Sie sind hier
E-Book

Neurologische Erkrankungen in der Schwangerschaft

VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2007
Seitenanzahl325 Seiten
ISBN9783211693575
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis22,99 EUR

Schwangerschaft und Geburt sind natürliche physiologische Vorgänge. Neurologische Erkrankungen können dabei vor und während einer Schwangerschaft auftreten. In beiden Fällen ist sachkundige neurologische und geburtshilfliche Beratung nötig. Erstmals für den deutschen Sprachraum, bereiten die Autoren diese Thematik in Form eines interdisziplinären praxisorientierten Handbuches für Ärzte auf. Aktuell, detailliert, klar strukturiert und praxisnah, stellen sie relevante neurologische Krankheitsbilder dar - basierend auf ihrer klinischen und wissenschaftlichen Expertise. Unverzichtbar für die kompetente Betreuung vor und während der Schwangerschaft.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

Immun-mediierte neuromuskuläre Erkrankungen – Neuropathie, Myopathie, Myasthenie (S. 253-255)

Julia Wanschitz

Einleitung

Im reproduktionsfähigen Alter treten Autoimmunerkrankungen bei Frauen gehäuft auf. Die Schwangerschaft und damit verbundene hormonelle Veränderungen haben unterschiedliche Auswirkungen auf immun-mediierte Erkrankungen. Durch eine Modulation der Balance pro- und antiinflammatorischer Faktoren werden Zell-mediierte Immunmechanismen gehemmt, während humoral vermittelte Mechanismen und die Produktion von Immunglobulinen stimuliert werden (Elenkov et al. 2001, Formby 1995). Dadurch erklärt sich die klinische Beobachtung, dass vorwiegend Zell-mediierte Krankheiten wie z.B. Multiple Sklerose oder Rheumatoide Arthritis während der Schwangerschaft einen benigneren Verlauf zeigen (Confavreux et al. 1998, Kanik und Wilder 2000), wohingegen humoral vermittelte Erkrankungen wie z.B. Systemischer Lupus Erythematodes unter einer Schwangerschaft oft exazerbieren (Mok und Wong 2001).

Guillain-Barré-Syndrom

Das Guillain-Barré-Syndrom (GBS) ist eine erworbene, immun-mediierte Polyradikuloneuropathie (Hartung et al. 2002, Hughes und Cornblath 2005). Die Symptome treten häufig im Anschluss an banale Infekte der oberen Atemwege oder des Gastrointestinaltraktes auf und umfassen aufsteigende Paresen, Sensibilitätsstörungen und Areflexie. Der Verlauf des akuten GBS ist monophasisch und selbstlimitiert. Der Höhepunkt der Erkrankung wird definitionsgemäß nach maximal 4 Wochen erreicht (Asbury und Cornblath 1990). Die Pathogenese der Erkrankung wird durch humorale und zelluläre Immunmechanismen vermittelt, welche zu einer primären Schädigung der Myelinscheiden peripherer Nerven führen (Hartung et al. 2002, Hughes et al. 1999).

Das Ausmaß einer sekundären axonalen Schädigung bestimmt den Langzeitverlauf und die Prognose des GBS. Der Schweregrad der Erkrankung und das Auftreten persistierender Paresen werden durch immunmodulatorische Therapien positiv beinflusst (Hughes et al. 2006). Während die Inzidenz des GBS während der Schwangerschaft erniedrigt zu sein scheint, ist sie postpartal erhöht (Cheng et al. 1998). Primär axonale Varianten des GBS sind mit persistierenden Paresen und einer hohen Mortalität behaftet (Feasby et al. 1986), ihre Inzidenz ist jedoch in der Schwangerschaft nicht erhöht.

Die Diagnostik des GBS erfolgt wie außerhalb der Schwangerschaft mittels elektrophysiologischer Untersuchungen und Lumbalpunktion. Die Therapie des GBS in der Schwangerschaft unterscheidet sich nicht von der allgemein üblichen außerhalb der Schwangerschaft: entweder die möglichst frühe Plasmapherese, die erfolgreich in allen drei Trimenonen bei Schwangeren mit akutem GBS durchgeführt wurde (Hurley et al. 1991), oder die Gabe von intravenösen Immunglobulinen (Yamada et al. 2001). Kortikosteroide sind anhand rezenter Studienergebnisse während der akuten Krankheitsphase nicht indiziert (Hughes et al. 2006). In schweren Fällen mit beatmungspflichtiger Ateminssuffizienz oder autonomer Dysfunktion kann eine vorzeitige Schwangerschaftsbeendigung durch Sectio notwendig sein (Brooks et al. 2000).

Chronische inflammatorische demyelinisierende Polyneuropathie
Die chronische inflammatorische demyelinisierende Polyneuropathie (CIDP) wird als eigene Krankheitsentität angesehen. Die Abgrenzung vom akuten GBS wird durch eine Progression der Symptome über zumindest acht Wochen nach Krankheitsbeginn definiert. Die Diagnose basiert auf einer distinkten Verteilung symmetrischer proximaler und distaler Paresen und Sensibilitätsstörungen, demyelinisierenden Veränderungen in der Elektrophysiologie und/oder Nervenbiopsie und einer Eiweißerhöhung im Liquor (Ad Hoc Subcommittee of the American Academy of Neurology AIDS Task Force 1991). Der Verlauf ist chronisch progredient oder schubhaft remittierend. In der Schwangerschaft, insbesondere im dritten Trimenon und unmittelbar postpartal, besteht ein höheres Risiko ein Rezidiv zu erleiden (McCombe et al. 1987). An immunmodulatorischen Therapien ist die Wirksamkeit von Kortikosteroiden, Plasmapherese und intravenösen Immunglobulinen belegt (Dyck et al. 1982, Hahn et al. 1996, Hahn et al. 1996), diese können auch in der Schwangerschaft angewandt werden.

Inhaltsverzeichnis
Vorwort6
Inhaltsverzeichnis10
Verzeichnis der Autoren11
Einleitung15
Eklampsie und Prä-Eklampsie17
Fallbericht17
Einführung18
Der eklamptische Anfall18
Prodrome19
Sofortmaßnahmen19
Definitionen20
Entwicklung eines Krankheitsbildes21
Magnesium zu Therapie und Prophylaxe24
Epidemiologie der Eklampsie heute25
Pathophysiologie des eklamptischen Anfalls26
Risikoprofil der Patientin26
Prä-Eklampsie27
Prä-Eklampsie: Diagnostik29
Hellp-Syndrom30
Ätiologie der Prä-Eklampsie30
Der Zusammenhang zwischen Prä-Eklampsie und Eklampsie33
Geburtsleitung, Geburtsmodus34
Prä-Eklampsie-Therapie35
Sehstörungen in der Schwangerschaft37
Langzeitfolgen37
Wiederholungsrisiko, Prophylaxe38
Literatur39
Epilepsie43
Epilepsie43
Antiepileptika in der Schwangerschaft50
Fehlbildungen53
Antiepileptika und Teratogenität59
Folsäure65
Vitamin K-Mangel des Neugeborenen73
Epilepsie und geistige Entwicklung des Kindes74
Literatur80
Migräne und andere Kopfschmerzen87
Leitsymptom Kopfschmerz87
Migräne92
Kopfschmerz vom Spannungstyp109
Sekundäre Kopfschmerzen111
Literatur115
Cerebrovaskuläre Erkrankungen123
Cerebrale Ischämien123
Diagnostik125
Cerebrale Sinus- und Hirnvenenthrombosen129
Intracranielle Blutungen131
Literatur135
ZNS-Infektionen141
Einleitung141
Veränderungen der Immunantwort während der Schwangerschaft142
Spezielle ZNS-Infektionen mit erhöhter mütterlicher Morbidität143
Kongenitale/konnatale Infektionen des Nervensystems144
Prophylaxe152
Literatur152
Hirntumorerkrankungen155
Einleitung155
Klassifikation und Epidemiologie156
Pathophysiologische Aspekte158
Klinische Präsentation159
Diagnostik161
Therapie von Hirntumoren in der Schwangerschaft162
Kinderwunsch bei Vorliegen einer Hirntumorerkrankung188
Literatur190
Schlaf199
Einführung199
Diagnostische Kriterien199
Physiologie und Pathophysiologie von Schlafstörungen in der Schwangerschaft200
Untersuchungen des Schlafes bei schwangeren Frauen201
Konsequenzen von Schlafmangel in der Schwangerschaft202
Pathophysiologie203
Schnarchen, Obstruktives Schlafapnoesyndrom und Hypoventilationssyndrome204
Behandlung schlafbezogener Atemstörungen in der Schwangerschaft206
Nächtliche Hypertonie und Prä-Eklapmsie206
Kyphoskoliose207
Schlafmedizinische Erkrankungen und Schwangerschaft208
Weitere Ursachen von Schlafstörungen in der Schwangerschaft214
Praktische Abklärung von Schlafstörungen in der Schwangerschaft215
Indikation für weiterführende Untersuchungen216
Literatur221
Morbus Parkinson und andere extrapyramidale Bewegungsstörungen227
Restless-Legs-Syndrom227
Chorea Gravidarum230
Huntington-Krankheit231
Parkinson-Krankheit232
Dystonie237
Tourette-Syndrom239
Wilson-Krankheit240
Essentieller Tremor241
Zusammenfassung242
Literatur242
Multiple Sklerose247
Allgemeines247
Multiple Sklerose und Schwangerschaft253
Zusammenfassung261
Literatur263
Immun-mediierte neuromuskuläre Erkrankungen – Neuropathie, Myopathie, Myasthenie269
Einleitung269
Guillain-Barré-Syndrom269
Chronische inflammatorische demyelinisierende Polyneuropathie270
Multifokal motorische Neuropathie mit Leitungsblock271
Myasthenia gravis271
Dermatomyositis/Polymyositis274
Literatur275
Periphere Nervenläsionen281
Einleitung281
Idiopathische Fazialisparese282
Karpaltunnelsyndrom283
Nervus ulnaris-Neuropathie285
Neuralgische Schulteramyotrophie (Parsonage-Turner-Syndrom)286
Nervus cutaneus femoris lateralis-Neuropathie (Meralgia parästhetica)287
Lumbosacrale Plexopathie287
Nervus peroneus-Neuropathie289
Nervus femoralis-Neuropathie290
Nervus iliohypogastricus-Neuropathie290
Nervus obturatorius-Neuropathie291
Nervus pudendus-Neuropathie291
Literatur292
Neuroradiologie297
Einleitung297
Allgemeines zum Strahlenschutz in der Schwangerschaft298
Strahlendosis und intrauterine Strahlenschädigungen299
Nativröntgenuntersuchungen und Myelographie302
Computertomographie302
Angiographie und Neurointervention303
Magnetresonanztomographie und Magnetresonanz-Angiographie304
Die wichtigsten Indikationen305
Zusammenfassung313
Literatur314
Anästhesie und Schmerztherapie317
Anästhesieverfahren bei der Sectio Caesarea317
Postoperative Schmerztherapie nach der Sectio Caesarea319
Anästhesie und Schmerztherapie bei verschiedenen neurologischen Erkrankungen321
Multiple Sklerose (MS)322
HIV Infektion325
Neurologische Komplikationen nach Regionalanästhesie326
Literatur333
Stichwortverzeichnis335

Weitere E-Books zum Thema: Allgemeinmedizin - Familienmedizin

Die Arzthaftung

E-Book Die Arzthaftung
Ein Leitfaden für Ärzte und Juristen Format: PDF

Im Mittelpunkt des Leitfadens stehen die Haftungsfragen der arbeitsteiligen Medizin, die Organisation der Patientenaufklärung und der ärztlichen Dokumentation sowie die Zusammenhänge zwischen…

Die Arzthaftung

E-Book Die Arzthaftung
Ein Leitfaden für Ärzte und Juristen Format: PDF

Im Mittelpunkt des Leitfadens stehen die Haftungsfragen der arbeitsteiligen Medizin, die Organisation der Patientenaufklärung und der ärztlichen Dokumentation sowie die Zusammenhänge zwischen…

Kindesmisshandlung

E-Book Kindesmisshandlung
Medizinische Diagnostik, Intervention und rechtliche Grundlagen Format: PDF

Nicht nur für Ärzte ist die Konfrontation mit Gewalt ein belastendes und mit Unsicherheiten behaftetes Thema. Das Handbuch liefert geeignete Strategien für den Umgang mit Verdachtsfällen, fundierte…

Die therapeutische Beziehung

E-Book Die therapeutische Beziehung
Format: PDF

Die therapeutische Beziehung - wichtig bei allen ärztlichen Tätigkeiten! In der praktischen Medizin ist die Bedeutung der Arzt-Patient-Beziehung schon lange erkannt. Sie ist das, was den…

Akute und therapieresistente Depressionen

E-Book Akute und therapieresistente Depressionen
Pharmakotherapie - Psychotherapie - Innovationen Format: PDF

Das tiefe Tal überwinden! Depressionen gehören zu den häufigsten psychiatrischen Krankheitsbildern. Therapiemöglichkeiten gibt es viele, und meistens haben sie auch Erfolg. Was aber tun, wenn…

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...