Sie sind hier
E-Book

Medizin - Ansichten einer Industrie ohne Hirn und Herz

Warum wir die Krankenhäuser schließen (und Hausbesuche besser entlohnen) sollten

eBook Medizin - Ansichten einer Industrie ohne Hirn und Herz Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2019
Seitenanzahl
23
Seiten
ISBN
9783743859074
Format
ePUB
Kopierschutz
Wasserzeichen
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
0,00
EUR

Es ist ein (halb-)offenes Geheimnis: Die moderne deutsche Krankenhaus-Medizin besteht in Wahrheit vor allem aus größtenteils völlig sinnloser Diagnostik.'Die ORBITA-Studie der englischen Kardiologen belegt einmal mehr, dass die Mehrzahl ... medizinischer Interventionen nicht besser als die Selbstheilungskräfte des Körpers ist.' (!) (Dr. med. Reuter, Wien. Deutsches Ärzteblatt 3/2018)Und die Einführung der Fallpauschalen (DRG) hat auf jeden Fall dazu geführt, dass der Anteil der Krankenhauskosten von ca. 20 % auf ca. 33 % und der Anteil der sog. 'Kurzlieger' im Krankenhaus bis 2014 auf fast 50 % angestiegen ist. 'Bei diesen Kurzliegern wird fast nur Diagnostik ... durchgeführt, keine Behandlung.' Dr. Jauchmann stützt sich auf eine Untersuchung des Sachverständigenrates für Gesundheitsfragen (Prof. Gerlach, Uni Frankfurt).(!) 'Nur Diagnostik', 'keine Behandlung' (!)Liegt also die Zukunft der modernen Krkhs.-Medizin in noch mehr, noch sinnloserer Diagnostik?'Als Chef einer ... Reha-Abteilung' (spricht Dr. Pommer mit vielen Patienten. Er hat aber) noch nie jemanden getroffen, der 'mit der Gesundheitspolitik zufrieden wäre. Vielmehr haben alle begriffen, dass es sinnlos ist, ... gegen das ... gewinnorientierte System zu protestieren.' (Leserbrief Dr. Pommer, Deutsches Ärzteblatt 43/2018)Jeder zwangsweise (!) Krankenversicherte gibt über seine Krankenversicherung (ohne jedes Mitspracherecht) zwangsweise jedes Jahr mehr als 1100,- Euro allein für das dt. Krankenhauswesen aus. Sein ganzes Arbeitsleben lang (!). Zum Dank dafür wird er dann, wenn er wirklich mal sterbenskrank ist, bestenfalls wie ein lästiger Bittsteller behandelt, schlimmstenfalls human und ganz legal ins Jenseits befördert. Zumindest habe ich das bei meiner Mutter gerade genau so erleben müssen.Und unser Hausarzt verriet mir andererseits, dass er für einen Hausbesuch ungefähr 13,- Euro, also praktisch nichts bekommt (!). Mit anderen Worten, es ist politisch gewollt, dass die Ärzte eben keine Haubesuche mehr machen, und die Patienten stattdessen lieber zu hohen Kosten mit RTW ins Krankenhaus gebracht werden, wo dann zu noch höheren Kosten die Diagnostik-Industrie ihr Handwerk verrichten darf. Wie krank muß eine Gesellschaft sein, in der so eine hirnlose Geldverschwendung politisch gewollt ist? Man sollte also die überflüssige Krkhs.-Diagnostik reglementieren und die Hausbesuche der Hausärzte sehr viel besser honorieren (!). Die Heilung dieser wirklich kranken Industrie (die glaubt eine Wissenschaft zu sein) wäre also eigentlich ganz einfach. (!)(!)Ja, die Medizin behauptet eine Wissenschaft zu sein. Tatsächlich aber sind die Krkhs.-Ärzte intuitive (!) Hand-Arbeiter, die sich ganz auf ihre Intuition (!) verlassen.Paradigmatisches Beispiel: 'Viele Kardiologen raten ... frühzeitig zur Implantation eines Stents ... unter der intuitiven Annahme, dass die Beseitigung des Flusshindernisses die Situation ... nur verbessern kann.' Deutsches Ärzteblatt 47/2018, S. 1862)

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Immunologie - Allergologie -. Dermatologie

Allergologische Strategien

eBook Allergologische Strategien Cover

Dieses Buch ist ein Lern- und Lesebuch für Ärzte und Patienten. Karl Schröder ist es gelungen, die Erfahrungen praktischer allergologischer Tätigkeit mit neuestem Wissen zusammenzufassen. Der ...

Stark - unser Immunsystem

eBook Stark - unser Immunsystem Cover

Wenn die jährliche Grippewelle anrollt, muss das Immunsystem Schwerstarbeit leisten. Zahllose Viren und Bakterien haben es besonders auf Atemwege und Magen-Darm-Trakt abgesehen. Immer wieder gelingt ...

Diagnose Multiple Sklerose

eBook Diagnose Multiple Sklerose Cover

Trotz enormer Fortschritte in Diagnose und Behandlung ist die Ursache für Multiple Sklerose (MS) nach wie vor unbekannt, der individuelle Verlauf nur schwer vorhersagbar. Hier können klare und ...

Herz-Kreislauf

eBook Herz-Kreislauf Cover

Mein Name ist Carsta Tenscher, ich arbeite als Heilpraktikerin, Dozentin und Entspannungspädagogin. Ich unterrichte in medizinischen und spirituellen Themengebieten. Die neue Lernmethode ist ...

Viagra und Co

eBook Viagra und Co Cover

Viagra und Co! Alles was man(n) wissen muss! Dieser Ratgeber erläutert detailgenau und ohne Schnörkel, wie der Mann zu mehr Spaß und Standfestigkeit im Bett kommt. Nach einem kurzen Einblick in ...

Pädiatrische Pneumologie

eBook Pädiatrische Pneumologie Cover

Das Referenzwerk zur pädiatrischen Pneumologie wurde von einem neuen Herausgeberteam grundlegend überarbeitet. Spezialisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz haben bei diesem umfassenden ...

UV-GOÄ 2014 Kommentar

eBook UV-GOÄ 2014 Kommentar Cover

Gute Leistung muss gut bezahlt werdenZuständigkeit auf einen Blick- Tabelle der Branchen mit UV-Trägern- Adressen der UV-TrägerMit allen praxisrelevanten Kommentierungen, inklusive- Ausgewählte ...

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

Architektur, Städtebau und Design ARCH+ widmet sich seit vier Jahrzehnten dem Experiment. Angesiedelt zwischen Architektur, Stadt, Kultur und Medien lotet ARCH+ vierteljährlich die Grenzen der sich ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten.In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die Arbeit ...