 Prozent und an dritter Stelle das Radio mit 23,6 Prozent. Fast 15 Prozent der Befragten gaben an, das Internet als Nachrichtenquelle zu nutzen. Zwar rückt das Internet als Informationsquelle für aktuelle Tagesgeschehnisse immer näher, stellt jedoch mit 25 Prozent Differenz zum Fernseher noch keine Bedrohung dar.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Medien - Kommunikation - soziale Medien

Video on Demand.

eBook Video on Demand. Cover

Das Fernsehen hat sich durch die multimediale Wandelung stark verändert. Fernsehsender sowie Internetanbieter versuchen, die beiden Medien Fernsehen und Internet miteinander zu verbinden und auf ...

Unterhaltung im Wandel

eBook Unterhaltung im Wandel Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Rundfunk und Unterhaltung, Note: 2, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Medien und ...

Weitere Zeitschriften

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Retailbanking, Marketing, Absatz und Vertriebstechnik der Finanzdienstleister Leitthemen: Absatz und Akquise im Multichannel zwischen Filiale und Internet, Produktpolitik in ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...