Sie sind hier
E-Book

Mikropolitik im Quartier

Bewohnerbeteiligung im Stadtumbauprozess

AutorMiriam Fritsche
VerlagVS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV)
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl323 Seiten
ISBN9783531934983
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis35,96 EUR


Dr. Miriam Fritsche ist Politikwissenschaftlerin und promovierte am Geographischen Institut der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie arbeitet im Bremer Institut für Soziale Arbeit und Entwicklung (BISA+E) an der Schnittstelle von Praxisforschung und kritisch-reflexiver Politikberatung.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Danksagung6
Inhaltsverzeichnis8
Verzeichnis der Abbildungen, Tabellen und Karten14
1 Einleitung16
1.1 Einführung in das Thema16
1.2 Problemstellung und Konzeption20
1.3 Aufbau der Arbeit24
2 Partizipation und Stadtumbau: Grundlagen der Untersuchung27
2.1 „Stadtumbau Ost“ und „Stadtumbau West“28
2.1.1 Städtische Schrumpfungsprozesse29
2.1.2 Förderprogramme „Stadtumbau Ost“ und „Stadtumbau West“32
2.2 Forschungsbefunde zum Zusammenhang von Partizipation und Stadtumbau42
2.2.1 Konjunkturen der Schrumpfungsund Stadtumbauforschung42
2.2.2 Anspruch an Partizipation auf der Programmebene43
2.2.3 Partizipationsrealität in den Quartieren45
2.3 Vorschläge aus Politikwissenschaft und Planungstheorie zur Untersuchung von Partizipation im Stadtumbau51
2.3.1 Entscheidungen und Nicht-Entscheidungen im Stadtumbau52
2.3.2 Beteiligungsleiter und Beteiligungspyramide61
2.3.3 Partizipation und lokale Demokratie67
2.3.4 Mikropolitik in der Gestaltung lokaler Partizipationsmöglichkeiten68
2.3.5 Partizipationspolitik70
3 Methodische Grundlagen72
3.1 Auswahl der Fallbeispiele72
3.2 Angewandte Methoden der Datenerhebung, -verdichtung und -auswertung74
3.2.1 Erhebungsmethoden75
3.2.2 Auswertungsmethoden86
3.3 Problemorientierte Darstellung ausgewählter Felderfahrungen89
4 Die Großsiedlungsquartiere Tenever und Marzahn-Nord93
4.1 Quartiersporträt Tenever95
4.1.1 Lage im Stadtraum und städtebauliche Struktur95
4.1.2 Konzeption und Bau der Großsiedlung98
4.1.3 Einwohnerentwicklung und soziostrukturelle Merkmale101
4.1.4 Programme der Städtebauförderung in Tenever108
4.2 Quartiersporträt Marzahn-Nord115
4.2.1 Lage im Stadtraum und städtebauliche Struktur116
4.2.2 Konzeption und Bau der Großsiedlung118
4.2.3 Einwohnerentwicklung und soziostrukturelle Merkmale123
4.2.4 Programme der Städtebauförderung in Marzahn-Nord129
4.3 Vergleichende Darstellung der Quartiersentwicklung in Tenever und Marzahn-Nord134
5 Partizipation im Stadtumbauprozess in Tenever und in Marzahn-Nord138
5.1 Tenever139
5.1.1 Vorgeschichte: Entstehung einer Koalition zur Lösung des „KrauseProblems“ (Neunzigerjahre)139
5.1.2 Entwicklung eines Sanierungskonzeptes (2000)143
5.1.3 Konkretisierung des Sanierungskonzepts (2001-2002)150
5.1.4 Vorbereitung des Umbaus und Durchführungsbeginn (2003-2004)154
5.1.5 Baustopp und Erweiterung der Abrisskulisse (2005-2007)160
5.1.6 Zwischenfazit: Partizipative Begleitung einer koordinierten Stadtumbaustrategie168
5.2 Marzahn-Nord173
5.2.1 Vorbereitung von „Stadtumbau Ost“ in Berlin (2000-2002)174
5.2.2 Entstehung eines Entwicklungskonzepts für Marzahn-Nord (2001-2002)177
5.2.3 Mobilisierung gegen den Stadtumbau (2002-2003)185
5.2.4 Begleitung der Durchführung des Stadtumbaus (2004-2005)191
5.2.5 Erweiterung der Stadtumbaukulisse: Konflikte um das Schorfheideviertel (2006-2007)198
5.2.6 Zwischenfazit: Fragmentierte Beteiligung im Geflecht divergierender Interessen204
5.3 Vergleichende Darstellung der Partizipation im Stadtumbau210
6 Strukturmerkmale lokaler Partizipationspolitik: Quartiersmanager und Bewohnergremien218
6.1 Quartiersmanager als Gestalter von Beteiligungsmöglichkeiten218
6.1.1 Quartiersmanagement und Quartiersmanager in Tenever223
6.1.2 Quartiersmanagement und Quartiersmanager in Marzahn-Nord232
6.1.3 Vergleich der Quartiersmanagements in Tenever und Marzahn-Nord243
6.2 Lokale Gremien als Arenen der Bewohnerbeteiligung247
6.2.1 Stadtteilgruppe Tenever248
6.2.2 Bewohnerbeirat des Quartiersmanagementgebiets Marzahn-Nordwest263
6.2.3 Vergleich der Quartiersgremien in Tenever und Marzahn-Nord277
7 Schlussbetrachtung283
Quellenverzeichnis297
Literatur297
Protokolle315
Marzahn-Nord316
Anhang317
Stadtumbauchronologie Tenever317

Weitere E-Books zum Thema: Umweltpolitik - Klimapolitik

Die Regulierung elektrischer Netze

E-Book Die Regulierung elektrischer Netze
Offene Fragen und Lösungsansätze Format: PDF

Die zuverlässige Versorgung der Gesellschaft mit Strom ist von grundlegender Bedeutung. Die Studie richtet sich mit Empfehlungen zu Investitions-, Sicherheits-, Effizienz- und Qualitätsaspekten…

Ein Stadtwerk stemmt die Energiewende

E-Book Ein Stadtwerk stemmt die Energiewende
Standortbestimmung, Strategieentwicklung und Umsetzung Format: PDF

Die Energiewende ist eine der größten Herausforderungen für unser Land und für die einzelnen Energieversorger. Dies deutlich zu machen, ist das Ziel dieses Buches. Was heißt Energiewende genau? Mit…

Die Regulierung elektrischer Netze

E-Book Die Regulierung elektrischer Netze
Offene Fragen und Lösungsansätze Format: PDF

Die zuverlässige Versorgung der Gesellschaft mit Strom ist von grundlegender Bedeutung. Die Studie richtet sich mit Empfehlungen zu Investitions-, Sicherheits-, Effizienz- und Qualitätsaspekten…

Windenergie in Südamerika

E-Book Windenergie in Südamerika
Darstellung und Analyse ökonomischer Einflussgrößen in Argentinien, Brasilien und Chile Format: PDF

Arnd C. Helmke analysiert erstmalig ökonomische markt- und unternehmensseitige Einflussgrößen auf die Entwicklung der Windenergie in Südamerika. Mittels 52 Experteninterviews vor Ort zeigt er, dass…

Bioethanol - Kraftstoff der Zukunft?

E-Book Bioethanol - Kraftstoff der Zukunft?
Ganzheitliche Analyse und empirische Erhebung über die Zukunftschancen des Kraftstoffs Bioethanol Format: PDF

Für das Jahr 2007 erwarten Klimaforscher die höchsten Jahrestemperaturen seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Studien des IPCC, die im Auftrag der Vereinten Nationen den Klimawandel erforschen,…

KlimaKulturen

E-Book KlimaKulturen
Soziale Wirklichkeiten im Klimawandel Format: PDF

Viel zu lange glaubte man, für die Erforschung des Klimawandels seien ausschließlich Meteorologen, Meereskundler und Gletscherforscher zuständig. Doch die Klimaerwärmung konfrontiert Menschen,…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

EineWelt

EineWelt

Weltweit und ökumenisch – Lesen Sie, was Mensch in Mission und Kirche bewegt. Man kann die Welt von heute nicht verstehen, wenn man die Rolle der Religionen außer Acht lässt. Viele Konflikte ...