Sie sind hier
E-Book

Nationalismen in Jugoslawien

AutorBogdan Zivaljevic
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl22 Seiten
ISBN9783640111435
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis8,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Südosteuropa, Balkan, Note: 1,00, Universität Wien (Institut für Politikwissenschaft), 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich primär mit dem Begriff des Nationalismus im Zusammenhang mit dem Thema des Seminars. Dabei soll das Psychologische im Nationalismus mit den relevanten politischen und geschichtlichen Tatsachen verknüpft werden. Das Gebiet des ehemaligen Jugoslawiens war/ist ein Feld, wo noch immer nationalistische und nationalismusähnliche Prozesse ablaufen und dafür werden die einzelnen Nationalismen analysiert und kommentiert werden zum Zweck der Erklärung des Nationalismus. Der Nationalismus ist ein Phänomen wie theoretisch als auch empirisch. Seine negative Konnotation in der internationalen Politik kann nicht in der Wissenschaft so offen wie in den Medien vorkommen. Allgemein betrachtet kann der Nationalismus nur bei der Entstehung neuer Nationen bzw. Staaten gerechtfertigt werden. Am jugoslawischen Beispiel erkennt man doch die Vielfältigkeit des Nationalismus. Die Falsifizierung der Multikausalität der jugoslawischen Krise beinhaltet auch die psychologische Ebene in sich. Am Besten werden solche Ergebnisse hervorgekriegt wenn man eine ideologische Konstellationsanalyse der jugoslawischen Nationalismen durchführt. Genau deswegen, wird eine laufende, nicht dem bestimmten Forschungsbereich begrenzte Analyse gemacht, deren Ergebnisse die Einzigartigkeit des jugoslawischen Falles stützen können. Von einer universaler Definition des Nationalismus kann man nicht reden. Am einfachsten und am gröbsten gesagt ist es 'eine politische Ideologie, die auf Kongruenz zwischen einer Nation und einem Staatsgebilde abzielt'. In dem Zusammenhang, liegt der Nationalismus in einem Spaltungsfeld zwischen Chauvinismus und Patriotismus was die Wahrnehmung betrifft. Am jugoslawischen Beispiel, das in der Arbeit zerlegt sein wird, redet man zuerst einmal vom Ethnozentrismus und von der Wiederaufwachung der bereits entstandenen Nationen und Ethnien. Was man als Nation in Jugoslawien vor dem Krieg bezeichnen kann sind die Völker, die früher in der Geschichte durch den Prozess der Nation building gegangen sind und die jemals früher ihr eigener Staat gehabt haben. Obwohl die Slowener und Kroaten im Königreich Jugoslawiens eine gewisse Autonomie hatten, von ihrer voller Staatlichkeit redet man erst nach dem jugoslawischen Krieg.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Außenpolitik - Sicherheitspolitik

Angst vor China

E-Book Angst vor China
Wie die neue Weltmacht unsere Krise nutzt Format: ePUB

China ist die zweitgrößte Wirtschaftsmacht der Welt. Deutschlands Abhängigkeit von dieser Supermacht hat sich seit der Finanzkrise dramatisch erhöht. Weil China boomt, exportieren wir immer mehr…

Die Europawahl 2014

E-Book Die Europawahl 2014
Spitzenkandidaten, Protestparteien, Nichtwähler Format: PDF

Welche Neuerungen brachte die Europawahl 2014? Wie prägten die Spitzenkandidaten Wahl und Wahlkampf? Was bedeuten die Gewinne der Protestparteien und die hohe Zahl an Nichtwählern? Die Beiträge in…

Europäische Minderheiten

E-Book Europäische Minderheiten
Im Dilemma zwischen Selbstbestimmung und Integration Format: PDF

Die Hoffnung, dass die Globalisierung und Demokratisierung der osteuropäischen Staaten in Europa zu einer Verringerung kultureller Unterschiede und der damit verbundenen Probleme führt, hat sich…

Angst vor China

E-Book Angst vor China
Wie die neue Weltmacht unsere Krise nutzt Format: ePUB

China ist die zweitgrößte Wirtschaftsmacht der Welt. Deutschlands Abhängigkeit von dieser Supermacht hat sich seit der Finanzkrise dramatisch erhöht. Weil China boomt, exportieren wir immer mehr…

Internationale öffentliche Gewalt

E-Book Internationale öffentliche Gewalt
Handlungsformen internationaler Institutionen im Zeitalter der Globalisierung Format: PDF

Jede Herrschaftsordnung bedarf der Legitimation. Das Werk befasst sich mit der Legitimation derjenigen Instrumente internationaler Institutionen, die nicht zum verbindlichen Völkerrecht gehören,…

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...