Sie sind hier
E-Book

Mindestkapitalanforderung für ein Kreditportfolio im Rahmen eines stochastischen Modells mit integriertem Markt- und Kreditrisiko

AutorHervé Awoumlac Tsatedem
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2014
Seitenanzahl55 Seiten
ISBN9783656762614
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis15,99 EUR
Masterarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Mathematik - Stochastik, Note: 1,3, Universität Duisburg-Essen, Sprache: Deutsch, Abstract: Nach der Deregulierung der Finanzmärkte und den daraus resultierenden Finanzkrisen hat die Mindestkapitalanforderung durch die verschiedenen Vorschriften des Baseler Ausschusses eine noch zentralere Rolle in der Aufsicht von Banken eingenommen. Diese gesetzliche Verpflichtung für Kreditinstitute besteht darin, eine minimale Kapitalreserve gegenüber Verlusten sogenannter Finanzrisiken (Markt-, Kreditrisiko, systemisches Risiko) zu bilden. Für die Berechnung der Mindestkapitalanforderung werden die verschiedenen Risikoarten im generell separat modelliert und bewertet. Dann werden sie ohne Berücksichtigung der Abhängigkeitsstruktur, die sie miteinander bindet, aggregiert. Dies kann zu einer fehlerhaften Berrechnung der Mindestkapitalanforderung führen, wie sich das bei der letzten Finanzkrise ergeben hat. Das Ziel dieser Masterarbeit ist die Bewertung von aggregierten Markt- und Kreditrisiken für ein Kreditportfolio in einem stochastischen Modell mit integrierter Betrachtung von Markt- und Kreditrisiken. Angeregt durch den Artikel 'Interaction on Market and Credit Risk: An Analysis of Inter-Risk Correlation and Risk Aggregation' betrachten wir hierfür ein Kreditportfolio, das aus n Darlehen indiziert von 1 bis n besteht. Wir nehmen ferner an, dass die Anzahl der Darlehen mit der Anzahl der Kreditnehmer übereinstimmt. Für die Beschreibung von jeweils Markt- und Kreditrisiken für dieses Portfolio betrachten wir zwei verschiedenen Faktor-Modelle. Dann werden wir wie in Definition 2.6 (in dem oben gennanten Artikel) die beiden Faktor-Modelle verknüpfen, um ein Faktor-Modell mit integriertem Markt- und Kreditrisiko zu erhalten. Wir betrachten dann dieses Modell als das zugrundeliegende Modell für diese Arbeit. Wir werden ferner annehmen, dass das vorgegebene Kreditportfolio homogen und perfekt diversifiziert ist. Dann werden wir mittels empirischer Methoden zuerst untersuchen, wie aggregierte Markt- und Kreditrisiken in diesem Modell verteilt sind. Anschließend werden wir diese mit dem Value at Risk als Risikomaß approximativ bemessen. Diese Arbeit ist wie folgt aufgeteilt: In Kapitel 2 werden wir stochastische Modelle für Markt- oder Kreditrisiken darstellen, dann werden wir in Kapitel 3 die Verteilung aggregierter Markt- und Kreditrisiken untersuchen, um anschließend mit Kapitel 4 die Mindestkapitalanforderung für das dieser Arbeit vorliegende Kreditportfolio abzuschätzen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Diffusionsmodellierung

E-Book Diffusionsmodellierung

Rodion Groll entwickelt einen Modellansatz, um Transportvorgänge der Thermo- und Fluiddynamik, die primär als kontinuumsmechanische Prozesse interpretiert werden, als Summe diskreter ...

Methodik klinischer Studien

E-Book Methodik klinischer Studien

Dieses Buch bietet eine praxisorientierte Einführung in die methodischen Grundlagen klinischer Studien in der wissenschaftlichen Forschung und der pharmazeutischen Industrie. Die grundlegenden ...

Statistische Tests

E-Book Statistische Tests

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Mathematik - Stochastik, Universität Kassel (Wirtschaftswissenschaften ), Veranstaltung: Statistik, Sprache: Deutsch, Abstract: Hausarbeit zum Thema ...

Wärmeübertragung

E-Book Wärmeübertragung

Dieses essential erklärt die Physik der Wärmeübertragung mit den wesentlichen physikalischen Prozessen, der Wärmeleitung und der Wärmestrahlung. Es wird ein grundlegendes Verständnis für die ...

Statistik für Ausfalldaten

E-Book Statistik für Ausfalldaten

Dieses Buch bietet eine Einführung in die statistische Analyse von Beobachtungs- und Messwerten in Zuverlässigkeitsexperimenten und ist hauptsächlich als Handbuch für den Praktiker gedacht. Leser ...

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...