Sie sind hier
E-Book

Musik und Medizin

Chancen für Therapie, Prävention und Bildung

VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2015
Seitenanzahl443 Seiten
ISBN9783709115992
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis40,46 EUR

Dieses Buch stellt den Stand aktueller Forschungen in der Musikmedizin und die Wirkung von Musik auf Gesundheit, Wohlbefinden und Lebensqualität dar und bietet wissenschaftliche Grundlagen für therapeutische, pädagogische und andere Anwendungsgebiete. Die enthaltenen Themen sind aus allen Bereichen des Musiklebens abgeleitet: Musikmedizinische und musiktherapeutische Ansätze bilden wichtige Aspekte, aber auch verbreitete musikalische Aktivitäten wie Laienmusizieren, Chorsingen, Musikhören und Tanzen sowie Entwicklungsaspekte über die gesamte Lebensspanne werden hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf Wohlbefinden und Gesundheit dargestellt.

Das Buch spannt den Bogen von den psychophysiologischen Grundlagen emotionaler Wirkungen des Musikhörens über ein Spektrum musikpsychologischer und -therapeutischer Interventionen in medizinischen Bereichen bis zur Bedeutung musikalischer Aktivität und des Musiklernens zur Prävention aus Entwicklungs-, Bildungs- und geriatrischer bzw. geronto-psychiatrischer Sicht.



Prof. Dr. Günther Bernatzky

Universitätsprofessor für Biologie

Paris Lodron Universität Salzburg

Präsident der öster. Schmerzgesellschaft

Lehrbeauftragter Universität Mozarteum

Prof. Dr. Gunter Kreutz

Universitätsprofessor für Systematische Musikwissenschaften

Institut für Musik

Fakultät III Sprach- und Kulturwissenschaften

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort6
Inhaltsverzeichnis7
Autorenverzeichnis15
Kapitel-120
Einleitung20
Literatur22
I23
Sozio-kulturelle und psycho-biologische Grundlagen23
Kapitel-224
Musik und Wohlbefinden – ein dynamisch wachsendes Forschungsgebiet24
2.1Was ist Musik? Eine erste Annäherung25
2.2Vom Menschen zur Musik26
2.3Warum Musik?27
2.4Wohlbefinden und Gesundheit27
2.5Modelle28
Literatur32
Kapitel-334
Musik und Medizin – ein Überblick34
3.1Musik in der Medizin – Musikmedizin35
3.2Musiktherapie36
3.3Musik im Krankenhaus37
3.4Musikermedizin37
3.5Musikphysiologie38
3.6Angrenzende Fachgebiete39
Literatur40
Kapitel-442
Musik, Kultur und Gesundheitsforschung vom Individuum zur Bevölkerung42
4.1Vom Gesundheitsrisiko zur Gesundheitsförderung43
4.1.1Kultur und Gesundheit in der HUNT-Studie, Norwegen43
4.2Kulturelle Teilhabe und Gesundheit47
4.2.1Historischer Hintergrund47
4.2.2Kultursoziologische Ansätze in der Gesundheitsforschung48
4.2.3Empirische Befunde49
4.2.4Zusammenfassung50
4.3Embodiment: psychobiologische Wirkungen musikalisch-kultureller Erfahrungen51
4.3.1Einflüsse musikalischer Aktivitäten auf die Gesundheit in der Bevölkerung51
4.3.2Lebensphasen53
4.3.3Zusammenfassung57
4.4Sozio-ökonomische Ungleichheit in Gesundheitssystemen und in kultureller Teilhabe57
4.4.1Sozio-ökonomische Ungleichheit und Gesundheit57
4.4.2Sozio-ökonomische Ungleichheiten in Gesundheitsförderung und Vorsorge58
4.4.3Kulturelle Teilhabe und Gesundheit59
4.4.4Kulturelle Teilhabe und gesunder Lebensstil60
4.4.5Fördert kulturelle Teilhabe die allgemeine Gesundheit?60
Literatur61
Kapitel-565
Musik und Hirnplastizität65
5.1Warum Musiker?66
5.2Das auditorische System68
5.3Das sensomotorische System71
5.4Transfer72
5.5Theoretische Grundlagen der neuronalen Plastizität74
5.6Medizinische Anwendungen79
Literatur80
II84
Musik in der klinischen und pädagogischen Inklusionspraxis84
Kapitel-685
Musikmedizinische Interventionen in der klinischen Medizin bei Schmerz, Angst und Stress85
6.1Einführung und Ausgangssituation86
6.2Evaluation87
6.3Evidenz88
6.4Die Musik: Qualität, Auswahl und Design90
6.4.1Klinische Anwendungssituationen mit akutem Schmerz und Angst91
6.4.2Anwendungssituationen mit chronischem Schmerz und Angst91
Literatur93
Kapitel-798
Musikhören bei Depression und Demenz: von der Hirnforschung zur klinischen Anwendung98
7.1Zerebrale Wirkungen von Musikhören99
7.2Musik bei Depression101
7.2.1Musikalische Interventionen in der Therapie von depressiven Patienten – Forschungsstand101
7.3Musik und Demenz104
7.4Ausblick105
Literatur106
Kapitel-8111
Musizieren mit hörgeschädigten Kindern111
8.1Einleitung112
8.2Musikrezeption bei hörtechnischer Versorgung113
8.3Emotionale Vorbedingungen und Gestaltung der Unterrichtspraxis113
8.3.1Erfahrungsfeld Instrumentalpraxis114
8.3.2Erfahrungsfeld vokale Improvisationen116
8.4Ergebnisse der Datenanalysen117
8.4.1Musikalische Hörfähigkeiten117
8.4.2Kognitive Leistungen118
8.4.3Stimmentwicklung120
8.5Zu den Wirkungen gemeinsamen Musizierens für hörbeeinträchtigte Kinder121
Literatur123
Kapitel-9125
Inklusion, kulturelle Teilhabe und Musik125
9.1Inklusion126
9.1.1Inklusion: Bildung126
9.1.2Inklusion: Kultur126
9.1.3Zugang zu Kultur: Barrieren127
9.2Kulturelle Bildung, Rezeption und Produktion128
9.2.1Rezeption von Musik128
9.2.2Produktion von Musik129
9.3Kulturelle Teilhabe: das Bochumer Modell129
9.4Kulturelle Teilhabe: das Dortmunder Modell130
9.4.1Projektebenen Dortmunder Modell: Musik131
9.5Gelingensbedingungen inklusiver musikalischer Prozesse133
9.5.1Musikalische Kreativität133
9.5.2Organisation133
9.5.3Individualisierung134
9.6Musikkultur inklusiv und international134
Literatur135
Kapitel-10137
Der Stimm- und Opernarzt137
10.1Was wird von einem Arzt erwartet, der Sänger und Sängerinnen betreut?138
10.2Die Situation des Stimmarztes – wie soll er z.B. bei einer stimmlichen Notfallbehandlung vorgehen?138
10.3Aufgaben des Sängerarztes140
10.4Psychophysischer und psychosomatischer Hintergrund des gefährdeten Künstlers142
10.5Diagnostik143
10.6Wie ist die Ausstattung des Stimmarztes am Arbeitsplatz Bühne/Konzertsaal?144
10.7Ein Problem ist die akute Medikation am Arbeitsplatz Bühne144
10.8Cancellation: Muss es wirklich die Absage sein?145
10.8.1Cancellationspolitik: Was soll sie bewirken?145
10.8.2Absagen im Aufführungsbetrieb der Oper145
Literatur148
III149
Musiktherapie im Wandel149
Kapitel-11150
Einführung in die Neurologische Musiktherapie150
11.1Musik in der motorischen Therapie152
11.2Musik in der kognitiven Rehabilitation153
11.3Musik in der Sprach- und Sprechtherapie158
Literatur159
Kapitel-12165
Musiktherapie bei Kindern und Jugendlichen mit psychischen Problemen – eine Übersicht165
12.1Einleitung – Lebensqualität und Wohlbefinden bei Kindern und Jugendlichen166
12.2Historische Entwicklung168
12.2.1Kind und Gesellschaft – die Wiege der Kindermusiktherapie168
12.3Überblick über Funktionen von Musik und musiktherapeutische Behandlungsformen170
12.4Klinische und andere Einsatzbereiche von Musiktherapie173
12.5Indikationen und Kontraindikationen174
12.6Empirische Forschung177
12.6.1Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS)179
12.6.2Autismus-Spektrum-Störungen179
12.6.3Selbstverletzendes Verhalten (NSSI)180
12.6.4»Unresolved issues«182
12.7Zusammenfassung und Fazit183
Literatur184
Kapitel-13187
Musiktherapie: Musik und Gesang bei Komapatienten187
13.1Einführung188
13.2Das Kremser Modell der Musiktherapie188
13.3Das Prinzip der »Regulation« in der Musiktherapie189
13.4Die Bedeutung der »musikalischen Biografie«192
13.5Körpernahes Arbeiten in der Musiktherapie bei Schlaganfall und SHT193
13.6Musiktherapie als beziehungsmedizinisches Angebot194
Literatur197
Kapitel-14199
Musik in der Depressionsbehandlung aus musiktherapeutischer und musikpsychologischer SichtWegbegleiter der Künstler am Arbeitsplatz Bühne199
14.1Depression200
14.1.1Musiktherapie202
14.1.2Kasuistik204
14.2Psychotherapie- und Musiktherapieforschung bei depressiven Störungsbildern207
14.2.1Forschungsstand Psychotherapie bei Depression207
14.2.2Forschungsstand Musiktherapie bei Depression208
14.2.3Diskussion zum Stand der Musiktherapieforschung bei Depression209
14.3Multidisziplinäre Aspekte zu therapeutischen Potenzialen von Musik bei Depression211
14.3.1Musik und Wohlbefinden212
14.3.2Erkennen und Erleben musikalisch vermittelter Emotion213
14.3.3Intensive affektive Reaktionen auf Musik214
14.3.4Soziale Aspekte musikbezogener Verhaltensweisen215
14.3.5Interaktionelle Aspekte musikbezogener Verhaltensweisen216
14.3.6Neurowissenschaftliche Zugänge zur emotionalen Wirkung von Musik218
14.4Zusammenführung der Ergebnisse221
Literatur223
IV229
Musikhören, Laienmusizieren und Tanzen229
Kapitel-15230
Musik als Auslöser starker Emotionen230
15.1Musik als Auslöser starker Emotionen231
15.2Was sind Emotionen?231
15.3Starke Emotionen beim Musikhören235
15.4Hirnphysiologische Korrelate starker Emotionen238
15.5Mögliche Rolle der SEM für die Musiktherapie241
Literatur243
Kapitel-16246
Gehörschäden durch Musikkonsum246
16.1Musik = Lärm?248
16.2Lärmschädigungen des Ohres248
16.3Schalldruckpegelexposition von Musikern250
16.4Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung (LärmVibrationsArbSchV)250
16.5Hörschäden durch Musik?251
16.6Ohrprotektive Faktoren251
16.7Hörverluste bei jungen Erwachsenen?252
Literatur254
Kapitel-17256
Kann Musik auch krank machen?256
17.1Einleitung257
17.2Harte Musik und Sensation Seeking262
17.2.1Einleitung262
17.2.2Methode262
17.2.3Ergebnisse262
17.2.4Zusammenfassung264
17.3Zur Rolle der Vergleichsstichprobe264
17.3.1Einleitung und Methode264
17.3.2Ergebnisse265
17.3.3Zusammenfassung265
17.4Gesundheit, Substanzmissbrauch und Musikpräferenz bei Jugendlichen265
17.4.1Einleitung265
17.4.2Methode266
17.4.3Ergebnisse268
17.4.4Diskussion271
17.5Macht das Hören bestimmter Musikgenres krank?273
Literatur276
Kapitel-18281
Gesundheitliche Aspekte des Laiensingens281
18.1Wie kam der Mensch zum Singen?282
18.2Salutogenese und Kontext-Modell gesundheitlicher Wirkungen des Singens283
18.3Psychologische Wirkungen des Singens285
18.4Körperliche Wirkungen des Singens287
18.5Singgruppen als therapienahe Angebote in Gesundheitseinrichtungen288
18.6Bedeutungen des Singens aus der Sicht von Laien289
18.7Methodische Aspekte und offene Fragen289
Literatur291
Kapitel-19293
Gesundheitliche Aspekte des Tanzens293
19.1Was ist Tanzen? Kulturelle und biologische Wurzeln294
19.2Neurobiologische Grundlagen295
19.3Tanzen in klinischen Zusammenhängen297
19.3.1Tanz- und Bewegungstherapie (DMT)297
19.3.2Parkinson297
19.3.3Multiple Sklerose und andere Erkrankungen299
19.4Chancen und Risiken für Gesundheit und Wohlbefinden im Freizeittanzen300
19.4.1Kinder und Jugendliche302
19.4.2Erwachsene303
19.4.3Ältere Menschen304
19.5Ausblick305
Literatur306
V309
Musikalische Bildung und Wohlbefinden309
Kapitel-20310
Kinderstimme310
20.1Entwicklung der stimmlichen Leistung und Qualität311
20.1.1Mittlere Sprechstimmlage311
20.1.2Stimmumfang, Dynamik, Tonhaltedauer311
20.1.3Verlauf der Stimmentwicklung312
20.1.4Normaler Ablauf des Stimmwechsels313
20.2Diagnostik des Stimmapparates314
20.2.1Laryngoskopie und Stroboskopie314
20.2.2Funktionsdiagnostik315
20.2.3Ergänzende diagnostische Verfahren316
20.2.4Klinische Beurteilung der Tauglichkeit für erhöhte stimmliche Aktivitäten316
20.3Stimmfunktionsstörungen im Kindes- und Jugendalter318
20.3.1Typische Symptome319
20.3.2Störungen im Ablauf des Stimmwechsels319
20.3.3Stimmlippenknötchen320
20.3.4Therapie320
20.4Vokaldidaktik324
20.4.1Historische Wurzeln324
20.4.2Konzeptionelle Gestaltung vokaldidaktischer Modelle326
20.4.3Kreative Gestaltungsformen des Singens im Schulalltag327
20.4.4Relative Solmisation328
20.5Schulisch-strukturelle Voraussetzungen330
20.6Ausblick332
Literatur333
Kapitel-21336
Singstimme und Gesundheit336
21.1Prosodische Elemente337
21.2Stimme und Emotion337
21.3Bau des Instruments Stimme338
21.4Funktion des Instruments Stimme338
21.5Fähigkeiten des Instruments Stimme338
21.6»Care und Cure« der professionellen Stimme339
21.7Rezeption und Einsatz der Stimme340
21.8Stimme im Kontext individueller und sozialer Gesundheit341
21.9Singen – positive gesundheitliche Aspekte341
Literatur342
Kapitel-22343
Musizieren und Emotionsregulation bei Grundschulkindern343
22.1Einleitung344
22.2Musik und Emotionen bei Erwachsenen und Kindern345
22.3Emotionen und Emotionsregulation345
22.4Emotionsregulation durch Musik348
22.4.1Musikalische Emotionsregulation bei Erwachsenen348
22.4.2Musikalische Emotionsregulation bei Jugendlichen349
22.4.3Musikalische Emotionsregulation bei Kindern353
22.5Musik und negative Emotionen354
22.5.1Stress-, Angst- und Schmerzreduktion durch Musik354
22.5.2Auftrittsängstlichkeit356
22.6Fragebogen zu Emotionen beim Instrumentenlernen (FEIL)358
22.7Zusammenfassung360
Literatur361
Kapitel-23364
Musik und kognitive Entwicklung364
23.1Einleitung365
23.2Musikhören365
23.3Musikunterricht366
23.3.1Musikunterricht und Intelligenz367
23.3.2Erklärungen des Einflusses von Musikunterricht auf die Intelligenz369
23.3.3Die Rolle exekutiver Funktionen370
23.3.4Musikunterricht und Gedächtnis370
23.3.5Musikunterricht und visuell-räumliche Fähigkeiten371
23.3.6Musikunterricht und Sprache372
23.3.7Musikunterricht und schulische Leistungen374
23.3.8Musikunterricht, Wohlbefinden und Gesundheit375
Literatur376
Kapitel-24379
Positive Effekte des Musizierens auf Wahrnehmung und Kognition aus neurowissenschaftlicher Perspektive379
24.1Messung von kognitiven und musikalischen Fähigkeiten380
24.2Musikalische Transferwirkungen382
24.3Musizieren und Lese-Rechtschreib-Kompetenz386
24.4Neuronale Korrelate von Intelligenz, Kreativität und Musikalität388
24.5Individuelle Unterschiede in der auditiven Wahrnehmung und neuronalen Informationsverarbeitung391
Literatur394
Kapitel-25398
Auftritt und Lampenfieber – Kompetenzerwerb durch musikalische Bildung im Kindes- und Jugendalter398
25.1Einführung399
25.2Grundlagen399
25.2.1Begriffsdefinitionen399
25.2.2Psychophysiologie des Lampenfiebers400
25.2.3Einflüsse auf Lampenfieber401
25.2.4Ziele im Umgang mit Lampenfieber402
25.3Umgang mit Lampenfieber in der Musikpädagogik mit Kindern und Jugendlichen402
25.3.1Lampenfieber bei Kindern und Jugendlichen402
25.3.2Ansätze zum Umgang mit Lampenfieber in der Musikpädagogik403
25.4Lampenfieber und Gesundheit407
Literatur408
Kapitel-26410
Gesundes Musizieren – Prävention im Instrumentalunterricht bei Kindern und JugendlichenWegbegleiter der Künstler am Arbeitsplatz Bühne410
26.1Spielbezogene Beschwerden bei Instrumentalschülern im Kindes- und Jugendalter411
26.2Präventionsansätze im Instrumentalunterricht414
26.3Qualifizierung von Musikpädagogen im Bereich Prävention und Gesundheitsförderung416
26.3.1Curriculum für Instumental- und Gesangspädagogen417
Literatur419
Kapitel-27421
Die zersungene Seele: Musik als Instrument der Folter421
27.1Folter und Musikfolter423
27.1.1Folter423
27.1.2Musikfolter425
27.2Drei Fallstudien426
27.2.1Die nationalsozialistischen Konzentrationslager426
27.2.2Die Junta in Griechenland (1967–1974)427
27.2.3Der US-amerikanische »Krieg gegen den Terror«430
27.3Zusammenfassung und Aufgaben433
Literatur435
Serviceteil438
Nachwort439
Stichwortverzeichnis440

Weitere E-Books zum Thema: Alternative Heilmethoden - Alternativmedizin

Die obere Halswirbelsäule

E-Book Die obere Halswirbelsäule
Pathophysiologie und Klinik Format: PDF

Ein Drittel aller Beschwerden im HNO-Bereich sind Zeichen einer funktionellen Störung der Halswirbelsäule. Der behandelnde Arzt muss diese Zusammenhänge kennen: Nur so kann er eine korrekte Diagnose…

Akupunktur

E-Book Akupunktur
Lehrbuch und Atlas Format: PDF

In 7. Auflage kompakter und in den Grundlagen-Kapiteln noch aktueller: 'Der Stux' ist nach wie vor das fundierte und praxisbezogene Standardwerk mit wissenschaftlichen Informationen zu den…

Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

E-Book Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Ein Kompendium für alle medizinischen Teilbereiche Format: PDF

Mehr als die Hälfte aller Patienten weist Krankheiten mit seelischen Störungen oder mit einer psychosomatischen Ätiologie auf. Daher ist es für Studierende wie Ärzte wichtig, die Grundlagen der…

Psychosomatische Vorsorgemedizin

E-Book Psychosomatische Vorsorgemedizin
Seelische Balance durch polares Denken und altchinesische Phasenwandlungslehre Format: PDF

Ärzte sind oft mit psychosomatischen Beschwerden konfrontiert, die auf die unterschiedlichsten psychosozialen Konstellationen der Patienten zurückgehen. Der Autor präsentiert ein neuartiges Modell…

Akupunktur

E-Book Akupunktur
Einführung Format: PDF

Dieses Buch beweist, dass es möglich ist, westliche Medizin mit traditionellen chinesischen Konzepten zu verbinden: Einerseits wird das chinesische System von Meridianen und funktionellen Organen und…

Gesundheitsvorsorge mit TCM

E-Book Gesundheitsvorsorge mit TCM
Philosophie - Krankheitslehre - Diagnostik - Therapie Format: PDF

'Das Teuerste auf der Erde ist das Leben' (Daodejing). Im alten China wurden Ärzte so lange gut bezahlt, wie die ihnen Anvertrauten gesund blieben. Der Mensch bildete mit Natur, Himmel und Erde eine…

PhytoPraxis

E-Book PhytoPraxis
Format: PDF

Immer mehr Patienten fragen ihren Arzt nach pflanzlichen Präparaten als Alternative zur schulmedizinischen Pharmakotherapie. Deshalb benötigt jeder praktisch tätige Arzt ein handliches…

Krankheit als Chance

E-Book Krankheit als Chance
Format: ePUB

In diesem praktischen Ratgeber zeigt Ruediger Dahlke, der Begründer einer ganzheitlichen Psychosomatik, wie wir Krankheit als Chance begreifen und den Ein- und Umstieg in ein umfassenderes Denken…

PhytoPraxis

E-Book PhytoPraxis
Format: PDF

Jeder praktisch tätige Arzt benötigt ein handliches Nachschlagewerk über Phytotherapeutika, das ihm schnell und kompetent Auskunft gibt. Ausgehend von den häufigsten Symptomen stellt es den wirksamen…

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...