Sie sind hier
E-Book

Moral und Gesellschaft. Eine kulturgeschichtliche Untersuchung

AutorAndreas Rahaus
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl48 Seiten
ISBN9783668384620
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis16,99 EUR
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Soziologie - Kultur, Technik und Völker, Note: 1,15, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Pädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Untersuchung setzt sich im Wesentlichen mit zwei Fragen auseinander. Was ist Moral? Und: Wo ist sie zu finden? Daher teilt sich der Hauptteil der Untersuchung grob in zwei Hälften. Die Frage danach, was Moral ist, soll eine Einführung in die historische Verankerung der Moral gewährleisten. Um einen geeigneten Überblick zu verschaffen, wird zunächst das Verhältnis der drei klassischen Professionen Theologie, Jura und Medizin zur Moral in den Blick genommen. Diesem Strukturierungsversuch liegt die Annahme zugrunde, dass Professionen in ihrer Eigenschaft und Funktion, jenes Mandat zu tragen, die zentralen Werte einer Gesellschaft zu verwalten, als Vertreter der Gesellschaft angesehen werden können. Dergestalt soll die gesellschaftliche Einbettung von Moral auf der Grundlage ihrer institutionellen Verankerung nachvollzogen werden. Im Vordergrund steht die Frage, inwieweit Moral oder moralische Erwägungen konstitutiv für die entsprechenden Fachgebiete und ihre Institutionen sind. Ziel ist es, den Begriff der Moral im Prozess seiner historischen Konzeption abzubilden. Ausgehend von dieser Konzeption werden historisch spezifische Anwendungen, Auslegungen und argumentative Unzulänglichkeiten des jeweiligen Moralbegriffs herausgearbeitet. Dabei soll der Versuch unternommen werden, auch im Kontrast zu diesen Unzulänglichkeiten einen potentiell universellen Moralbegriff zu formulieren, auf dessen Grundlage ab Punkt drei dann jener Frage nachgegangen werden kann, wo Moral ist. Unter dieser Fragestellung soll dann ein genauerer Blick auf die jüngere Geschichte der Moral ab der frühen Neuzeit an, über die Aufklärung und Industrialisierung, bis hin zur Gegenwart erfolgen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Pop und Männlichkeit

E-Book Pop und Männlichkeit

Sowohl Diskurse um 'Pop' als auch 'Männlichkeitsforschung' sind seit den 1990ern in der germanistischen Kulturwissenschaft en vogue. Beide Forschungsfelder sind allerdings bisher selten verknüpft ...

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...