Sie sind hier
E-Book

Medienrecht

Praxishandbuch

VerlagWalter de Gruyter GmbH & Co.KG
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl1956 Seiten
ISBN9783899495553
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis219,00 EUR

This handbook introduces an overall presentation on an academic basis above all of private law media processes that arise in connection with the production and marketing, or use, of characters, images, sounds and other information (media products). The European law aspects of the development of media law are presented as well. The handbook contains guidelines, the wording of laws, and specimen contracts to simplify rapid access for users.



Kurt Bartenbach, CBH Rechtsanwälte, Köln; Sascha Begemann, Humboldt-Universität zu Berlin; Boris Blank, Rechtsanwälte Schlüter Graf & Partner, Dortmund; Sabine Boksanyi, Taylor Wessing, München; Oliver Castendyk, Erich Pommer Institut an der Universität Potsdam; Ilja Czernik, Berlin; Soenke Fock, CBH Rechtsanwälte, Köln; Hans Joachim von Gottberg, Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen e.V., Berlin; Ferdinand Grassmann, Dessau-Roßlau; Matthias Hartmann, HK2 Rechtsanwälte, Berlin; Bernd Heinrich, Humboldt-Universität zu Berlin; Thomas Tobias Hennig, Friedrich-Schiller-Universität Jena; Ulrich Hildebrandt, Lubberger Lehment, Kanzlei für gewerblichen Rechtsschutz, Berlin; Thomas Hoeren, Westfälische Wilhelms-Universität Münster; Ole Jani, CMS Hasche Sigle, Berlin; Michael Kauert, Humboldt-Universität Berlin; Volker Kitz , RTL Television GmbH, Köln; Alexander R. Klett, Reed Smith LLP, München; Gregor Kutzschbach, Bundesministerium des Innern, Berlin; Wolfgang Maaßen, BFF Bund Freischaffender Foto-Designer, Düsseldorf; Mirko Möller, Rechtsanwälte Schlüter Graf & Partner, Dortmund; Ulf Müller, Westfälische Wilhelms-Universität Münster; Maja Murza, Berlin; Claudia Ohst, K&L Gates LLP, Berlin; Stephan Ory, Püttlingen; Jan Pohle, Taylor Wessing, Düsseldorf; Sebastian Schunke, Berlin; Andrea Stauber, Rechtsabteilung Grundy UFA TV Produktions GmbH, Berlin;Artur-Axel Wandtke, Humboldt-Universität zu Berlin; Marcus von Welser, München; Kirsten-Inger Wöhrn , Humboldt-Universität zu Berlin.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

Kapitel 1 Rundfunkrecht (S. 1277)

Literatur Bauer/Ory Recht in Hörfunk und Fernsehen, Loseblatt Neuwied Dezember 2005, Bethge Grundrechtsschutz für die Medienpolizei? – Zur Grundrechtsträgerschaft der Landesmedienanstalten NJW 1995, 557, Bullinger Bedeutungsverlust der Pressefreiheit? AfP-Sonderheft 2007, 21, ders Private Rundfunkfreiheit auf dem Weg zur Pressefreiheit – Über den Einfluss von Digitalisierung und Internet ZUM 2007, 337, Degenhart Duale Rundfunkordnung im Wandel AfP-Sonderheft 2007, 24, ders Der Funktionsauftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in der „Digitalen Welt“ Heidelberg 2001,

Di Fabio Medienfreiheit: Kontinuität und Wandel AfP-Sonderheft 2007, 3, Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten Drittes Strukturpapier zur Unterscheidung von Rundfunk und Mediendiensten, Stand 6.11.2003, www.alm.de/fileadmin/user_upload/3strukturpapier.pdf (abgerufen am 16.9.2007), DLM (Hrsg) Medienrelevante verwandte Märkte in der rundfunkrechtlichen Konzentrationskontrolle Berlin 2006, Dörr Vielfaltssicherung im bundesweiten Fernsehen AfP-Sonderheft 2007, 33, Engel Zuschaueranteile in der publizistischen Konzentrationskontrolle. Grenzwert oder bloß ein Indiz unter vielen? ZUM 2005, 776,

Fiedler Meinungsfreiheit in einer vernetzten Welt Baden-Baden 2002, Flatau Neue Verbreitungsformen für Fernsehen und ihre rechtliche Einordnung: IPTV aus technischer Sicht ZUM 2007, 1, Gersdorf Grundzüge des Rundfunkrechts München 2003, ders Internet über Rundfunkfrequenzen – Vergabe digitaler terrestrischer Rundfunkübertragungskapazitäten an Anbieter von Nicht-Rundfunkdiensten, Berlin 2006, ders Der verfassungsrechtliche Rundfunkbegriff im Lichte der Digitalisierung der Telekommunikation Berlin 1995, Goldhammer Vielfalt lässt sich nicht verordnen, aber man kann sie zulassen München 2005, Hahn/Vesting (Hrsg) Rundfunkrecht Kommentar München 2003 (zit Hahn/Vesting/Bearbeiter), Herrmann/Lausen Rundfunkrecht 2. Aufl München 2004, Hesse Rundfunkrecht 2.

Aufl München 1998, Heselhaus/Nowak (Hrsg) Handbuch EU-Grundrechte München/Wien/Bern 2006 (zit Heselhaus/ Nowak/Bearbeiter), Hochstein Teledienste, Mediendienste und Rundfunkbegriff – Anmerkungen zur praktischen Abgrenzung multimedialer Erscheinungsformen NJW 1997, 2977, Hoffmann- Riem Regulierung der dualen Rundfunkordnung – Grundfragen Baden-Baden 2000, ders Rundfunkordnung im Aufbruch vom Binnen- zum Außenpluralismus – Anmerkungen zum Entwurf eines schleswig-holsteinischen Landesrundfunkgesetzes MP 1984, 613, Kleist/Scheuer Audiovisuelle Mediendienste ohne Grenzen MMR 2006, 127, dies Neue Regelungen für audiovisuelle Mediendienste MMR 2006, 206,

Koch Medienkonzentrationsrecht in Deutschland – sind wir auf dem richtigen Weg? AfP 2007, 305, Ladeur Zur Kooperation von staatlicher Regulierung und Selbstregulierung im Internet ZUM 1997, 372, ders Terrestrische Übertragungsformen für digitalen Fernseh- und Hörfunk (DVB-T und DAB-T) – Rechtsprobleme des Bitratenmanagements MMR 1999, 266, Lenski Personenbezogene Massenkommunikation als verfassungsrechtliches Problem Berlin 2007, Lerche Aspekte des Schutzbereichs der Rundfunkfreiheit AfP-Sonderheft 2007, 52, Mailänder Crossmediale Zusammenschlüsse – eine Herausforderung für die medienrechtliche Konzentrationskontrolle AfP 2007, 297,

Neun Öffentlich-rechtlicher Rundfunk: Grenzen des Wachstums Berlin 2002, Nowosadtko Frequenzplanungsrecht – Nutzung terrestrischer Rundfunkfrequenzen durch öffentlich- rechtliche Rundfunkanstalten Baden-Baden 1999, O2, T-Mobile und Vodafone, Gemeinsame Stellungnahme zum 10. Rundfunkänderungsstaatsvertrag (Juli 2007), Ory Programmveranstalter sind Träger der subjektiven Rundfunkfreiheit ZUM 1998, 484, ders Freiheit der Massenkommunikation.

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsübersicht9
Abkürzungsverzeichnis11
Literaturverzeichnis21
Teil 1 Einführung und Grundlagen25
Kapitel 1. Medien im technologischen Zeitalter27
Kapitel 2. Die Entwicklung des Medienrechts als Disziplin93
Kapitel 3. Europäisches Medienrecht103
Kapitel 4. Ansprüche im Bereich des geistigen Eigentums209
Kapitel 5. Durchsetzung von Ansprüchen im Bereich des Geistigen Eigentums251
Teil 2 Schutzvoraussetzungen und Verwertung von Medienprodukten287
Kapitel 1. Urheberrecht289
Kapitel 2. Filmrecht393
Kapitel 3. Musikrecht475
Kapitel 4. Fotorecht523
Kapitel 5. Computerrecht – Computerspiele617
Kapitel 6. Verlagsrecht667
Kapitel 7. Marken-/Kennzeichenrecht731
Kapitel 8. Urheber- und wettbewerbsrechtlicher Werktitelschutz797
Kapitel 9. Rechtlicher Schutz von Signets und Logos815
Kapitel 10. Domainrecht825
Kapitel 11. Geschmacksmusterrecht/Designrecht859
Kapitel 12. Patent-/Gebrauchsmusterrecht889
Kapitel 13. Lizenzvertragsrecht899
Teil 3 Wettbewerbsrecht und Werberecht977
Kapitel 1. Wettbewerbsrecht979
Kapitel 2. Medienkartellrecht1123
Kapitel 3. Rundfunkwerberecht1223
Kapitel 4. Heilmittelwerberecht1269
Teil 4 Rundfunkrecht und Presserecht1299
Kapitel 1. Rundfunkrecht1301
Kapitel 2. Presserecht1335
Teil 5 Telekommunikation und Telemedien1383
Kapitel 1. Telemedienrecht1385
Kapitel 2. Telekommunikationsrecht1479
Kapitel 3. IT-Sicherheitsrecht1549
Teil 6 Schutz der Persönlichkeit1573
Kapitel 1. Allgemeines Persönlichkeitsrecht1575
Kapitel 2. Kommerzialisierte Persönlichkeitsrechte1591
Kapitel 3. Bildnisschutz1609
Teil 7 Schutzrahmen von Medien1641
Kapitel 1. Datenschutzrecht1643
Kapitel 2. Jugendmedienschutz (ohne Strafrecht)1707
Kapitel 3. Medienstrafrecht1783
Stichwortverzeichnis1915

Weitere E-Books zum Thema: Handelsrecht - Wirtschaftsrecht - Europa

Urheberrecht

E-Book Urheberrecht

The textbook uses a three-stage didactic model to develop and expand the reader’s knowledge of copyright law. It covers current issues in copyright law with consideration of case law from the ...

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...