Sie sind hier
E-Book

Medienkrise und Medienkrieg

Brauchen wir überhaupt noch Journalismus?

AutorSiegfried Weischenberg
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl292 Seiten
ISBN9783658177980
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis16,99 EUR
Die Medien stecken in einer Dauerkrise - und daran ist nicht nur das Internet schuld. Sie leiden unter der 'amerikanischen Krankheit'; Kommerzialisierung der Inhalte, Reduzierung der Investitionen und Minimierung des journalistischen Personals sind die Folge. Jahrelang wurde versäumt, ihr altes Geschäftsmodell zu modernisieren. Zudem haben professionelles Unvermögen und ethisches Versagen von Journalisten das Vertrauen in die Berichterstattung erschüttert. Inzwischen führen ein US-Präsident und deutsche 'Wutbürger' sogar einen Krieg gegen die Medien. In diesem Buch wird rekonstruiert, wie es zu dieser Lage gekommen ist, und legitimiert, dass eine demokratische Gesellschaft (guten) Journalismus weiterhin braucht. Autonomie von ökonomischen Zwängen und Kompetenz der Akteure sind die Voraussetzung für sein Funktionieren.
<



Dr. Siegfried Weischenberg lehrte - nach Berufsjahren im Journalismus - als Professor an Universitäten im In- und Ausland. Er publizierte mehr als 20 Bücher über Medienkommunikation und führte zahlreiche empirische Studien zum Journalismus durch.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt5
Vorwort7
Das Geschäftsmodell der ‚Lügenpresse‘. Beobachtungen zur Lage des Journalismus – eine Einführung9
I Die Funktion des Journalismus36
1 Wie Massenmedien heute arbeiten und was sie damit anrichten36
2 Wie die Pressefreiheit durch ‚Marktmechanismen‘ bedroht wird53
3 Wie der Versuch irritiert, ein ‚I‘ für ein ‚U‘ vorzumachen66
Quellen/Anmerkungen77
II Die Technologie und die Ökonomie84
1 Wie Journalismus (und Journalismus-Forschung) auf die Technik kamen84
2 Wie eine Agentur zeigte, was ohne Massenmedien möglich ist97
3 Wie Technik die ‚Selbstbeobachtung der Gesellschaft‘ wandelt107
Quellen/Anmerkungen118
III Die politische Kommunikation125
1 Wie in der ‚Mediengesellschaft‘ die Karten neu gemischt werden125
2 Wie ein Kanzlerkandidat den Wahlkampf ‚amerikanisierte‘145
3 Wie ‚Elite-Journalisten‘ kungeln und aus der Rolle fallen159
Quellen/Anmerkungen170
IV Die Medienethik und die Medienkritik177
1 Wie bei der Medienmoral Verantwortung auf Wirklichkeit trifft177
2 Wie es ist, wenn Journalisten ‚mittendrin statt nur dabei‘ sind194
3 Wie Medien- und Journalismusschelte missbraucht werden208
Quellen/Anmerkungen222
V Die Qualität der Berichterstattung231
1 Wie ‚Medienkriege‘ den Journalismus vorführen231
2 Wie Journalisten ihren Beruf und seine Methoden (nicht) lernen245
3 Wie die Chancen für andere Arten von Berichterstattung stehen254
Quellen/Anmerkungen267
Was soll nun aus dem Journalismus werden? Medien im Zeitalter ‚toxischer Rhetorik‘ –eine Ausführung273
Quellen/Anmerkungen290

Weitere E-Books zum Thema: Literatur - Sprache - Literaturwissenschaft

Die Sprache der Wirtschaft

E-Book Die Sprache der Wirtschaft
Format: PDF

In einer modernen Mediengesellschaft entwickeln sich Kommunikation und Sprache mit großer Dynamik. Unternehmen suchen das Vertrauen der Kunden, PR-Agenten tauschen sich mit Journalisten aus,…

Digitale Kommunikation

E-Book Digitale Kommunikation
Vernetzen, Multimedia, Sicherheit Format: PDF

Internet und World Wide Web basieren auf dem Vermögen, Informationen und Medien jeder Art in digitalisierter Form über Nachrichtenkanäle zu transportieren und zu verbreiten. Die Autoren erläutern…

Digitale Kommunikation

E-Book Digitale Kommunikation
Vernetzen, Multimedia, Sicherheit Format: PDF

Internet und World Wide Web basieren auf dem Vermögen, Informationen und Medien jeder Art in digitalisierter Form über Nachrichtenkanäle zu transportieren und zu verbreiten. Die Autoren erläutern…

Digitale Kommunikation

E-Book Digitale Kommunikation
Vernetzen, Multimedia, Sicherheit Format: PDF

Internet und World Wide Web basieren auf dem Vermögen, Informationen und Medien jeder Art in digitalisierter Form über Nachrichtenkanäle zu transportieren und zu verbreiten. Die Autoren erläutern…

Digitale Kommunikation

E-Book Digitale Kommunikation
Vernetzen, Multimedia, Sicherheit Format: PDF

Internet und World Wide Web basieren auf dem Vermögen, Informationen und Medien jeder Art in digitalisierter Form über Nachrichtenkanäle zu transportieren und zu verbreiten. Die Autoren erläutern…

Franz Kafka. Band 1+2

E-Book Franz Kafka. Band 1+2
Internationale Bibliographie der Primär- und Sekundärliteratur / International Bibliography of Primary and Secondary Literature Format: PDF

Die vorliegende Bibliographie ist als erste ausschließlich Kafkas Werken und deren Übersetzungen gewidmet. Sie wurde in den USA zusammengestellt und soll dem Benutzer rasche Information über den…

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...