Sie sind hier
E-Book

Moderner Angriffsfußball

AutorNorbert Elgert, Peter Schreiner
VerlagMeyer & Meyer
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl160 Seiten
ISBN9783840333385
FormatePUB
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis13,99 EUR
Fußballfans auf der ganzen Welt lieben offensiven Fußball mit schnellen Kombinationen, spektakulären Dribblings und schönen Toren. Spitzenmannschaften wie FC Barcelona, Real Madrid, Arsenal London und Bayern München zeigen, wie man modernen und erfolgreichen Angriffsfußball spielt. Situativ starten sie blitzschnelle Konterattacken oder gezielte Positionsangriffe. Wie trainiert man erfolgreichen Angriffsfußball? Wie trainiert man die dafür technisch-taktischen Voraussetzungen? Peter Schreiner und Norbert Elgert stellen dazu systematisch aufbauende und erprobte Trainingsformen vor, die neben einer Beschreibung und zahlreichen Variationen auch wertvolle Tipps und Hinweise zur Fehlerkorrektur enthalten. Die aussagekräftigen Grafiken und Fotos machen dieses Buch besonders anschaulich und verständlich. Jedes Kapitel wird durch leicht verständliche theoretische Grundlagen eingeleitet, die dem Trainer wertvolle Informationen für ein effektives Training liefern. Konter- und Positionsangriff sind zwei von drei Hauptthemen dieses Buches.Das dritte Kapitel des Buches beschäftigt sich ausführlich mit dem Ziel aller Angriffe im Fußball: dem erfolgreichen Torabschluss.

Peter Schreiner ist Autor und Produzent zahlreicher Fußballfachbücher, Fachzeitschriften, DVDs und der Trainersoftware 'Easy Sports-Graphics?. Außerdem engagiert er sich in der Talentförderung. Er ist Leiter des Instituts für Jugendfußball und Mitbegründer der Deutschen Fußball-Akademie und war selbst lange Zeit als Trainer (UEFA-A-Lizenz) in der höchsten Amateurliga und in der U19 bei Schalke 04 tätig. Peter Schreiner fungiert bei nationalen und internationalen Fortbildungsveranstaltungen und Kongressen im Fußball sowie bei Vorführungen für den Bund Deutscher Fußballlehrer und beim DFB als Trainerausbilder und Referent. Norbert Elgert ist ehemaliger Fußballprofi und seit über 20 Jahren Trainer, u. a. als Co-Trainer der Bundesligamannschaft vom FC Schalke 04. Als Cheftrainer der U19 wurde er mit FC Schalke 04 DFB-Pokalsieger und Deutscher Meister. Norbert Elgert fungiert als Fußballlehrer und Referent in der Fußballausbildung und hält u. a. Vorträge über Motivation und Teambildung.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

2 Voraussetzungen für den erfolgreichen Konterangriff


Technische Voraussetzungen:

  • Beherrschung aller Zweikampf- und Tacklingtechniken,
  • Fähigkeit des erfolgreichen offensiven und defensiven 1 gegen 1,
  • Fähigkeit zum Tempodribbling und zum raumüberbrückenden Balltreiben,
  • Fähigkeit, schnell, präzise und druckvoll zum Mitspieler und in dessen Lauf zu passen,
  • Fähigkeit, Pässe in den Lauf bei höchstem Lauftempo technisch sauber zu kontrollieren,
  • herausragende Torabschlusstechniken mit allen Fußteilen, besonders Vollspann, Außen- und Innenrist und Innenseite,
  • die Fähigkeit zum erfolgreichen Volleyabschluss, wie z. B. Hüftdrehstoß, Kopfball usw. und
  • die Fähigkeit zum erfolgreichen Rebound.

Taktische Voraussetzungen:

  • Spiel- und Taktikverständnis,
  • Spielintelligenz,
  • Fähigkeit, ein Spiel gut zu lesen (individuell und gemeinsam),
  • Fähigkeit, gut und schnell zu antizipieren,
  • Spiel- und Handlungsschnelligkeit,
  • Fähigkeit, das Spiel des Gegners aufgrund gemeinsamer Spielideen, Pläne und Wahrnehmungen in bestimmte Spielfeldzonen zu steuern/lenken,
  • Fähigkeit, ein effektives Pressing auszuüben (vgl. Ralf Peter (2012), Online-Seminare Pressing. www.sportakademie24.de),
  • Fähigkeit aller Spieler, beim Konter und vor seinem Abschluss intelligent und aufeinander abgestimmt zu laufen,
  • Beherrschung der Abseitsregel und
  • Beherrschung individueller, gruppen- und mannschaftstaktischer Offensiv- und Defensivprinzipien.

Physische Voraussetzungen:

  • Schnelligkeit mit und ohne Ball,
  • gute Grundlagen- und wettkampfspezifische Ausdauer, um auch in den letzten Minuten noch erfolgreich kontern zu können sowie
  • Kraft und Durchsetzungsvermögen, um sich beim Laufduell zum Ball durchsetzen zu können.

Mentale Voraussetzungen:

  • Mut zum Risiko,
  • Selbstkontrolle, Risikokontrolle,
  • Selbstvertrauen,
  • Durchsetzungsvermögen,
  • Belastbarkeit,
  • positive Aggressivität,
  • gemeinsame Kontermentalität sowie
  • ausgeprägter Siegeswille.

Soziale Voraussetzungen:

  • Teamfähigkeit,
  • Hilfsbereitschaft und
  • Verantwortungsgefühl.

2.1 Systematische Vermittlung und Training des Konters


Es ist sehr wichtig, dass Sie Ihren Spielern von Anfang an gezielt die Theorie und Praxis des Konterangriffs vermitteln. Im Training sollten Sie die methodisch-didaktischen Prinzipien bei der Vermittlung des Konters berücksichtigen:

  • vom Leichten zum Schweren,
  • vom Bekannten zum Unbekannten und
  • vom Einfachen zum Komplexen.

Trainingsschwerpunkte bei der Vermittlung des Konters sind:

  • die Balleroberung,
  • das blitzschnelle Umschalten von Abwehr auf Angriff,
  • die Vorbereitung einer Torschussmöglichkeit,
  • der Torabschluss sowie
  • das Verhalten nach dem Konter.

2.2 Vorübung zum Kontern – Spiel in die Tiefe


Übungsablauf:

Dies ist eine Übung zum Spiel in die Tiefe. Der Startspieler A überschlägt eine Reihe (bzw. einen Spieler – hier: C) und spielt zu B (1). B lässt auf C prallen (2). C spielt zu D und nimmt die Position von B ein (3). B spielt ein Wandspiel mit D (4, 5) und nimmt die Position von D ein. D kontrolliert den Ball und dribbelt zur Position A (6). Die Übung wird dann über die andere Seite über E fortgesetzt.

Variante:

  • Gleichzeitiger Start auf beiden Seiten nach links und rechts. Es ist dann ratsam, zwei Starthütchen für A und E einzusetzen.

Tipps und Hinweise:

  • Jeder Spieler geht immer eine Station weiter.
  • C kommt beim ersten Pass entgegen und fordert den Ball von A, dieser spielt aber zu B und überschlägt C.
  • Lauffinten einsetzen.

2.3 Vom 1 gegen 0 zum 3 gegen 2 + 1 (nach Horst Wein)


Ein Konter stellt hohe Ansprüche an die Wahrnehmung und Entscheidungsfreudigkeit der Spieler. Die Positionen der Mit- und Gegenspieler verändern sich rasend schnell. Die Ideallösung ist schnell vertan. Häufig ändert sich eine komplexe Spielsituation innerhalb von Bruchteilen von Sekunden und eine neue Entscheidung ist notwendig. Ein möglicher Pass macht keinen Sinn mehr, ein Tempodribbling in Richtung Tor ist nicht mehr möglich, weil der Raum zugestellt wurde. Die Spieler haben immer mehrere Optionen.

Die folgende Systematik beginnt mit einfachen Aufgaben, die dann schrittweise komplexer werden. Aus einer Kontersituation ohne Gegenspieler auf ein Tor mit Torwart entwickeln wir Kontersituationen mit ständig steigender Spielerzahl, die mit kleinen Wettkämpfen starten.

Abhängig vom Verhalten der Abwehr- und Mitspieler und der Gesamtsituation, treffen die Angreifer Entscheidungen, die das Ziel haben, Überzahlsituationen zu nutzen und blitzschnell zum Torschuss zu kommen. Besondere Bedeutung hat dabei auch der letzte Pass vor dem Torschuss. Er muss so gut getimed sein, dass ihn der Torschütze ohne Zeitverlust im Lauf kontrollieren kann.

1 gegen 0

Ablauf:

Ein Stürmer (A) startet an der Mittellinie mit einem Tempodribbling und schließt so schnell wie möglich mit einem Torschuss ab.

Wettkämpfe:

  • Wettkampf auf Zeit ohne Torwart – ein Tor ist nur gültig, wenn der Spieler im Strafraum aufs Tor schießt.
  • Wettkampf auf Zeit mit neutralem Torwart im großen Tor.
  • Zwei Spieler starten gleichzeitig auf zwei (oder drei) Minitore.
  • Zwei Spieler starten gleichzeitig auf zwei Großtore mit Torwart.

Variante:

  • Die Spieler (B) starten von unterschiedlichen Positionen an der Mittellinie.

Tipps und Hinweise:

  • So schnell wie möglich zur Schussposition dribbeln (Tempodribbling mit möglichst wenigen Ballkontakten).
  • Direkten Weg zum Tor suchen.
  • Technische Ausführung darf durch Tempo nicht leiden.
  • Wettkämpfe schaffen Zeitdruck.

1 gegen 0 + 1 Gegner von hinten

Ablauf:

Ein Stürmer startet an der Mittellinie mit einem Tempodribbling und schließt so schnell wie möglich mit einem Torschuss ab. Ein Gegenspieler startet aus einer „fairen“ Entfernung (ca. 2 m), sobald der Spieler den Ball mit der ersten Ballberührung nach vorne spielt.

Wettkämpfe:

  • Wettkampf Mann gegen Mann: Jeder hat im Wechsel drei Angriffe. Wer schließt die meisten Angriffe erfolgreich ab?
  • Gruppenwettkampf auf das leere Tor: Ein Tor ist nur gültig hinter einer festgelegten Schusslinie.
  • Gruppenwettkampf auf zwei Großtore mit einem Torwart der gegnerischen Mannschaft.

Variante:

  • Die Startpunkte werden verändert (Start aus der Mitte, links oder rechts von außen).

Tipps und Hinweise:

  • Dribbler kreuzt im richtigen Augenblick den Laufweg des von hinten angreifenden Spielers, besonders wenn der Verfolger sehr schnell ist.
  • Verhalten des Torwarts beachten.
  • Den Ball nicht zu weit vorspielen.

Sprintduell um den Steilpass

Ablauf:

Zwei Spieler sprinten von der Mittellinie um den Steilpass, den ein Passgeber fair in den Raum spielt. Wer den Sprint gewinnt, ist Angreifer, der andere Abwehrspieler.

Varianten:

  • Anfänger sprinten zum ruhenden Ball, der ca. 20-25 m vor dem Tor liegt. Der Trainer gibt ein akustisches oder optisches Signal.
  • Der Passgeber befindet sich hinter den Sprintern und ist nicht sichtbar (Reaktionstraining).
  • Der Passgeber befindet sich in einer Dribbelzone (z. B. im Mittelkreis) und passt aus dem Dribbling in den Raum. Dies schult die Fähigkeit, aus den Bewegungen des Dribblers einen Pass zu erahnen.

Tipps und Hinweise:

  • Auch beim Sprint kann ein Kreuzen in die Laufbahn des Gegners das Duell entscheiden.
  • Ausreichende Erholungszeiten einräumen.

Konterangriff 2 gegen 0

Ablauf (Vorübung):

Von der Mittellinie aus kommen zwei Spieler (A und B) so schnell wie möglich im Strafraum zum Torabschluss. Sie müssen mindestens zwei Pässe spielen.

Wettkämpfe:

  • Welches Paar erzielt am schnellsten ein gültiges Tor im Strafraum ohne Torwart?
  • Gleicher Ablauf mit Torwart.
  • Wettkampf auf zwei Tore mit zwei Torhütern als Mannschaftswettbewerb.
  • Der Torhüter kommt aus der anderen Mannschaft.
  • Ein Abwehrspieler attackiert von einer...
Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Sport - Sporttheorie - Sportpsychologie

Migräne ganzheitlich behandeln

E-Book Migräne ganzheitlich behandeln
Die besten Strategien, um Anfälle zu vermeiden Format: ePUB

Weil Medikamente allein oft nicht die ersehnte Wirkung zeigen, bleiben viele Migräne-Patienten jahrelang auf der Suche nach 'ihrem' Therapiemix. Hier setzt der TRIAS Therapie Kompass an. Er gibt eine…

Ein gesunder Geist in einem geschickten Körper?

E-Book Ein gesunder Geist in einem geschickten Körper?
Zur Beziehung von Bewegung, Kognition, Sprache und Selbstbild bei 6- und 7-jährigen Kindern. Eine theoretische und empirische Studie Format: PDF

Inhaltsangabe:Problemstellung: Die vorliegende Untersuchung gilt dem Zusammenhang zwischen Merkmalen der körperlichen Bewegung und psychosozialen Prozessen und Strukturen bei sechs- und…

Vitales Becken

E-Book Vitales Becken
Beschwerden einfach wegtrainieren Die besten Übungen aus der Spiraldynamik Format: PDF

Die Körpermitte finden Der Beckenboden ist Ihr Körperzentrum. An- und Entspannung sind gleichermaßen gefragt. Entdecken Sie das Geheimnis Ihrer Körpermitte, gewinnen Sie Vitalität und mehr Freude in…

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...