Sie sind hier
E-Book

My Campus - Räume für die 'Wissensgesellschaft'?

Raumnutzungsmuster von Studierenden

AutorKerstin Gothe, Michaela Pfadenhauer
VerlagVS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV)
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl173 Seiten
ISBN9783531925271
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis24,27 EUR
Basierend auf den Ergebnissen einer unter Mitarbeit von Daniela Eichholz und Alexa Maria Kunz durchgeführten explorativen Studie zeichnen die Autorinnen vor dem Hintergrund einer sich derzeit verändernden Hochschullandschaft nach, wie Studierende ihren Campus erleben. Einblicke in spezifische Nutzertypen und Studienorientierungen einerseits sowie intersubjektiv geteilte Raumwahrnehmungen andererseits ermöglichen die Reflexion, inwieweit sich die Universität auf dem Weg in die allseits beschworene 'Wissensgesellschaft' befindet.

Kerstin Gothe ist Stadtplanerin und Professorin für Regionalplanung und Bauen im Ländlichen Raum an der Architekturfakultät der Universität Karlsruhe/KIT.

Dr. Michaela Pfadenhauer ist Professorin für Soziologie an der Universität Karlsruhe/KIT.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Inhaltsverzeichnis
Inhalt6
Abkürzungsverzeichnis8
Vorwort9
1 Der Campus in der 'Wissensgesellschaft'11
1.1 Hintergründe und Zielsetzung der Studie11
1.2 Das Raumverständnis bei13
1.3 Der Begriffder, Wissensgesellschaft'17
2 My Campus - Zahlen, Fakten und Methoden21
2.1 Baulich-historische Entwicldung der Universität KmlsTUhe unddesCampus21
2.2 Die Studierenden der Universität Karlsruhe heute28
2.3 Die methodische Anlage der Studie32
2.3.1 Datenerhebung mittels explorativer Interviews und Logbücher32
2.3.2 Auswertung der Logbuchdaten36
3 My Personal Campus Karlsruhe41
3.1 Gruppenspezifische Campusnutzung41
3.1.1 Inhousing: Alles unter einem Dach?42
3.1.2 Hopping: Ständig unterwegs?43
3.1.3 Pendeln: Studium hier, Leben dort?45
3.1.4 Herkommen: Integration oder Exklusion?46
3.2 Von den Groppen zu den Typen49
3.2.1 Homie: Willkommen zu Hause53
3.2.2 Separator: Rendezvous nach Ladenschluss58
3.2.3 Integrator: Inside out64
3.2.4 College: Mittendrin und voll dabei71
3.2.5 Flaneur: Easy Rider76
3.3 Grundorientierungen der Studiengestaltung81
3.3.1 Convenience: "Probier's mal mit Gemütlichkeit!"81
3.3.2 Eflicializing: "Der Tag ist kurz: Ich hab keine Zeit zu verlieren!"84
3.4 Gruppen - Typen - Orientierungen: eine Zusammenschau86
4 Our Campus Karlsruhe89
4.1 Relevante Orte und Themen89
4.1.1 Hot-Spots und Gesamtbewertung92
4.1.2 Mobilität: Verkehrsmittel- Verkehr - Wege107
4.1.3 Stadtnähe: Die Lage des Campus Süd113
4.2 Studentische Wahrnehmung und Bewertung des Campus116
5 My Campus Karlsruhe goes...?121
5.1 Ein virtueller Spaziergang über den idealen Campus121
5.2 Der Blick nach außen: Campusentwicklung anderswo125
6 Universitäten in der ,Wissensgesellschaft'? Eine Reflexion139
Quellenverzeichnisse148
Literatur148
Abbildungen153
Anhang157

Weitere E-Books zum Thema: Gesellschaft - Männer - Frauen - Adoleszenz

Liebe bleibt jung

E-Book Liebe bleibt jung

Die Autorin hat Frauen und Männer ab sechzig interviewt. Deren Biographien berichten vor dem Hintergrund des sozialen Wandels von alten und neuen Moralvorstellungen, von der Fluktuation der ...

Schattenspiele

E-Book Schattenspiele

Geld schießt eben doch Tore!Mit der Verbreitung des Internets ist der Markt für Sportwetten rapide gewachsen. Die jährlichen Umsätze liegen im Billionenbereich. Rund siebzig Prozent davon ...

Die vierte Macht

E-Book Die vierte Macht

'Die Politik ist immer weniger fähig, die Welt und sich selbst zu erklären. Das müssen die Medien übernehmen.' Hans-Ulrich Jörges Dirk C. Fleck trifft die wichtigsten Journalisten des Landes ...

Der Multikulti-Irrtum

E-Book Der Multikulti-Irrtum

Die Thesen von Seyran Ates¸ provozieren. Die mutige Juristin, Tochter von Migranten der ersten Generation, kämpft an vorderster Front gegen Zwangsheirat und Ehrenmorde, für  Frauenrechte und ...

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology ProductsTelefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...