Sie sind hier
E-Book

Möglichkeiten und Grenzen expanisver Fiskalpolitik

AutorJakob Palek
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl22 Seiten
ISBN9783640493456
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis7,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich VWL - Geldtheorie, Geldpolitik, Note: 1,0, Justus-Liebig-Universität Gießen, Sprache: Deutsch, Abstract: Regierungen rund um den Globus verabschieden derzeit Konjunkturpakete, um die eigenen Volkswirtschaften zu stimulieren und gegen die aktuelle Wirtschaftskrise anzukämpfen. Die exakte Wirkung von expansiver Fiskalpolitik auf makroökonomische Variablen bleibt unter Ökonomen jedoch umstritten. Während die meisten Modelle einen positiven Effekt auf das Bruttoinlandprodukt (BIP) vorhersagen, unterscheiden sie sich hin¬sichtlich Aussagen über den Konsum. Es lassen sich zwei grundlegende Ansätze unterscheiden, welche die dynamischen Effekte von Fiskalschocks untersuchen. Die Ergebnisse des strukturellen vektorautoregressiven (SVAR) Ansatzes von Blanchard und Perotti (2002) und Perotti (2005) sind konsistent mit einigen neokeynesianischen Modellen: Steigende Staatsausgaben verursachen eine höhere Arbeitsnachfrage, z.B. aufgrund von Preisrigiditäten und Monopolistischer Konkurrenz. Der resultierende höhere Reallohn kann durch Substitution von Freizeit zu Arbeit oder durch Existenz nicht-Ricardianischer-Verbraucher eine Konsumsteigerung verursachen. Der Dummy-Variable-Ansatz von Ramey und Shapiro (1998) im univariat autoregressiven Modell, welcher in weiteren Studien von u.a. Burnside, Eichenbaum und Fischer (2003) und Perotti (2007) zu einem multivariat vektorautoregressiven (VAR) Modell weiterentwickelt wurde, isoliert exogene, große Schocks in den Verteidigungsausgaben der USA und studiert deren Wirkung. Die Ergebnisse sind konsistent mit neoklassischen Aussagen: Steigende Staatsausgaben benachteiligen die privaten Haushalte durch einen negativen Vermögenseffekt, ausgehend von steigenden Steuern. Die Haushalte senken entsprechend ihrer intertemporalen Budgetrestriktion den Konsum und erhöhen das Arbeitsangebot. Als Folge steigt der Output. Perotti (2007) zeigt jedoch, dass bei Auflockerung der Beschränkungen des Dummy-Variablen-Ansatzes die Ergebnisse dem des SVAR-Modells entsprechen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Geldanlage - Kapital - Investment

Ursachen von Bankenkrisen

E-Book Ursachen von Bankenkrisen

Vordiplomarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich VWL - Geldtheorie, Geldpolitik, Note: 1,7, Universität Hamburg (Department für Wirtschaft und Politik), 36 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: ...

Gründungsfinanzierung

E-Book Gründungsfinanzierung

Robert Hof untersucht die Bedeutung des Innovationsgrades der Geschäftsidee von Start-ups für deren Finanzierungsmöglichkeiten und analysiert, ob es Unterschiede in der Finanzierbarkeit von ...

Weitere Zeitschriften

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...