Sie sind hier
E-Book

Mensch und Wald

Einstellungen der Deutschen zum Wald und zur nachhaltigen Waldwirtschaft

AutorCarsten Wippermann, Katja Wippermann
Verlagwbv Media
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl182 Seiten
ISBN9783763946938
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis39,90 EUR
Die Einstellung der Bevölkerung zum Wald und zur nachhaltigen Forstwirtschaft ist von vielen Faktoren abhängig. Die Autoren untersuchen auf der Basis der Sinus Milieu-Studie die Wertvorstellungen und Erwartungen verschiedener sozialer Gruppen und zeigen, wie die Ergebnisse der Studie für zielgruppenspezifisches Marketing nutzbar gemacht werden können.

Carsten Wippermann ist Leiter der Sozialforschung im sozialwissenschaftlichen Institut Sinus Sociovision. Katja Wippermann ist dort Studienleiterin für Umweltthemen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhalt4
1. Einführung6
1.1. Nachhaltige Waldwirtschaft6
1.2. Social Marketing für eine Nachhaltige Waldwirtschaft12
1.3. Das Forschungskonzept13
1.4. Untersuchungsdesign und Datenbasis18
2. Was der Wald den Menschen ist22
2.1. Renaissance von Brennholz22
2.2. Waldnutzung, Waldbesuch26
2.3. Freizeitaktivitäten im Wald32
2.4. Einstellungen zum Wald38
2.5. Ökologische Funktionen des Waldes46
2.6. Einstellungen zur Forstwirtschaft54
2.7. Der Begriff „Nachhaltige Waldwirtschaft“60
2.8. Glaubwürdigkeit der Akteure65
2.9. Holz und Holzprodukte71
3. Einstellungsdimensionen zum Wald88
3.1. Soziokulturelle Hauptdimensionen89
3.2. Ökonomische Hauptdimensionen95
3.3. Ökologische Hauptdimensionen100
4. Typologie „Wald & Waldwirtschaft“104
4.1. Ganzheitliche Waldfreunde (22 %)105
4.2. Ökologische Waldromantiker (16 %)107
4.3. Pragmatisch-Distanzierte (23 %)109
4.4. Egozentrische Waldnutzer (22 %)110
4.5. Gleichgültige (18 %)112
5. Milieuspezifische Vertiefung: Semantik und paradigmatische Einstellungslogik116
5.1. „Konservative“, „Traditionsverwurzelte“118
5.2. „DDR-Nostalgische“121
5.3. „Etablierte“122
5.4. „Bürgerliche Mitte“123
5.5. „Postmaterielle“124
5.6. „Moderne Performer“ und „Experimentalisten“125
5.7. „Konsum-Materialisten“ und „Hedonisten“126
5.8. Überblick128
6. Zielgruppen einer nachhaltigen Waldwirtschaft130
6.1. Von der Segmentierung zu Zielgruppen130
6.2. Plädoyer für ein flexibles Zielgruppenkonzept131
7. Jugendliche (14–19 Jahre)134
7.1. Einführung134
7.2. Bedeutungsdimensionen von Wald137
7.3. Lebensweltlicher Hintergrund138
7.4. Einstellungen zu Natur139
7.5. Waldnutzung144
7.6. Einstellungen zur Forstwirtschaft156
7.7. Jugendtypologie „Wald und Waldwirtschaft“163
7.8. Fazit170
8. Anhang174
8.1. Faktorenanalyse: Items und Faktorenladungen174
8.2. Literatur178

Weitere E-Books zum Thema: Innovationsmanagement - Trends - Entwicklungsmanagement

Fusionen deutscher Kreditinstitute

E-Book Fusionen deutscher Kreditinstitute
Erfolg und Erfolgsfaktoren am Beispiel von Sparkassen und Kreditgenossenschaften Format: PDF

Trotz einer hohen Konsolidierungsdynamik sind Untersuchungen von Fusionen im deutschen Bankgewerbe selten. Anhand eines kontingenztheoretischen Bezugsrahmens analysiert Christoph Auerbach sowohl den…

ePublishing für Verlage

E-Book ePublishing für Verlage
Format: PDF

Das neue und mit bislang 260 Charts umfangreichste VDZ-White Paper richtet sich an Publikums- und insbesondere auch an Fachverlage. Es beinhaltet alle Themen mit denen das Management im Bereich…

Innovationserfolgsrechnung

E-Book Innovationserfolgsrechnung
Innovationsmanagement und Schutzrechtsbewertung, Technologieportfolio, Target-Costing, Investitionskalküle und Bilanzierung von FuE-Aktivitäten Format: PDF

Um Innovationen in Unternehmen zum Erfolg zu führen, müssen Einzelprozesse betrachtet und Schlüsselphasen bewertet werden. Die Autoren stellen betriebswirtschaftliche Modelle, Berechnungsmethoden und…

Das unternehmerische Unternehmen

E-Book Das unternehmerische Unternehmen
Revitalisieren und Gestalten der Zukunft mit Effectuation - Navigieren und Kurshalten in stürmischen Zeiten Format: PDF

Manager sehen sich auf nahezu allen Ebenen ihres Handelns mit Unsicherheiten konfrontiert. Fast alle etablierten Unternehmen verschreiben sich dem Ziel, dynamischeren und unsicheren Märkten mit…

Motoren der Innovation

E-Book Motoren der Innovation
Zukunftsperspektiven der Innovationsforschung Format: PDF

?Diese Schrift erscheint zu Ehren von Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Georg Gemünden (TU Berlin). Die betriebswirtschaftliche Innovationsforschung befähigt Unternehmen, erfolgreich Innovationen zu initiieren…

Fusionen deutscher Kreditinstitute

E-Book Fusionen deutscher Kreditinstitute
Erfolg und Erfolgsfaktoren am Beispiel von Sparkassen und Kreditgenossenschaften Format: PDF

Trotz einer hohen Konsolidierungsdynamik sind Untersuchungen von Fusionen im deutschen Bankgewerbe selten. Anhand eines kontingenztheoretischen Bezugsrahmens analysiert Christoph Auerbach sowohl den…

Innovationen durch IT

E-Book Innovationen durch IT
Erfolgsbeispiele aus der Praxis Format: PDF

'Innovationen sind Treibstoff für die Wirtschaft ... Sie sind sowohl für Unternehmen ein zentrales Thema als auch für die gesamte Volkswirtschaft eines Landes ... Deutschland kann angesichts der…

Erfolgsfaktor Innovation

E-Book Erfolgsfaktor Innovation
Format: PDF

Innovationen stellen einen entscheidenden Erfolgsfaktor für eine gesamte Volkswirtschaft, eine Branche sowie für jedes Unternehmen dar. Innovationen können zunächst aus neuartigen Produkten, Marken…

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...