Sie sind hier
E-Book

Nachrichtensendungen im deutschen Fernsehen

Ein Vergleich von öffentlich-rechtlichen und privaten Formaten

AutorSabine Kessel
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl15 Seiten
ISBN9783640397310
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis12,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 13 (1,3), Philipps-Universität Marburg, Veranstaltung: Öffentlich-rechtliches Fernsehen in Deutschland, Sprache: Deutsch, Abstract: Die folgende Arbeit beschäftigt sich mit Nachrichtensendungen im Deutschen Fernsehen und soll einen Vergleich zwischen den öffentlich-rechtlichen und den privaten Formaten anstellen. Speziell analysiert werden hierbei die Formate 'die Tagesschau' auf der ARD und 'RTL Aktuell' auf RTL. Zu Beginn werden einige allgemeine Daten angeführt. Es wird eine Definition von Nachrichtensendungen gegeben und die drei Kategorien von Nachrichtenformaten benannt und erklärt. Im Anschluss wird ein geschichtlicher Abriss von Nachrichtensendungen im deutschen Fernsehen nach 1945 gegeben und besonders auf die Einführung des dualen Rundfunksystems und dessen Folgen eingegangen. In einem weiteren Schritt werden die Sendungen 'die Tagesschau' und 'RTL Aktuell' besonders im Hinblick auf Aufbau und Gestaltung, Inhalt und Sendeablauf und Sprache der Formate miteinander verglichen. Im Anschluss wird dann ein exemplarischer Vergleich dieser Sendungen vom 23.02.2009 geliefert. Dieser Gegenstand wird behandelt, da sich Nachrichtenformate im Fernsehen in Deutschland zur wichtigsten Informationsquelle für die Menschen entwickelt haben, aber an der Qualität vor allem der privaten Sender oftmals gezweifelt wird. In dieser Arbeit wird ermittelt werden, ob Nachrichtensendungen heutzutage immer noch informieren oder zu so genannten 'Infotainment' Formaten geworden sind, die Information und Unterhaltung miteinander verbinden und sich danach richten, was der Zuschauer sehen möchte und ob dies eher beim öffentlich-rechtlichen oder beim Privatfernsehen der Fall ist. Die Analyse der beiden Nachrichtensendungen dient der Klärung, wer wirklich eine 'qualitativere' Berichterstattung liefert und inwiefern es Unterschiede in den Nachrichtenformaten beim öffentlich-rechtlichen und privaten Fernsehen gibt.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Medien - Kommunikation - soziale Medien

Swarm Branding

E-Book Swarm Branding
Markenführung im Zeitalter von Web 2.0 Format: PDF

Dr. Stephan Sonnenburg ist Professor für Marketing und Kommunikation an der Karlshochschule International University in Karlsruhe.

Digital Signage

E-Book Digital Signage
Technologie, Anwendung, Chancen & Risiken Format: PDF/ePUB

Dieses Buch soll Ihnen einen umfangreichen Einblick in die Welt des Digital Signage geben.Ausgehend von der Begriffsbestimmung, der technischen Umsetzung und einer Vielzahl beispielhafter…

Kooperative Kreativität

E-Book Kooperative Kreativität
Theoretische Basisentwürfe und organisationale Erfolgsfaktoren Format: PDF

Auf der Basis des Kommunikationsverständnisses von Niklas Luhmann entwickelt Stephan Sonnenburg ein neues Interpretationskonstrukt zur Beobachtung, Beschreibung, Analyse und Gestaltung von…

Praxishandbuch Filmrecht

E-Book Praxishandbuch Filmrecht
Ein Leitfaden für Film-, Fernseh- und Medienschaffende Format: PDF

Der Leitfaden zum Filmrecht erläutert in klarer Sprache und anhand zahlreicher Beispiele Rechtsfragen, die im Rahmen der Entwicklung, Herstellung und Auswertung von Film- und Fernsehproduktionen…

Geschäftsmodelle Quadruple Play

E-Book Geschäftsmodelle Quadruple Play
Eine Einschätzung der Entwicklung in Deutschland Format: PDF

Christian Hofbauer untersucht, wie sich die Geschäftsmodelle von Quadruple Play nach Einschätzung hochkarätiger Vertreter der beteiligten Branchen in Deutschland entwickeln werden. Er zeigt wichtige…

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

DER PRAKTIKER

DER PRAKTIKER

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...