Sie sind hier
E-Book

Modellbasierte Analyse globaler Gedächtnismodelle

Theoretische Grundlagen, methodische Probleme und experimentelle Befunde

AutorMartin Brandt
VerlagPabst Science Publishers
Erscheinungsjahr2001
Seitenanzahl260 Seiten
ISBN9783935357999
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis19,99 EUR
Als globale Gedächtnismodelle werden mathematischer Gedächtnistheorien bezeichnet, deren zentrale Annahmen darin besteht, dass die Erinnerungsleistung an eine Zielinformation von allen im Gedächtnis repräsentierten Inhalten bestimmt wird. Das Postulat global operierender Gedächtnisprozesse steht damit im Widerspruch zu der dominierenden Auffassung in der Gedächtnispsychologie, dass die lokale Gedächtnisrepräsentation einer Zielinformation die adäquate Analyseeinheit für das Studium von Gedächtnisphänomenen ist. Nach einer Darstellung der wichtigsten globalen Gedächtnismodelle erfolgt eine detaillierte Diskussion der methodischen Probleme der Anwendung formaler Gedächtnismodelle. Anhand des Modells MINERVA 2 wird gezeigt, dass sich für dieses formale Prozessmodell konkrete Modellgleichungen herleiten lassen. Angewandt auf kategoriale Daten fällt das Modell somit in die Klasse der multinomialen Modelle, so dass der für diese Modellklasse ausgearbeitete statistische Hintergrund auch für globale Gedächtnismodelle einsetzbar ist. Es wird gezeigt,dass eine solcher modellbasierter Zugang eine strengere und validere Überprüfung von Modellvorhersagen erlaubt. Das Modell MINERVA 2 wird in acht Experimenten zum globalen Ähnlichkeitseffekt, zum Listenlängen-Effekt und zum Listenstärken-Effekt evaluiert. Dabei können elementare Vorhersagen, die sich aus der Annahme eines global operierenden Abrufprozesses ableiten lassen, im wesentlichen bestätigt werden.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Kapitelübersicht
  1. Inhaltsverzeichnis und Einführung
  2. Ein komputationaler Ansatz in der Gedächtnispsychologie
  3. Globale Gedächtnismodelle
  4. Methodische Aspekte der Anwendung globaler Gedächtnismodelle
  5. Der globale Ähnlichkeitseffekt
  6. Der Listenlängen-Effekt
  7. Der Listenstärken-Effekt
  8. Diskussion und Ausblick
  9. Literatur
Inhaltsverzeichnis
Vorwort und Danksagung6
Inhaltsverzeichnis8
1 Einführung12
1.1 Theorien des Aktivationsprozesses13
1.2 Globale Gedächtnismodelle14
1.3 Überblick über diese Arbeit17
2 Ein komputationaler Ansatz in der Gedächtnispsychologie19
2.1 Funktionale Ebene21
2.1.1 Funktionale Analyse episodischer Rekognitionstests23
2.1.2 Funktionale Äquivalenz episodischer Varianten des Rekognitionstests26
2.1.3 Besondere Stellung der funktionalen Ebene27
2.2 Ebene der komputationalen Implementierung29
2.2.1 Repräsentation von Items29
2.2.2 Gedächtnissysteme30
2.2.3 Entscheidungsprozesse39
2.2.4 Bedeutung der Ebene der komputationalen Implementierung41
2.3 Ebene der physikalischen Implementierung42
2.4 Zusammenfassung43
3 Globale Gedächtnismodelle46
3.1 MINERVA 247
3.1.1 Itemrepräsentationen47
3.1.2 Gedächtnisrepräsentationen48
3.1.3 Gedächtnisprozesse48
3.1.4 Entscheidungsprozesse53
3.1.5 Zusammenfassung von MINERVA 255
3.2 SAM57
3.3 REM60
3.4 TODAM64
3.5 CHARM68
3.6 MATRIX-Modell69
3.7 Konnektionistische und neuronale Modelle73
3.8 Zusammenfassung74
4 Methodische Aspekte der Anwendung globaler Gedächtnismodelle75
4.1 Anwendungen globaler Gedächtnismodelle75
4.1.1 Computersimulationen75
4.1.2 Analytische Anwendungen77
4.2 Zusammenfassung100
5 Der globale Ähnlichkeitseffekt104
5.1 Ähnlichkeitseffekte im Rekognitionsparadigma104
5.1.1 Lokale Ähnlichkeitsmanipulationen104
5.1.2 Globale Ähnlichkeitsmanipulationen106
5.2 Eigene Experimente zum globalen Ähnlichkeitseffekt112
5.2.1 Stimulusmaterial112
5.2.2 Experiment 1115
5.2.3 Experiment 2123
5.3 Zusammenfassung130
6 Der Listenlängen-Effekt134
6.1 Theoretische Erklärungen134
6.1.1 Interferenztheoretische Erklärungen134
6.1.2 Erklärung durch Aufmerksamtkeitsreduktion136
6.1.3 Erklärung im Yonelinas-Modell136
6.1.4 Erklärung in globalen Gedächtnismodellen138
6.2 Eigene Experimente zum Listenlängen-Effekt144
6.2.1 Experiment 3145
6.2.2 Experiment 4157
6.2.3 Experiment 5164
6.3 Zusammenfassung174
7 Der Listenstärken-Effekt177
7.1 Das mixed-pure -Design177
7.2 Vorhersagen globaler Gedächtnismodelle im mixed-pure -Design178
7.2.1 Vorhersagen bezüglich der Erwartungswerte179
7.2.2 Vorhersagen bezüglich der Varianzen179
7.2.3 Vorhersagen bezüglich beobachtbarer Daten180
7.3 Der list-strength effect ratio181
7.4 Empirische Befunde im list-strength effect ratio182
7.5 Mögliche Gründe für das Nichtauftreten des Listenstärken-Effekts185
7.5.1 Effekte listenfremder Items186
7.5.2 Differenzierung187
7.5.3 Verletzung von Unabhängigkeitsannahmen188
7.5.4 Methodische Artefakte189
7.5.5 Zusammenfassung190
7.6 Eigene Experimente zum Listenstärken-Effekt191
7.6.1 Experiment 6191
7.6.2 Experiment 7205
7.6.3 Experiment 8215
7.7 Zusammenfassung227
8 Diskussion und Ausblick231
8.1 Theoretischer Hintergrund231
8.1.1 MINERVA 2 als formales Prozeßmodell232
8.1.2 MINERVA 2 als multinomiales Modell233
8.2 Empirische Evaluation von MINERVA 2234
8.2.1 Eigene experimentelle Befunde235
8.2.2 Bezug zu Befunden aus der Literatur236
8.2.3 Generalisierbarkeit der Befunde238
8.2.4 Alternative Modelle238
8.2.5 Zusammenfassung242
8.3 Ausblick244
9 Literatur246

Weitere E-Books zum Thema: Sozialpsychologie - Ethik

Global Mindsets

E-Book Global Mindsets
Überblick und Bedeutung für Unternehmen und Organisationen Format: PDF

Im internationalen Konkurrenzkampf am Markt ist die Entwicklung eines Global Mindset ein wichtiger Erfolgsfaktor für Unternehmen. Ein Global Mindset wird als die kognitive Fähigkeit definiert,…

Global Mindsets

E-Book Global Mindsets
Überblick und Bedeutung für Unternehmen und Organisationen Format: PDF

Im internationalen Konkurrenzkampf am Markt ist die Entwicklung eines Global Mindset ein wichtiger Erfolgsfaktor für Unternehmen. Ein Global Mindset wird als die kognitive Fähigkeit definiert,…

Psychologie der Freiwilligenarbeit

E-Book Psychologie der Freiwilligenarbeit
Motivation, Gestaltung und Organisation Format: PDF

Wie aktiviert und organisiert man Ehrenamtliche? Was motiviert Menschen zur Freiwilligenarbeit? - Diese Fragen werden zunehmend häufig gestellt - in Kommunen, sozialen Einrichtungen, Vereinen, von…

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training
Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit Format: PDF

Interkulturelle Kompetenz lernen in 5 Schritten, jetzt in der dritten Auflage! - In einer Welt mit global operierenden Unternehmen und multikulturellen Gesellschaften hat die Fähigkeit, mit…

Option B

E-Book Option B
Wie wir durch Resilienz, Schicksalsschläge überwinden und Freude am Leben finden Format: ePUB

Das neue Buch von Spiegel-Bestseller-Autorin Sheryl Sandberg: Nach Lean In schreibt sie zusammen mit dem Psychologie-Professor Adam Grant darüber, wie wir Schicksalsschläge ü…

Die Chinesen

E-Book Die Chinesen
Psychogramm einer Weltmacht Format: ePUB

'Ein spannendes und außerordentlich lehrreiches Buch.' Sigmar Gabriel; ehemaliger Außenminister Auf der Bestenliste „Sachbücher des Monats Mai“ von DIE WELT, NEUE Z…

Weitere Zeitschriften

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...