Sie sind hier
E-Book

Nation-Building und die Arbeit internationaler Organisationen. Die Beispiele Kosovo und Afghanistan

eBook Nation-Building und die Arbeit internationaler Organisationen. Die Beispiele Kosovo und Afghanistan Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2009
Seitenanzahl
120
Seiten
ISBN
9783640498000
Format
ePUB
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
20,99
EUR

Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Allgemeines und Theorien, Note: 1.0, Universität Wien, Sprache: Deutsch, Abstract: Um dem Konzept des Nation-Building näher zu kommen und die Vorgehensweise Internationaler Akteure wie der UN oder der NATO besser verstehen zu können werden in dieser Arbeit die Einsätze im Kosovo und in Afghanistan miteinander verglichen. Dafür wird im ersten Teil der Arbeit eine Grundlage geschaffen, indem den Grundaufgaben eines funktionierenden Staates nachgegangen wird. Darauf folgend wird auf das Phänomen des 'Staatszerfall' eingegangen; dies hat die Aufgabe die Lücken und Probleme sowie die Verlaufsformen des Staatszerfalls zu erklären. Der Staatszerfall ist das Problem, für die das Nation-Building versucht eine Lösung zu finden. Deswegen wird im weiteren auf das Nation-Building Konzept genauer eingegangen. Es wird erklärt wie sich das Nation-Building Konzept historisch gesehen entwickelt hat, und welche Strategien bei der heutigen Umsetzung zur Anwendung kommen. Auf dieser theoretischen Basis folgen die beiden Beispiele. Als erstes der Kosovo, in dem seit dem Ende der Luftschläge im Jahr 1999 unter dem Kommando der NATO und abgesichert durch ein UN Mandat, die internationale Staatengemeinschaft den Wiederaufbau vorantreibt. Das zweite Beispiel ist der Afghanistan-Einsatz, der auf die Anschläge des 11. September 2001 folgte. Auch in diesem Einsatz versuchen die verschiedenen Akteure der internationalen Staatengemeinschaft mit Hilfe des Nation-Building Konzepts eine Krisenregion zu stabilisieren. Am Ende der Arbeit steht die Entwicklung eines 'Blueprint'; in diesem Teil werden die theoretischen Grundlagen mit den praktischen Beispielen verknüpft, und die Gemeinsamkeiten im Vorgehen der internationalen Staatengemeinschaft verglichen. Das Ergebnis dieses Vergleiches liefert eine Übersicht über die grundsätzlichen Schritte die einem Nation-Building Versuch zu Grunde liegen und bildet damit einen Blueprint, der auch auf andere Krisenregionen Anwendung finden kann.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Außenpolitik - Sicherheitspolitik

Wir Gutkrieger

eBook Wir Gutkrieger Cover

Seit Jahren diskutiert die Öffentlichkeit über die Legitimität von Bundeswehreinsätzen im Ausland. Die politisch Verantwortlichen suggerieren uns meist, es handele sich dabei um eine Art ...

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...