Sie sind hier
E-Book

Nürnberg und seine Bedeutung um die Absetzungsvorgänge von König Wenzel 1400

AutorAnonym
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2015
Seitenanzahl29 Seiten
ISBN9783656936824
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis11,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 2,0, Universität des Saarlandes (Philosophische Fakultät I), Veranstaltung: Die Absetzung König Wenzels, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Seminararbeit untersucht, welche Rolle Nürnberg im Zuge der Absetzung Wenzels hatte und inwieweit die Stadt in die Vorgänge um und in die Absetzung selbst involviert war. Nürnberg, im Regierungsbezirk Mittelfranken gelegen, ist mit über 500.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Bayerns. Kulturell hat die Stadt dem Besucher Einiges zu bieten, von einer Vielzahl an Museen über eine schöne Altstadt bis hin zur Nürnberger Burg, das Wahrzeichen der Stadt. Wann genau die Stadt gegründet wurde, lässt sich nicht genau feststellen. Erste urkundliche Erwähnungen sind auf das Jahr 1050 datiert. Die Entstehung Nürnbergs geht Hand in Hand mit der Geschichte der Burggrafschaft Nürnberg, deren Bau König Heinrich III. wohl gegen 1040 in Auftrag gegeben hatte. Grund des Auftrags war das Bestreben, den Einfluss des zu dieser Zeit bereits sehr mächtigen Bistums Bamberg etwas einzuschränken. Durch häufige Besuche Kaiser Friedrichs I. (1122-1190) etablierte sich Nürnberg schon während seiner Anfangszeit als beliebte Kaiserpfalz Friedrichs, wodurch die Stadt im Reich zu einem höheren Stellenwert gelangte, was sich im Erhalt des Stadtrechtes 1200 zeigte. Nürnbergs günstige Lage begünstigte die rasante Entwicklung zur Reichsstadt: gelegen an den wichtigsten damaligen Handelsstraßen, unter anderem der 'Goldenen Straße', dem wichtigsten Handelsweg zwischen Nürnberg und Prag, war die Stadt als Fernhandelszentrum prädestiniert. Gerade dieser Status als Handelszentrum, der Kontakt zu den meisten existierenden Handelsstraßen, machte Nürnberg zu einer der wichtigsten Reichsstädte im späten 14. Jahrhundert. Auch unter König Wenzel, welcher 1361 sogar in Nürnberg geboren wurde und von 1376 bis 1400 als römisch-deutscher König regierte6, behielt Nürnberg seinen wichtigen Status. Während Nürnberg weiterhin im Reich etabliert blieb, sah die Zukunft für König Wenzel alles andere als gut für ihn aus: er wurde 1400 von der Mehrheit der Kurfürsten abgesetztund durch den Pfalzgrafen Ruprecht aus dem Hause der Wittelsbacher ersetzt. Da Nürnberg quasi genau zwischen dem Königreich Böhmen, wohin sich Wenzel während der Absetzung zurückgezogen hatte und eventuelle Gegenmaßnahmen erwog und wo er bis zu seinem Tod 1419 als König Wenzel IV. weiter regierte, und dem Herrschaftsgebiet Ruprechts, nämlich der Pfalz, lag, wurde der Stadt plötzlich eine völlig neue Bedeutung zuteil. [...]

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Mittelalter - Renaissance - Aufklärung

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...